Je t’aime Paris! Eine köstliche Reise in eine der schönsten Städte der Welt!

Coucou meine Lieben! ❤

Ich bin wieder zurück aus Paris! Es war eine wundervolle Reise mit meiner lieben Mama. Wir haben vier tolle Tage in dem bezaubernden Paris verbracht. Ich hatte ja schon zweimal das Vergnügen diese Stadt zu besichtigen, deshalb kannte ich mich bei meinem dritten Besuch schon recht gut aus (Reiseführer und Metroplan war aber immer dabei).

paris4

Ich möchte euch jetzt etwas über unseren Urlaub erzählen und euch ein paar persönliche und kulinarische Tipps für euren nächsten Paris-Trip mitgeben.

Die Reisezeit jetzt im September war spitze. Es waren nicht zu viele Touristen unterwegs und wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Jeden Tag Sonnenschein, da kamen wir manchmal sogar ins Schwitzen.

Wir hatten ein tolles, kleines Hotel im Bezirk Montmatre (Hotel Kyriad 18 – Porte de Clignancourt, Montmatre). Ich kann dieses Hotel nur weiterempfehlen. Es ist modern, sehr sauber, Personal ist sehr freundlich und das Hotel hat eine super Lage (nur eine Minute zur Metro). Eine kurze Fahrt mit der Metro und wir waren schon im Zentrum von Paris. Wir haben die ganze Stadt erkundet, haben Shoppingbummel gemacht, Sightseeing (Eiffelturm, Arc de Triomphe, Montmatre – Sacre Coeur, Jardin du Luxembourg, Notre Dame, Louvre, Spaziergang – Ile de la cité, Quartier Latin, Marais – Place de Vosges und vieles, vieles mehr…). Paris hat so unendlich viele schöne Plätzchen zu bieten, da könnte man es noch viel länger aushalten. Natürlich haben wir auch Pâtisserien und Restaurants ausgekundschaftet.

paris26

 C’est moi auf der Stiege zur Basilique du Sacré Coeur

Davor musste natürlich noch gut gefrühstückt werden. Wir haben glücklicherweise ein tolles Cafe entdeckt – Le pain quotidien. Schönes Ambiente und tolles Bio-Frühstück gibt es dort (und das für einen guten Preis).

paris24

Le pain quotidien gibt es gleich mehrmals in Paris und wir haben gleich zwei davon ausprobiert (einmal Nähe Hôtel de ville und einmal Nähe Galeries Lafayette).  In Paris wird ja sehr gerne süß gefrühstückt, also gab es für uns einen Korb voll mit gutem Bio-Brot, Baguette und Croissants. Dazu bekommt man drei verschiedene Bio-Brotaufstriche (z.B. Speculoos, Chocolat noir, Noisette, Feigen-, Heidelbeer-, Erdbeer-, Marillenmarmelade…..) Der Speculoos-Aufstrich war gleich so lecker, dass ich mir ein großes Glas davon für daheim gekauft habe. Ein guter Cappuccino und ein frisch gepresster Orangensaft machten dann unser Frühstück perfekt.

paris23

Wir haben auch einmal bei PAUL gefrühstückt, jedoch war es nicht mit dem Frühstück im le pain quotidien vergleichbar.

So gut gestärkt ging es dann weiter. Zuerst gleich einmal zum Eiffelturm, dann vom Arc de Triomphe aus weiter auf der Champs Elysees…. Wirklich toll zum entlang spazieren und einkaufen (auch wenn manchmal viel zu teuer). Très chic, très riche – Mode und Delikatessen locken in toller Qualität und verführerischer Verpackung. Gekauft wurden dann ein, zwei schöne Kleider, T-Shirts, einige Backformen, zwei Backzeitschriften und zwei Parfums von Fragonard (meine Mama und ich lieben den Duft von Fragonard, da musste natürlich je ein Parfum mit).  Auch die Galeries Lafayette wurde von uns besichtigt. Ja, nur besichtigt! Kaufen konnten wir uns bei den Preisen dort nichts, aber schön anzuschauen ist es allemal.

paris47

In Paris gibt es ja unzählige Patisserien und Boulangeries, da könnte man sich die ganzen Tage genüsslich durch schlemmen. Die Köstlichkeiten eine schöner und leckerer als die andere. Nicht zu vergessen, die Baguettes, Croissants, Briôche und Viennois. ❤ Da könnte man sich daran gewöhnen.

paris8

La Pâtisserie des Rêves stach allerdings heraus. Bei Sonnenschein stolperten wir in den von außen etwas unscheinbaren und auch kleinen Laden. Dort herrscht ein exklusives, futuristisches, aber dennoch gemütliches Ambiente. Frische Brioches, Madeleines, Canneles, Tartelettes, Èclairs, Mille-feuilles, und viele andere Leckereien verlockten unsere Gaumen.

paris9

paris40

paris39

Da schnappten wir uns ein paar Köstlichkeiten, die wir dann genüsslich im Jardin du Luxembourg verpeisten.

Ein wunderschöner Garten!!! Bei diesem Traumwetter war es einfach herrlich dort (unbedingt hingehen und dort schön relaxen).

paris12

Dann am nächsten Tag haben wir uns im namhaften Genusstempel Ladurée eine leckere Saint Honorè rose et framboise und Macarons gegönnt.

paris32

Die Preise sind dort natürlich schon sehr hoch, aber wenn man schon mal in Paris ist…. (Es war wirklich très delicieuse, aber kann man auch daheim für weniger Geld selber zaubern).

paris37

Essen gehen ist allgemein nicht gerade sehr günstig. Ein Menü (mit zwei Gängen) um ca. 30 Euro ist normal und schon recht billig. Auch die Getränke haben ihren stolzen Preis (Mineral ab 6 Euro, auch Cappuccino bekommt man kaum unter 5 Euro). Da kam uns oft eine caraffe d’eau recht gelegen. 🙂

Die Restaurants, die wir besuchten waren: Wepler (gute französische Küche, schönes Ambiente, tolle Fisch-Meeresfrüchte-Platten), Convivium (gute sizilianische Küche, elegantes Ambiente) und Brasserie La Lorraine (perfekt für Fischliebhaber). Diese Restaurants sind wirklich sehr empfehlenswert und man bekommt für sein Geld sehr gutes Essen.

paris46

Quiche Lorraine, salade verte (Brasserie La Lorraine) 

paris42

Dorade (im Ganzen gebraten) mit Kartoffel-Olivenstampf und Sauce Piment.  (Brasserie La Lorraine)

Als Snack zwischendurch gab es meistens einen frischen, leckeren Salat, den man so typisch in den Brasserien bekommt (meinen geliebten Salade chévre chaud und Salade nicoise….)

paris43

Aber nicht nur ans Essen haben wir gedacht, sondern auch ans Backen zuhause. Ich habe mir ja vorgenommen mit einer rechteckigen Tarteform, einer Charlotte-Form und einer Briocheform wieder daheim anzukommen. Da stand für uns natürlich das Traditionsgeschäft für Gastronomie- und Küchenbedarf A. Simon (in der rue Montmatre) auf dem Programm. Dort gibt es wirklich alles was das Koch und Backherz begehrt.

paris48

So schaut mal, hier ist einiges das ich aus Paris mitgebracht habe:

paris41

Da wir leider keine Crêpes bekommen haben (wir waren zweimal bei der empfohlenen Crêperie Broceliande, jedoch war es immer férme). Irgendwie sind wir einfach nicht dazu gekommen… Deshalb gibt es morgen ein leckeres Crêpe Rezept für euch! Seid schon mal gespannt 🙂

Diese kleine Reise, mit meiner lieben Mama, in eine der schönsten und leckersten Städte der Welt (für mich ist es Paris auf alle Fälle), war mal wieder ein kleines, wertvolles Sternchen in meinem Leben! Merci Mama! ❤

paris6

Au revoir et à demain, mes cheries!

Eure Lena ❤

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu “Je t’aime Paris! Eine köstliche Reise in eine der schönsten Städte der Welt!

  1. MaLu's Köstlichkeiten schreibt:

    Liebe Lena,
    ich habe deinen Paris Beitrag mit Genuss gelesen. Erst in diesem Jahr war ich auch mit meiner Tochter in Paris und wir haben es genauso genossen wie ihr. Und genau wie du fand ich die Patisserie de Reves ganz besonders beeindruckend. Geschmacklich unerreicht, wie ich finde.
    Ich kann es gar nicht erwarten, wieder dorthin zu kommen.
    Danke für den schönen Bericht und die Tipps. Hier ist meiner, wenn du magst: http://wp.me/p3RCu1-KT
    Liebe Grüße Maren

    • lenafuchs2014 schreibt:

      Liebe Maren,
      freut mich sehr, dass du meinen Bericht gerne gelesen hast 🙂 Paris ist einfach ein Traum und wir würden auch sofort wieder hinreisen! Ja ich habe mir deinen bezaubernden Bericht schon durchgelesen…. Ich finde ja, dass die Preise in der Patisserie de Reves bei manchen Teilen recht teuer waren, aber wie du sagst, werden sie die besten Zutaten verwenden und somit haben die Zuckerstücke halt ihren Preis. Geschmacklich war es wirklich ausgezeichnet!
      Liebste Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich, Lena

  2. Ella Geiblinger schreibt:

    Liebe Lena , habe gerade deinen Paris Bericht gelesen . Meine Gedanken wanderten sofort nach Paris wo ich vor einigen Jahren auch war . Uns hat es genauso gut gefallen. Merci….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s