Knusprig, köstliches Backwerk! Französische Zimtbrötchen

zimtbrötchen10

zimtbrötchen15

Zurück aus dem Frankreich-Urlaub geb ich zu, dass mir die täglichen Croissants und Pains au chocolat schon fehlen. Die Franzosen sind in dieser Hinsicht ja wahre Götter der Backkunst. Gut, dass ich nicht in Frankreich lebe und jeden Tag in die Versuchung kommen würde mir solche Köstlichkeiten zu gönnen. Da bleib ich dann lieber bei meinem gesunden Vollkornbrötchen. Na gut, hin und wieder darf es dann auch so ein buttriges Gebäck sein.

Ich habe für meine Liebsten herrliche Zimtbrötchen gebacken. Der Teig dafür wird ähnlich wie ein Blätterteig hergestellt, nur dass die Butter in einen Germteig eingearbeitet wird. Ich habe hier eine ganz schnelle Variante gebacken. Gute Brötchen sollten eine knusprige Kruste mit Karamellschicht haben, ein Zeichen dafür, dass die Brötchen ausreichend lange gebacken wurden.

Keine Angst, für diesen selbstgemachten Teig brauchen wir keine Ewigkeit. Im Gegenteil es geht recht schnell von der Hand. Zuerst wird einmal ein einfacher Germteig zubereitet. In diesem Teig wird nun kalte Butter eingearbeitet, einmal zusammengeschlagen und kühl gestellt. Dann wird der Teig auch schon ausgerollt, mit Zimtzucker bestreut und zu einer Rolle aufgerollt. So nur noch in Scheiben scheiben und mit einem Kochlöffel nach Belieben eindrücken und schön in Form bringen.

Backen und einfach genießen! Noch eine Tasse Tee oder Kaffee dazu…ach so lässt es sich gut leben.

zimtbrötchen9

Lust auf diese knusprigen Zimtbrötchen bekommen?

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 12-14 Stück)

  • 1/2 Würfel Germ
  • 125 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Eidotter + Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Die Milch lauwarm erwärmen, 25 g Zucker und 25 g von der Butter darin schmelzen. Germ in der Milch auflösen.

Mehl und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Mit der Milchmischung und dem Eidotter zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zum Rechteck ausrollen (ca. 25×30 cm).

80 g Butter in dünne Scheiben schneiden und auf einer Teighälfte verteilen.

zimtbrötchen1

Zweite Teighälfte darüber klappen, an den Rändern festdrücken.

zimtbrötchen2

Erneut zu einem Rechteck (ca. 30×40 cm) ausrollen. Teigplatte von den Schmalseiten her zu einem Drittel überklappen und in Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.

zimtbrötchen3

Übrigen Zucker und Zimt vermischen.

Teigplatte nochmals zu einem Rechteck (ca. 30×40 cm) ausrollen. Übrige Butter schmelzen, Teigplatte damit bestreichen und mit dem Zimtzucker bestreuen.

zimtbrötchen4

Längs aufrollen und in Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einem Holzlöffelstiel mittig von oben so eindrücken, dass die Schnittkanten sich etwas aufwölben. 15 Minuten in den Tiefkühler stellen.

zimtbrötchen5

Die Zimtbrötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit etwas verquirlten Dotter+Milch bestreichen und mit etwas Zimtzucker bestreuen. Die Brötchen bei 200°C ca. 15-18  Minuten goldbraun backen.

zimtbrötchen6

zimtbrötchen12

Bon appétit, meine Lieben!

zimtbrötchen14

Lena ❤

 

 

2 Gedanken zu “Knusprig, köstliches Backwerk! Französische Zimtbrötchen

    • lenafuchs2014 schreibt:

      Liebe Antonella,
      Danke schön! Ja das stimmt, der Zimtgeruch versprüht bei diesen Brötchen wirklich in der ganzen Küche. Ach ich bekomme gleich wieder Lust darauf 🙂
      Liebste Grüße,
      Lena ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s