Ein fruchtiges Stück Glück! Himbeertarte mit Limette

102_0658_bearbeitet-1

Ich serviere diese Tarte sehr gerne, weil sie wirklich einfach und schnell gemacht ist. Man kann diese Tarte in ganzen vielen Varianten (je nach Geschmack und Jahreszeit) zubereiten.

Den Belag kann man also auf unzählige Weise variieren. Anstatt der Himbeeren nimmt man einfach: Ribisel, Nektarinen, Brombeeren, Kirschen oder Heidelbeeren. Wenn man Äpfel, Birnen, Zwetschken, Marillen… verwenden möchte, sollte man das Obst vorher kurz mit etwas Butter, Zucker und Zimt in der Pfanne dünsten lassen oder pochieren.

Wer keinen Marzipan mag, kann ihn auch einfach weglassen und die Limettenschale gibt einfach nur noch einen frischeren Geschmack.

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 240 g Mehl (ich nehme gerne Dinkelmehl)
  • 2 EL Zucker
  • 120 g kalte Butter (in Stückchen)
  • 1 Ei
  • 1 EL kaltes Waser
  • Abrieb ½ Zitrone (nach Belieben)

Fülle:

  • 3 Eier
  • 250 g Topfen
  • 100 g Créme fraîche
  • 50 g Zucker
  • Mark ½ Vanilleschote
  • 100 g Marzipan (gerieben)

Belag:

  • Abrieb von 2 Bio-Limetten (Zitronen)
  • 250 g Himbeeren
  • 1 Handvoll Mandelblättchen

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten rasch verkneten und für 30 Minuten kühl stellen. Mürbteig ausrollen und eine Tarteform damit auskleiden.  Die Zutaten für die Füllung gut verrühren und auf den Teig geben. Die Himbeeren, Limettenabrieb und die Mandelblättchen darauf verteilen. Die Tarte bei 180°C ca. 30-40 Minuten goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen und genießen!

102_2912

Bon appétit meine Lieben!

102_2928

Und viel Spaß beim Nachbacken!

Lena ❤

 

 Schnell und aromatisch: Brokkoli-Basilikum-Pasta

Ein superschnelles, leckeres und gesundes Gericht! Ideal für vielbeschäftigte Menschen wie Ihr und mich!

DSC_0390

Zutaten:  (für 4 Personen)

  • 350 g Pasta nach Wahl
  • 1 Bund frischer Basilikum
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Sardellenfilets in Öl
  • 2 EL Olivenöl
  • 40 g geriebener Parmesan
  • ½ Chilischote gehackt
  • 2 EL Obers (nach Belieben)
  • 1 großer Brokkoli
  • 50 g Pinienkerne oder Mandeln
  • Salz

Zubereitung:

Die Pasta in einem großen Topf nach Packungsanweisung garen.  Basilikum, Sardellen, 1 EL Sardellenöl , Olivenöl,  abgeriebene Schale und Saft der Zitrone in einen Mixer geben  und etwas kochendes Nudelwasser zugeben. Den Knoblauch, die gehackte Chili , etwas Salz und den Parmesan zugeben und das Ganze zu einer glatten Paste vermixen. (geht auch mit einem Pürierstab)  Die Paste in eine große Schüssel füllen.

Vom Brokkoli die Röschen abschneiden, zur Pasta geben und gleich mitgaren. Die Pinienkerne (Mandeln) in einer Pfanne goldgelb rösten.  Pasta und Brokkoli in ein Sieb abgießen und mit der Sauce vermengen (falls nötig noch etwas Nudelwasser zugeben). Die Pasta anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen und Parmesan bestreuen.

Dazu passt noch sehr gut ein leckerer Salat aus frischem Rucola, Tomaten, Avocado, Mozzarella und  geraspelten Karotten – mit Olivenöl und Balsamico abgemacht.

Bon appétit!

Lena

DSC_0375