Knusprig, aromatisch, gut! Tomaten – Zucchini – Flammkuchen mit Basilikumsauerrahm

flammkuchen5

flammkuchen8

Es ist Flammkuchen-Taaaag! Mein Liebster und ich lieben es!

Heute kombinieren wir mal wieder Tomaten und Zucchini. Sie kommen als Krönung auf köstliche Flammkuchen und verwöhnen unsere Gaumen damit.

Wir lieben doch alle Pizza!? Flammkuchen sind ähnlich einer Pizza nur noch etwas dünner, knuspriger und kommen ohne Tomatensauce aus. Ich liebe besonders, wenn der Rand so schön nach Knoblauch schmeckt. Miiiiiam! Sooo gut! Der Basilikumsauerrahm gibt diesen Flammkuchen noch die extra Frische und ein ganz besonderes Aroma.

So schmeckt die herrliche Veggie-Küche einfach nur gut! Also meine Lieben, probiert doch mal meine leckeren Flammkuchen aus!

Ich hätte da auch noch weitere Flammkuchen-Varianten für euch. Wir wärs mit Süßkartoffel-Brokkoli, Kürbis-Birne-Gorgonzola oder Spargel-Fenchel-Schafkäse. Zaubert euren eigenen Lieblingsflammkuchen!

flammkuchen3

Hier das Rezept dafür:

Zutaten: (für 4 Stücke)

für den Teig:

  • 1/2 Würfel Germ
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
  • 1 TL Salz

für den Belag:

  • 200 g Sauerrahm
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Zucchini
  • 2 Ochsenherztomaten ( oder viele Cocktailtomaten)
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • einige EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Mozzarella (am Besten Büffelmozzarella)
  • einige Oliven (nach Belieben)

Zubereitung:

Für den Teig die Germ mit dem Wasser verrühren. Das Mehl und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten lang gehen lassen.

Den Sauerrahm mit den Basilikumblätter fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zucchini in dünne Streifen schneiden (geht am besten mit den Gemüseschäler). Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.  Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Den Knoblauch hacken und mit einigen EL Olivenöl vermischen.

Den aufgegangen Teig in 4 Portionen teilen und auf einem bemehlten Backpapier zu dünnen, länglichen Teigfladen ausrollen.

Die Teigfladen mit je 2-3 EL des Basilikumsauerrahms bestreichen. Die Zucchini und die Tomaten darauf verteilen. Die Zwiebelwürfel darüberstreuen. Die Flammkuchen gut mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Knoblauchöl beträufeln (unbedingt den Rand damit bestreichen – schmeckt sooo lecker).

flammkuchen1

Die Flammkuchen bei 200°C ca. 15 Minuten lang backen (soll schön knusprig sein).

Den Mozzarella zerpflücken und über die Flammkuchen geben. Mit dem restlichen Basilikumsauerrahm beträufeln.

flammkuchen7

flammkuchen9

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤