Un classique génial! Iles flottantes – Schwimmende Inseln mit Mandelkrokant

ileflottante12

ileflottante11

Diese köstliche Nachspeise habe ich vor einigen Tagen für meine liebe Mama gezaubert, weil sie alles was mit Baiser zu tun hat sooo sehr liebt.

Da kamen diese luftig, leichten Baisernocken auf einem See aus feiner Crème anglaise genau richtig. Die schwimmenden Inseln sind doch eine wahre Augenweide und krönen bestimmt jedes Menü.

Diese Nachspeise ist eigentlich ein genialer Klassiker der französischen Küche und gerade wegen der Einfachheit so etwas Besonderes. Die Île Flottante ist im Endeffekt nichts anderes als Eischnee mit Vanillesauce mit Mandelkrokant als Verzierung. Wer die Île Flottante noch nicht kennt, sollte sie unbedingt einmal versuchen… Wir lieben es ❤

Eine Crème anglaise (quasi eine Vanillecreme)  ist eine klassische französische Dessertsauce, die ich sehr gerne zu verschiedenen Nachspeisen reiche. Man kann die Crème anglaise nach Geschmack abwandeln. Ich gebe gerne frisch abgeriebene Orangenschale hinein. Man könnte sie auch noch mit einer Zimtstange, etwas gemahlenen Ingwer oder auch für die Schokoliebhaber mit etwas Kakaopulver aromatisieren.

ileflottante3

Hier das Rezept dafür:

Zutaten:

Für die Crème anglaise:

  • 4 Eidotter
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 1/2 Bio-Orange, Saft und Abrieb

für den Mandelkrokant:

  • 100 g Zucker
  • 100 g Mandelblättchen

für die Baisernocken:

  • 2 Eiklar
  • 50 g Staubzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Für die Crème anglaise die Eidotter, mit dem Zucker, dem Orangensaft und Abrieb in einer Schüssel verrühren. Die Milch mit dem Mark der Vanilleschote aufkochen lassen. Etwas heiße Milch zu der Eidottermischung geben. Dann langsam die restliche Milch einrühren. Die Eiermilch zurück in den Topf geben und bei schwacher Hitze einige Minuten weiterrühren, bis sie cremig wird (nicht kochen lassen). Die Sauce in eine Schüssel umfüllen und kühl stellen.

Für den Krokant den Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellieren lassen. Die Mandelblättchen zugeben und kurz verrühren. Die Krokantmasse auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Dann in Stücke brechen.

Für die Baisernocken zuerst ein Eiklar mit dem Staubzucker, einen Spritzer Zitronensaft und Salz steif schlagen. Dann das zweite Eiklar zugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee weiße Spitzen bildet.

In einem großen Topf Wasser zum Köcheln bringen. Von der Baisermasse nacheinander Nocken abstechen und auf das Wasser setzen. Die Nocken darin ziehen lassen, bis sie schön aufgegangen sind. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Backpapier abtropfen lassen.

ileflottante1

Die Crème anglaise in Schälchen verteilen und eine Baisernocke daraufsetzen. Den Mandelkrokant über die Baisernocke streuen.

ileflottante4

ileflottante8

Bon appétit!

Lena

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s