Gesund ins Wochenende! Karfiolfladen mit Zucchini, Ziegenkäse und Basilikumöl

karfiol18

Heute starten wir gesund und fit ins Wochenende! ❤

Diese kleinen Fladen schmecken köstlich und geben viel Kraft für den Tag!

karfiol20

Die Idee zu diesem Gericht hab ich mir mal aus einem frischgekocht Heftchen abgeguckt und auf meine Art uns Weise ausprobiert. Meine Liebsten und besonders ich waren sehr begeistert und bis heute sind diese kleinen Köstlichkeiten schon oft in unsere hungrigen Mäulchen gewandert.

Pizza ist ungesund? Diese nicht! Der Teig wird aus Karfiol gezaubert und obendrauf kommt ordentlich Gemüse und Basilikumöl!

karfiol21

Bei diesem Gericht ist mein Kenwood Quad Blade Zerkleiner  wieder einmal ein wirklich feiner und nützlicher Helfer! Der Karfiol wird zu feinen Brösel zerkleinert und das Basilikumöl ist im Nu gezaubert.

Der Karfiol ist fein gehackt und der Teig ist vermischt. Der Rohteig ist weiß, ein bisschen klebrig und auch nach Kohl riechend. Naja ein Pizzateig sieht anders aus, aber glaubt mir die Karfiolvariante kann da schon mithalten! Der Ofen ist ordentlich vorgeheizt, der Karfiolteig wird auf geöltem Backblech zu kleinen Fladen geformt und ab dafür ins heiße Öfchen.

Das aromatische Basilikumöl gibt den Fladen nach dem Backen noch den letzten Kick. Da wir in unserem Garten schon frischen Spinat und Rucola ernten können (juhu),  durften ein paar Blättchen davon natürlich auch nicht fehlen.

karfiol13

Die bunten Fladen durften es sich wieder auf dem Gmundner Geschirr im  Landlust-Design  gemütlich machen. Auf den farbenfrohen Tellern, die für mich immer gute Laune versprühen fühlen sich die kleinen Fladen pudelwohl und wollen gar nicht verspeist werden. Tja Pech gehabt! Ihr seid einfach viel zu gut….

karfiol25

Überzeugt eure Liebsten mit diesen Gemüse-Fladen!

Hier das Rezept: (für 4 Personen)

Zutaten:

Für die Fladen:

  • 800 g Karfiol (etwa 1 kleiner Kopf)
  • 2 Eier
  • 150-170 g Mehl
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Olivenöl für das Blech

Für den Belag:

  • 1 Zucchini
  • 1 Ziegenkäserolle
  • ca. 200 g Tomaten, passiert
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Handvoll Parmesan
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für das Basilikumöl:

  • 2-3 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Handvoll junge Spinatblätter, nach Belieben
  • 1/2 Zitrone
  • etwa 100 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

  • ein paar Rucolablätter
  • etwas Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Für die Fladen

  1. Karfiol in Röschen teilen und mit dem Messer grob zerhacken. Die Karfiolröschen in einen Zerkleinerer (ich nehme immer diesen von Kenwood) geben und fein zerhacken, bis die Masse feucht klebrig wird. Die Karfiolbrösel in eine große Schüssel geben.
  2. Mit den Eiern, dem Mehl, Oregano, 1 TL Salz und Pfeffer vermischen (die Masse ist noch leicht klebrig, aber das passt so).
  3. Kleine runde Fladen auf zwei mit Backpapier und leicht mit Olivenöl bestrichene Bleche formen.
  4. Die Fladen bei 180°C ca. 20-25 Minuten vorbacken, bis sie leicht braun sind.

Für den Belag

  1. Die Zucchini in dünne Scheiben oder der Länge nach in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Ziegenkäserolle in dünne Scheiben schneiden.
  3. Für die Tomatensauce die passierten Tomaten mit einer gehackten Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen.

Für das Basilikumöl

  1. Basilikum, Spinatblätter mit Olivenöl fein mixen (da kommt wieder mein Zerkleinerer von Kenwood ins Spiel). Zitronensaft, Salz und Pfeffer untermixen und abschmecken.

Fertigstellung der Fladen

  1. Die Fladen aus dem Rohr nehmen und mit der Tomatensauce dünne bestreichen (je 1 EL). Mit Zucchini belegen, mit Salz und Pfeffer würzen. mit Parmesan bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Zuletzt mit den Ziegenkäsescheiben belegen.
  2. Bei 180°C noch weitere 15-20 Minuten backen, bis die Fladen leicht gebräunt sind.
  3. Die Fladen nach dem Backen vom Backpapier lösen und mit dem Basilikumöl beträufeln.
  4. Nach Belieben mit etwas frisch geriebenen Parmesan und Rucola/oder Spinatblätter servieren.

 

karfiol12

karfiol23

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

2 Gedanken zu “Gesund ins Wochenende! Karfiolfladen mit Zucchini, Ziegenkäse und Basilikumöl

  1. Elvira schreibt:

    Hallo Lena, seit einiger Zeitverfolge ich mit Begeisterung deinen Blog.
    Alles ist so liebevoll gestaltet.

    Ich bin fast in Panik verfallen, da ich das Wort Karfiol nicht kannte.
    Aber jetzt ist mir klar, es heißt bei uns BLUMENKOHl.
    🙂
    Das Rezept hört sich sehr lecker an. Da ich sowieso Gemüse- und Salatfan bin werde ich es nachkochen.
    Super, weiter so.

    Ich bin in der Generation aufgewachsen wo es keinen PC gab.
    In das Medium habe ich mich die letzten Jahre (auch beruflich bedingt) eingearbeitet.
    Trotzdem die Frage:
    Wie wird man Blogger, wo muss man sich hier hin wenden?

    Das konnte mir noch niemand erklären….

    Liebe Grüße

    Elvira

    • Lena von Ma vie est délicieuse schreibt:

      Vielen herzlichen Dank liebe Elvira! 🙂 Da freu ich mich wirklich, wirklich seeehr! 😀

      Blogger zu werden ist heute ganz einfach. Du kannst dich z.B. auf WordPress oder Blogspot (einfach bei Google eingeben, dann kommst du auf die entsprechenden Seiten) kostenlos anmelden und dir deinen eigenen Blog dort gestalten! Dort ist alles gut erklärt und beschrieben, wie das funktioniert! 😉

      Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Vergnügen bei mir!
      Lena ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s