Ein Stück Glück! Himbeer-Crumble-Tarte mit Vanillecreme

himbeervanille5

himbeervanille14

Steht ihr auch so auf Crumble? Ich liebe die kleinen knusprigen, aromatischen Streusel abgöttisch. Ich könnte ja fast jedes Backwerk mit ein paar Streusel verfeinern. Aber gut, wollen wir mal nicht übertreiben. Letzte Woche habe ich für meinen Liebsten und mich diese herrliche Himbeer-Tarte mit Steeeeusel gebacken.

Ein aromatischer Streuselteig als Boden, darauf betten sich ein paar Mandeln und Amarettini, dazu gesellt sich noch eine feine Vanillecreme und tiefgekühlte Himbeeren. Getoppt wird dann alles noch mit den restlichen Streusel. Na was meint ihr? Hört sich doch seeehr lecker an! Und glaubt mir diese Tarte ist eine kleine Sünde wert. ❤

himbeervanille9

Der Boden ist wirklich ruck zuck zubereitet. Butter, Zucker, Mehl, Vanille, Zitrone, Zimt und eine Prise Salz- mehr braucht es nicht um den leckeren Crumble-Teig anzufertigen.

Die Füllung besteht zu einem aus einer feinen Vanillecreme. Eine Creme aus Eidotter, Milch, Obers, Zucker und Vanille. Die Creme wird gekocht, bis sie schön eindickt (wie ein Vanillepudding).  Eine tolle Kombination zu den säuerlichen Himbeeren.

Nach dem Backen lassen wir die Tarte noch etwas auskühlen und dann heißt es auch schon…. schnappt euch eine Gabel und ran ans Vernaschen! Ich sag euch, diese Tarte knuspert so schön und ist zugleich noch cremig und fruchtig. Ein Genuss!

Da ich von der Tarte so begeistert bin werde ich sie fürs Kunst-Café am Freitag gleich nochmal backen. Ich glaube, die Gäste werden sich darüber freuen.

himbeervanille8

Auch Lust auf ein leckeres Streuselerlebnis?

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 220 g Mehl
  • 1 EL Vanillezucker
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Prise Salz
  • eine Handvoll Mandeln, grob gehackt
  • eine Handvoll Amarettini, grob zerbröselt
  • 250 g Himbeeren, TK
  • 2-3  EL Zucker

Für die Vanillecreme:

  • 3 Eidotter
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 35 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Obers

Zubereitung:

Für den Teig

Die Butter schmelzen. Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Zimt und Salz vermischen. Die zerlassene Butter untermengen und zu Streusel verkneten. 2/3 der Streusel in eine Tarteform geben und zu einem Boden festdrücken (Rand formen).

Für die Creme 

Eidotter, Zucker, Vanille, Mehl und ca. 4 EL der Milch verrühren. Die restliche Milch und Obers aufkochen. Die Eidottermischung zugeben und bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren dicklich einkochen lassen.

himbeervanille1

Die Hälfte der gehackten Mandeln und den Amarettinibrösel auf dem Boden verteilen. Die noch übrigen Mandeln/Amarettini unter den restlichen Teig/Streusel kneten.

Die Vanillecreme in der Form verteilen.

himbeervanille2

Die gefrorenen Himbeeren mit dem Zucker vermischen und auf die Creme geben.

Den restlichen Teig als Streusel auf den Himbeeren verteilen.

himbeervanille3

Die Tarte bei 180°C ca. 30 Minuten, goldbraun backen. Abkühlen lassen und aus der Tarteform heben.

Nach Belieben mit etwas Schlagobers oder Vanilleeis servieren.

himbeervanille17

himbeervanille15

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

8 Gedanken zu “Ein Stück Glück! Himbeer-Crumble-Tarte mit Vanillecreme

  1. delphineefortin schreibt:

    Hi Lena! I love your recipe and I would love to bake it but I don’t speak German. Would it be possible to have it in English (or French, since I see you write some things in French). I’m a French blogger who live in Sweden and we find this beautiful pie in some bakeries here. Your recipe look wonderful and I’d love to try it! Cheers from Del’s cooking twist 😉

    • lenafuchs2014 schreibt:

      Hey! Merci 🙂
      Mon français ne est pas parfait. Je espère que c’est ok pour toi.

      Crumble-Tarte aux framboises et créme vanille
      Pour une tarte moule (20 cm)
      Pour la pâte:
      • 150 g de beurre
      • 80 g de sucre en poudre
      • 220 g de farine
      • 1 cuilliere à soupe de sucre vanille
      • Zeste de citron
      • 1/2 cuilliere de cannelle
      • 1 pincée de sel
      • 100 g d‘amandes hachées
      • 100 g d‘ Amarettini biscuits
      • 250 g de framboises congelée

      Pour la creme vanille:
      • 3 jaunes d‘oeuf
      • 80 g de sucre en poudre
      • 2 cuill. à soupe de sucre vanille
      • ½ gousse de vanille
      • 40 g de farine
      • 200 ml de lait
      • 200 ml de creme liquide

      Préparation:
      Pour la pâte
      Faire fondre le beurre. Mélangez la farine avec le sucre, le sucre vanillé, le zeste de citron, la cannelle et le sel. Ajoutez le beurre. Mélangez à nouveau, avec les mains, pour obtenir des crumbles.
      Donnez 2/3 de la pâte dans un moule à tarte et appuyez fermement à un fond (de forme de bord).

      Pour la crème
      Mélangez les jaunes d’oeuf, le sucre, la vanille, la farine et environ 4 cuill. a soupe de lait.
      Portez le reste de lait et la creme liquide à ébullation. . Ajoutez le mélange d’oeuf.
      Laissez bouillir pour épaissir à feu doux, en remuant constamment.

      Étendre la moitié des amandes hachées et Amarettini biscuits sur le fond. Les amandes et les biscuits qui restent mélangez encore avec le reste de pâte.

      Disposez la crème de vanille dans le moule.
      Disposez les framboises sur la crème vanille.
      Diviser le reste de la pâte sur les framboises.

      Préchauffez le four à 180°C. Faites cuire pendant 30 minutes. Laisser refroidir totalement et retirer de la moule à tarte.

      Bon appétit et beaucoup de plaisier! Lena

  2. amina.l@hotmail.de schreibt:

    Ganz toll! 🙂
    Die Tarte ist ein Traum.
    Ich musste die Nüsse wegen einer Allergie leider weglassen, aber es hat trotzdem hervorragend geschmeckt. Als nächstes versuche ich deine Pasta Bonbons.
    Ich hab mich gerade in diesen Blog verliebt!

    • Lena von Ma vie est délicieuse schreibt:

      Liebe Amina,
      vielen lieben Dank für deine netten Worte! Da freue ich mich wirklich sehr darüber! 😉
      Schön, dass die Tarte so geschmeckt hat und weiterhin viel Vergnügen und gutes Gelingen beim Nachkochen/backen!
      Liebste Grüße, Lena ❤

  3. Lanthania schreibt:

    Ich habe Deine Tarte für meine Kollegen gebacken und sie ist sehr gut angekommen. Vor allem durch die Mandeln und Amarettini bekommt sie eine besondere Note.
    Danke für das Rezept, ich werde mal weiter in Deinem Blog stöbern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s