Schmeckt Groß und Klein! Karfiolgratin mit Haselnusskruste

karfiol4

Heute habe ich wieder ein feines Gemüsegericht für euch. Eine Sauce Mornay, also eine Béchamelsauce mit Käse ist ja wirklich etwas Feines. Wir mischen die Sauce heute mit Karfiol und machen ein köstliches Gratin daraus. Glaubt mir, da werden sogar die Gemüsemuffel der Familie ihre Teller leer schlecken.  Also probiert es doch mal aus!

Den Karfiol könnt ihr auch durch Scheiben von Kürbis, Kartoffeln oder Zucchini ersetzen.  Ich backe meine Gratin sehr gerne in kleine Portionsauflaufförmchen, aber ihr könnt die Gemüsemischung natürlich auch in eine große Auflaufform füllen.

Ich habe hier einen Teil des Gratins mit Kürbisscheiben (1/2 Hokkaido) zubereitet, dann einfach nur die Hälfte des Karfiols nehmen, sonst ist alles gleich bei der Zubereitung.

karfiol6

Hier das Rezept dazu:

Zutaten:

  • 1 großer Karfiol (ca. 1 kg, in Röschen geteilt)
  • 1 Handvoll Haselnusskerne, gehackt
  • 2 Scheiben Toastbrot, grob gehackt

für die Käsesauce:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 500-600 ml Milch
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 TL Dijonsenf
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 200 g Bergkäse (oder auch Parmesan), gerieben
  • frischer Schnittlauch zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Karfiol in leicht kochendem Wasser knackig garen (ca. 8 Minuten). Den gegarten Karfiol abgießen und gut abtrocknen.

karfiol1

Für die Käsesauce die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl einrühren und zu einer glatten Mehlschwitze verrühren. Die Milch jetzt nach und nach zugießen. Lorbeer, die halbe Zwiebel zugeben und unter Rühren dicklich kochen lassen (ca. 10 Minuten). Dann die Zwiebel und Lorbeer wieder herausfischen und die Sauce mit Senf, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Etwas abkühlen lassen.

Den Käse in die warme Sauce rühren (etwas Käse zum Bestreuen aufheben). Den Karfiol unter die Sauce mischen und in mit etwas Butter befettete Förmchen geben.  Mit dem restlichen Käse, den Haselnüssen und den Toastbrotkrümeln bestreuen.

karfiol2

Die Gratins bei 180°C ca. 15 Minuten garen. Dann bei starker Oberhitze ein paar Minuten gratinieren, bis sich eine goldgelbe Kruste bildet.

Die Gratins mit frischem Schnittlauch bestreut servieren.

karfiol7

Dazu serviere ich gerne einen frischen Salat – z.B. einen Endiviensalat mit Kartoffeln oder Chinakohlsalat.

karfiol5

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

5 Gedanken zu “Schmeckt Groß und Klein! Karfiolgratin mit Haselnusskruste

  1. kochschlampe schreibt:

    Irgendwie passen Text und Bilder nicht ganz zusammen – einerseits steht als Zutat Toast da, der auf den Bildern nicht ist, dafür ist auf den Bildern Kürbis, der in den Zutaten nicht auftaucht…. kannst Du mir rasch klären, wie das Gratin gemacht wurde? Weil gut sieht es schon aus.

    • lenafuchs2014 schreibt:

      Ja du hast recht, der Kürbis steht nicht in den Zutaten, jedoch habe ich in der Einleitung geschrieben, dass man das Gratin auch mit Kürbis machen kann. Ich habe bei den Bildern einen Teil mit Kürbis zubereitet. Der Toast wird zerkrümelt und dann gemeinsam mit dem Käse und den Nüssen über das Gemüse gestreut, da sind die Toastkrümel natürlich nicht so eindeutig erkennbar. Ich hoffe, es ist jetzt alles klar 🙂 LG Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s