Ein köstlicher Gruß aus Madeira: Peixe com banana ( Fisch mit Banane)

espada2

espada1

Vor einigen Tagen war ich ja noch auf der wunderschönen Insel Madeira und habe dort ein etwas ungewöhnliches, aber sehr leckeres Gericht kennengelernt.  Es nennt sich Espada com banana und ist ein Nationalgericht auf Madeira!

Espada … oder der Fisch, der aus der Tiefe kam. Der auf Madeira überall angebotene Espada (peixe espada), oder auch schwarzer Degenfisch genannt, ist bei uns ein vollkommen unbekannter Tiefseebewohner. Es ist ein zarter, sehr dezent schmeckender Fisch. Das Fleisch ist weiß und praktisch grätenfrei.

Espada ist bei uns glaub ich nur seeeehr schwer erhältlich (ihr könnt es ja mal versuchen).  Ich wollte meiner Familie dieses Gericht aber nicht vorenthalten, deswegen hab ich einfach einen anderen weißfleischigen Fisch genommen (z.B. Kabeljau).  Es ist genauso lecker, nur muss der Fisch grätenfrei sein.

Mit der Banane war ich ja zuerst etwas skeptisch, aber die Kombination ist ein Gedicht! Der süßliche Geschmack der Banane passt sehr gut zum zarten Fischfilet.  Ich habe dazu noch im Ofen gebackene Süßkartoffeln mit Zuckerrohrhonig (ein Mitbringsel aus Madeira) und eine Passionsfruchtsoße serviert!

Also seid mutig und bringt auch einmal diese Köstlichkeit aus Madeira auf eure Teller!

Hier das Rezept dazu (für 4 Personen):

Zutaten:

  • 4 Fischfilets (Kabeljau, Heilbutt…)
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1/2 Zitrone
  • etwas gehackte Petersilie
  • 2 Eier, versprudelt
  • etwas Mehl zum Wenden
  • 2-3 Bananen (je nach Größe)
  • Salz, Pfeffer
  • 3 -4 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 3 Süßkartoffeln
  • etwas Butter
  • Rosmarin gehackt
  • Salz
  • 2-3 TL Zuckerrohrhonig (erstatzweiße Zuckerrübensirup – oder ganz weglassen)

für die Sauce:

  • 2-3 Passionsfrüchte
  • 2 EL Weißwein
  • 1 EL Obers
  • 1 EL kalte Butter
  • Salz, Chiliflocken

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln gut waschen und die Haut mit etwas Butter einreiben. In eine Auflaufform geben und in Rosmarin und Salz wenden. Im Ofen bei 200°C ca. 1 Stunde weich schmoren lassen.

Den Fisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Petersilie und dem Zitronensaft von beiden Seiten würzen. Die Filets zuerst im Mehl wenden und dann in die versprudelten Eier tauchen.   Im Olivenöl von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun anbraten (das Öl darf nicht zu heiß sein).

espada4

Die fertigen Filets aus der Pfanne nehmen und im noch heißen Öl die geschälten und der Länge nach halbierten Bananen anbraten (dauert nur ca. 1 Minute).  Den Fisch auf Tellern anrichten und jedes Filet mit zwei Bananenhälften servieren.

Für die Sauce das Fruchtfleisch der Passionsfrüchte erhitzen. Weißwein und Obers unterrühren. Mit der kalten Butter binden. Mit Salz und Chili abschmecken.

Die fertig gegarten Süßkartoffeln in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Mit dem Honig beträufeln und nach Belieben noch mit etwas Salz würzen.

espada5

espada6

Wenn man möchte, kann man noch etwas geröstetes Weißbrot dazu servieren!

Bom apetite aus Madeira!

Lena