grün und lecker: Spinat-Ricotta-Tarte

102_4529

Es gibt zahllose Varianten von Tartes: Mit Spinat oder Mangold oder Tomaten, Fleisch oder Käse, Fisch oder Meeresfrüchten. Man isst Tartes warm oder kalt, als Vorspeise oder Hauptspeise. Gemeinsam haben alle Tartes den Boden aus Mürbeteig und den Guss aus Obers,  Ricotta oder Crème Fraîche und Eiern.

Hier eines meiner Liebelingsrezepte für pikante Tartes:

Zutaten für den Teig:

  • 280 g Mehl
  • 140 g Butter
  • 2 Eier
  • etwas Salz

Für die Fülle:

  •  400 g Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 250 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 100 ml Obers
  • 1/2 Bio Zitrone
  • 60 g Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer, Chili,  Muskatnuss

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig rasch verkneten und kühl stellen. Für die Fülle den Blattspinat kurz blanchieren (1 Minute) und dann klein schneiden. Die gehackte Zwiebel und den Knoblauch in etwas Butter anschwitzen und in eine größere Schüssel geben. Den Ricotto, die Eier, Obers, Parmesan mit in die Schüssel geben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und der abgeriebenen Schale der Zitrone gut abschmecken.  Zum Schluss den Spinat untermischen.

Den Teig ausrollen und eine Tarteform damit auslegen.  Spinatmasse einfüllen und bei 180°C ca. 35 Minuten lang backen.

 

Wenns mal besonders schnell gehen soll kann man auch einen gekauften Blätterteig verwenden!

 

Bon appétit

Lena

102_4524