Ihr macht mich glücklich! Ziegenkäse-Gnocchi mit Pilzen

gnocchi19

gnocchi12

Kommt mit mir, wir kochen uns in den Urlaub! ❤ Es gibt Gnocchi, alle sind rundum glücklich und die Gesichter strahlen, wenn wieder einmal selbstgemachte Gnocchi auf den Tellern landen.

gnocchi17

Es ist Sommer, es ist heiß und ehrlich gesagt hab ich momentan auch viel mehr Lust einige Bahnen im Schwimmbad zu ziehen als in der Küche zu stehen. Dieses Wochenende hatte ich auch noch das süße Vergnügen für eine Geburtstagsfeier zwei Torten, Kuchen und Kekse zu backen. Da war wieder eine gute Planung (und mein Ventilator) gefragt, damit mir alles gut gelingt. Gestern stand ich bis in den frühen Morgenstunden in der Backstube und schwang den Schneebesen. Um diese Zeit ist es so schön angenehm kühl in der Küche, da macht das Backen wieder Spaß.

Als die Torten dann endlich fertig dekoriert im Kühlschrank standen, war ich wirklich erleichtert und konnte es mir auf dem Balkon mit einer Tasse Kaffee gemütlich machen. Nach jedem Backauftrag fällt mir immer ein kleines Steinchen vom Herzen, wenn jeder zufrieden und glücklich ist. So dank des schönen Wetters, ging es heute wieder ab ins Freibad (mit meiner lieben Schwägerin und Schwiegermama) und rein ins erfrischende Nass. Es gibt für mich momentan keine bessere Abkühlung und dazu kann ich meine Backkalorien wieder abtrainieren. Auch wenn ich die Torten usw. nicht für unser persönliches Vergnügen gebacken habe, muss ja trotzdem alles gründlich probiert und getestet werden, ob es auch schmeckt. Oh ja, und da sammeln sich so einige böse Kalorien an.

torten2Schwarzwälder-Kirsch mit Schokomousse und Joghurt-Holunder-Torte mit Ribiseln ❤

So und nach einem ausgiebigen Sportprogramm darf man sich ja wieder eine richtige Köstlichkeit gönnen. Und diese Gnocchi mit Ziegenkäsesauce fallen definitiv unter diese Kategorie „Essen, das unglaublich glücklich macht“. Gnocchi gibt es bei uns schon ziemlich oft. Entweder als Beilage zu Fleisch oder als geniales Hauptgericht mit einer herrlichen Sauce oder einem aromatischem Pesto…. Gnocchi sind einfach immer eine gute Idee!

gnocchi10(das wundervolle blaue Teller von Bloomingville gibt’s übrigens bei Emil und Paula)

Simpel und auch schnell gemacht (wenn man das Formen nicht so genau nimmt). Hin und wieder mache ich mir die Mühe und gebe meinen Gnocchi die schönen Rillen, aber oft reicht es auch den Teig in ganz normale Stückchen zu schneiden. Ab ins kochende Wasser und nach ein paar Minütchen sind die Gnocchi auch schon für unsere hungrigen Mäulchen bereit.

Noch ab in die cremige Sauce (mmmhh.. der milde Ziegenkäsegeschmackt macht mich immer ganz schwach) und als Draufgabe gibt’s noch ein paar gebratene Pilze.

Jaaaa, so lässt es sich an einem Sommergut gut speisen (Gnocchi sind bei uns aber auch in der kühlen Jahreszeit heiß begehrt).

gnocchi18Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4 Portionen)

Für die Gnocchi:

  • 800 g Kartoffeln
  • 100-130 g Mehl
  • 40 g Stärke
  • Salz
  • 1 Ei

Für die Sauce:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Weißwein
  • 50-70 ml Gemüsebrühe
  • 130 g Ziegenfrischkäse
  • 150 ml Obers (oder Milch)
  • Piment d’Espelette
  • frische Kräuter (Petersiie, Thymian…)
  • Salz

Außerdem:

  • 300 g Pilze (z.B. Austernpilze, Kräuterseitlinge oder Steinpilze)
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • eine kleine Handvoll Petersilie, fein gehackt
  • etwas Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. Kartoffeln in einem großem geben, mit Wasser bedecken und weich kochen (ca. 35 Minuten – je nach Größe). Man kann die Kartoffeln auch mit Schale im Ofen garen (bei 170°C ca. 40-45 Minuten). Dann schälen und pressen.
  2. Kartoffeln abgießen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Stärke, Salz (der Teig kann ruhig gut gezalzen sein) und Ei zugeben. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Je nach Konsistenz noch etwas Mehl unterkneten (der Teig darf nicht mehr klebrig sein).
  3. Den Teig in drei Portionen teilen und zu Rollen formen. Die Rollen mit einer Teigkarte in ca. 1 cm dicke Stücke teilen. So jetzt haben wir eigentlich schon unsere Gnocchi. Wenn ihr die schöne Gnocchiform mit den Rillen haben möchtet, dann gut aufgepasst. Die Teigstücke zu Kugeln formen. Die Kugeln auf einen Gabelrücken legen und etwas flach drücken. Die Scheibe jetzt über die Gabelzanken rollen und fertig.
  4. Die Gnocchi auf einer großen bemehlten Platte verteilen und leicht mit Mehl bestäuben.
  5. Für die Sauce die Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und darin glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe und Obers aufgießen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Ziegenfrischkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt frische Kräuter unterrühren.
  6. Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Etwas Butter zerlassen und die Pilze mit dem Knoblauch darin anbraten (ca. 5 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen. Frische Petersilie untermengen.
  7. In einem großem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, ca. die Hälfte der Gnocchi hineingeben (Hitze reduzieren) und sobald sie an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig (dauert ca. 3 Minuten).
  8. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und tropfnasse in die Ziegenkäsesauce geben. Restliche Gnocchi ebenso garen und untermengen.
  9. Gnocchi auf Teller anrichten, mit den Pilzen servieren. Zuletzt noch mit etwas frischen Parmesan und  Piment d’Espelette bestreuen.

gnocchi13

gnocchi8

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤