Ein kleines, feines Etwas! Madeleines mit Kardamom und Orange

madeleines4_bearbeitet-1

madeleines3

Kennt ihr Madeleines? Ich habe diese kleinen, süßen Köstlichkeiten in meiner Zeit als Au pair in der Provence kennen und lieben gelernt. Meine Mädels vernaschten sie gerne als „gouter“ nach der Schule. In Frankreich ist es ja üblich, dass man schon immer mit einer kleinen Köstlichkeit in der Hand darauf wartet, bis die Kinder aus dem Schultor herausstürmen. Dann heißt es gouter, gouter! Also ein kleiner Nachmittagssnack ist erwünscht.

Da kamen mir diese Madeleines oft sehr recht. Einmal gegessen und nie wieder vergessen!  ❤

Ich habe mir dann natürlich gleich eine Madeleinebackform in Frankreich besorgt (da bekommt man diese in jedem großen Supermarkt – bei uns sehr selten). Man kann diese Form aber einfach im Internet bestellen.

Madeleines eignen sich auch sehr gut als kleiner Abschiedsgruß aus der Küche, der die Gäste zum Schluss noch einmal so richtig glücklich macht. Noch warm sind sie am Allerbesten.

Ich habe hier die Madeleines mit Kardamom und Orange verfeinert. Ein harmonischer Genuss! Aber auch ganz einfach nur mit Vanillemark aromatisiert sind sie köstlich. Die Glasur könnte man auch weglassen und die Madeleines nur mit Staubzucker bestäuben.

madeleines7_bearbeitet-1

Hier das Rezept: (für ca. 16 Madeleines)

Zutaten:

  • 70 g Butter
  • 1 TL Honig
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • Prise Salz
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Bio-Orange, Abrieb

für die Glasur:

  • 150 g Staubzucker
  • 2-3 TL Orangensaft, frisch gepresst
  • 1 TL Orangenlikör (nach Belieben)
  • etwas Orangenabrieb

Zubereitung:

Die Butter schmelzen, den Honig und Vanillemark einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Kardamom und Salz mischen. Die Eier mit dem Zucker und dem Orangenabrieb verschlagen. Die Mehlmischung unterrühren, dann die zerlassene Butter dazu.

Die Masse für ca. 30 Minuten kühl stellen.

So jetzt den Teig in die Madeleineförmchen füllen (nur 2/3 voll füllen). Die Madeleines bei 160° ca. 7-8 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und aus den Förmchen nehmen.

madeleines1

Für die Glasur den Staubzucker mit Orangensaft und Abrieb glatt rühren. Die Madeleines damit bestreichen.

Tipp! Für Kinder super lecker: Den Teig zur Hälfte in die Förmchen füllen, dann einen Klecks Nutella oder Marmelade in die Mitte, noch ein wenig Teig darauf und backen.

madeleines6_bearbeitet-1

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s