In der Weihnachtsbäckerei! Husarenkrapferl, Linzerkipferln, Florentiner und Kokosstangerln

linzer4

mar4

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei ❤

Wo ist das Rezept geblieben
von den Plätzchen, die wir lieben?
wer hat das Rezept
verschleppt….

flor1

So meine Lieben, heute gibt’s noch schnell vier Keksrezepte für euch, die bei uns zu Weihnachten wirklich nie fehlen dürfen. Ich habe dieses Wochenende meine gesamte Bäckerei gezaubert und meine Weihnachstbackstube ist bis nächstes Jahr geschlossen.

So um die 13-14 Sorten sind es geworden und ich bin richtig glücklich und zufrieden.  Nun sind die Keksdosen bis oben hin gefüllt, wir naschen vor uns hin und warten bis das Christkind kommt.

kokos4

mar6

Husarenkrapferl mit Haselnüssen

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 70-80 Stück)

  • 200 g Dinkelmehl
  • 180 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • Abrieb 1/2 Bio Orange
  • 1/2 TL Zimt
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Haselnüsse, geröstet
  • 2 TL feiner Rohrzucker
  • 1 Eiklar, leicht verschlagen
  • ein paar Esslöffel eurer Lieblingsmarmelade (ich nehme gerne Waldbeere, Marille oder Erdbeere..)

Zubereitung:

  1. Butter und Zucker cremig schlagen.
  2. Das Ei zugeben und weiterschlagen.
  3. Mehl mit Zimt, Vanille und Orangenabrieb unterrühren.
  4. Nüsse mit dem Rohrzucker mischen und auf einen Teller geben.
  5. Aus 1 TL Teig jeweils eine Kugel formen.
  6. Die Kugel in Eiklar tauchen und in der Nuss-Zuckermischung wälzen.
  7. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  8. Mit dem Daumen in die Mitte jeder Kugel ein Mulde drücken.
  9. In die Vertiefungen eine kleine Menge Marmelade füllen (ich gebe die Marmelade immer in ein kleines Plastiksackerl, schneide die Spitze ab und spritze sie in die Mulden).
  10. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen.
  11. Abkühlen lassen.
  12. Weil es schöner ausschaut, spritzen wir noch einmal eine kleine Menge Marmelade in die Mulden.

mar11

linzer6

Linzerkipferln

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 40-50 Stück)

  • 350 g Weizenmehl
  • Abrieb 1 Bio-Zitrone
  • 250 g weiche Butter
  • 80 g Staubzucker
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 1 Ei
  • 3-4 EL Marillenmarmelade
  • 150 dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker, Vanille und Zitrone cremig rühren.
  2. Ei unterschlagen.
  3. Zuletzt das Mehl unterrühren.
  4. Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen.
  5. In Form von Kipferln auf mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
  6. Bei 180°C ca. 10-13 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen.
  8. Die halbe Menge der Kipferln umdrehen, Marillenmarmelade aufdressieren und diese mit den restlichen Kipferln zusammensetzen.
  9. Kuvertüre über Wasserbad schmelzen.
  10. Die Enden der Kipferln in die Schokolade tauchen.
  11. Fest werden lassen.

linzer7

Keine Adventszeit ohne Linzerkipferln! ❤ Dieser süße Klassiker ist ein Muss am Keksteller!

linzer3

flor2

Florentiner

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 60 Stück)

  • 150 g Obers
  • 120 g Kristallzucker
  • 1 EL Butter
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • Abrieb 1 Bio Orange
  • 2 EL Honig
  • 180 g Mandelblättchen
  • eine kleine Handvoll getrocknete Cranberries, grob gehackt
  • 150-200 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  1. Obers mit Butter, Zucker, Vanille, Honig und Orangenabrieb aufkochen und etwas 1 Minuten leicht köcheln lassen.
  2. Mandelblättchen und Cranberries einrühren.
  3. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit einer Palette verstreichen. Ein weiteres Backpapier darauflegen und mit einem Nudelholz darüberrollen (es soll ca. 3 mm dick sein). Papier wieder abziehen.
  4. Bei 140°C die Florentinermasse goldbraun backen. Das dauert je nach Ofen ca. 15-20 Minuten.
  5. 5 Minuten abkühlen lassen und mit einem Messer in Quadrate schneiden (das Messer immer wieder in heißes Wasser tauchen).
  6. Mithilfe des Backpapiers die Florentiner umdrehen (auf eine saubere Arbeitfläche), Papier abziehen und komplett auskühlen lassen.
  7. Kuvertüre über Wasserbad schmelzen und die Unterseite der Florentiner damit bestreichen.
  8. Die Schokolade fest werden lassen. Die Kanten der Florentiner eventuell nachschneiden und voneinander trennen.

kokos1

Kokosstangerl

Hier das Rezept:

Zutaten (für ca. 60 Stück):

  • 4 Eiklar
  • 180 g feiner Kristallzucker
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 140 g Kokosflocken
  • 45 g Weizenmehl
  • 3-4 EL Marillenmarmelade
  • 150 g dunkle Kuvertüre
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

  1. Eiklar zu halbsteifen Schnee schlagen.
  2. Zucker und Vanille zugeben und weiterschlagen, bis der Schnee richtig schön steif ist.
  3. Kokosflocken gemeinsam mit dem Mehl nach und nach mit dem Schneebesen behutsam unterrühren (nicht zu viel rühren).
  4. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  5. Kleine Stangerl (ca. 3-4 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Blech dressieren.
  6. Bei 170°C ca. 10 Minuten backen (aufpassen, die Stangerl sollen nicht zu dunkel werden).
  7. Abkühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen.
  8. Die Hälfte der Stangerl umdrehen und Marillenmarmelade darauf dressieren. Mit den restlichen Stangerl zusammensetzen.
  9. Für die Glasur Butter mit Schokolade über Wasserbad schmelzen.
  10. Die Stangerl darin eintunken.
  11. Mit Kokosflocken bestreuen und fest werden lassen.

kokos2

Früher als meine liebe Mama noch für die Weihnachtsmehlspeise zuständig war, wurden die Kekserl immer ganz geheim gehütet und vor uns Kinder versteckt. Wenn es nach uns gegangen wäre, hätten wir am Heilig Abend wohl keine Kekse mehr gehabt….

Als ich noch ein ganz kleines Mäderl war, hab ich mich immer ins Schlafzimmer meiner Eltern geschlichen, um ein paar von diesen Kokosstangerl zu stipitzen. Tja, ich wusste halt schon immer ganz genau, was gut ist.mar10

 

Bon appétit, meine Lieben!

Habt noch einen wunderbaren 4. Advent!

Lena ❤

 

 

 

Ein Gedanke zu “In der Weihnachtsbäckerei! Husarenkrapferl, Linzerkipferln, Florentiner und Kokosstangerln

  1. Julia Erdbeerqueen schreibt:

    Die sehen richtig toll aus 🙂 und die Fotos gefallen mir auch total gut. Ich versuche mich ja die ganze Zeit inspirieren zu lassen. Ich finde es ziemlich schwer, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, schöne Fotos zu machen. Aber Übung, Übung ist alles 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s