Blitzschnell gebacken! Topfen-Kräuter-Weckerl

topfenweckerl11

topfenweckerl7

Weckerl selber machen und das in nur 30 Minuten?! Kein Problem!

Ich habe heute die absolut schnellsten Weckerl, die ich kenne für euch! Alle Zutaten in eine Schüssel, verkneten, Weckerl formen, in den Ofen schieben und nur etwas Geduld aufbringen, bis die Weckerl in der Küche duften.  Ein tolles Rezept, das ich schon seit Jahren immer wieder heraushole und für uns zur Jause backen.

Bei uns kommt es ja schon mal vor, dass Sonntagabend die ganzen Brotvorräte aufgegessen sind und was machen wir da….? Natürlich backe ich auch total gerne Brote und Weckerl mit Germ, die etwas mehr Zeit beanspruchen, aber was tun, wenn man nur noch eine halbe Stunde Zeit hat? Da kamen mir die Weckerl wie gerufen und füllten unsere Brotvorräte wieder bestens auf!

Ein leckerer Aufstrich dazu und wir haben einen perfekten, gesunden Snack!

topfenweckerl10

Also falls ihr Lust auf meine blitzschnellen Weckerl bekommen habt….

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 3 TL Salz
  • 500 g Topfen
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll Kräuter (Petersilie, Thymian, Basilikum…)
  • etwas Wasser zum Bestreichen
  • etwas Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander verkneten (mit der Küchenmaschine).

Ein Blech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig mit den befeuchteten Händen ca. 15 Weckerl formen und auf das Blech legen (genügend Abstand dazwischen lassen). Die Weckerl mit etwas Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Die Topfenweckerl bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen.

topfenweckerl2

Etwas auskühlen lassen und genießen!

topfenweckerl5

topfenweckerl12

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

4 Gedanken zu “Blitzschnell gebacken! Topfen-Kräuter-Weckerl

  1. Susanne schreibt:

    Kann man die Brötchen auch backen und erst am nächsten Tag essen? Bzw. wie lange halten sich die Brötchen denn?
    Das Rezept hört sich nämlich richtig lecker an, das will ich unbedingt ausprobieren! 🙂

    • Lena von Ma vie est délicieuse schreibt:

      Diese Brötchen schmecken ganz frisch gebacken am allerbesten! 🙂

      Also wenn man ein bisschen Zeit hat, würde ich empfehlen diese Brötchen frisch zu backen. Du kannst sie aber auch einen Tag vorher backen und vor dem Servieren noch einmal kurz im Ofen aufbacken. 🙂

      Ansonsten kannst du sie nach dem Backen auch sofort einfrieren und dann Stück für Stück frisch aufbacken!

      Liebe Grüße und viel Vergnügen beim Probieren,
      Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s