Für liebe Süßschnäbel! Die besten Chocolate-Chip-Cookies

cookies13

Unglaublich köstliche Chocolate-Chip-Cookies! Nein, die beeesten Chocolate-Chip-Cookies! ❤

cookies11

Dieses Rezept müsst ihr euch gleich ganz schnell in eurem Rezeptbüchlein notieren und gut aufbewahren! Eure Familie, Freunde, besonders eure Kinderlein werden euch dafür lieben und immer wieder bitten, diese Cookies in den Ofen zu schupfen.

Heute gibt es auch wieder mal eine kleine Buchvorstellung mit diesem fabelhaften Rezept! Ich lade euch also herzlich dazu ein, einen kleinen Abstecher in das große Familienkochbuch mit mir zu machen. Ich habe dieses Werk schon gemütlich durchgeblättert und einige grandiose Leckerein für mich und meine Familie entdeckt und natürlich auch gleich auf meine Weise ausprobiert.

„Einmal kochen – zweimal essen“, das ist die Grundidee dieses Kochbuches. So lässt sich die alltägliche Familienküche praktisch, abwechslungsreich und dazu maximal zeit- und arbeitssparend bewältigen. All die 120 Rezepte, die in diesem Kochbuch vorgestellt werden, lassen sich entweder einfrieren, oder gewisse Zutaten werden in größeren Mengen gekocht und am nächsten Tag in ein völlig neues Gericht verwandelt.

Ich hab zwar noch keine eigene Familie, aber auch ich als Studentin komme ganz oft in Zeitnot und muss mir immer wieder schnelle und unkomplizierte Gerichte überlegen.

Ein paar Rezepte (wie diese Cookies) sind mir gleich in die Augen gesprungen! Ich probiere bestimmt noch den selbstgemachten Brotaufstrich mit Haselnüssen und Schokolade, die Pausenbrötchen mit Marillen und Nüssen, den Grießauflauf mit Zwetschken, die Grießschnitten auf Spinat, das Kartoffelcurry mit roten Linsen und unbedingt das Fior die Latte – Eis mit Sckokostückchen! All diese Köstlichkeiten stehen schon auf meiner Koch- und Backliste und warten auf ihren Einsatz.

Ich kann dieses Kochbuch nur jedem empfehlen, der die kreative und vor allem die schnelle Küche liebt. Alle Rezepte sind sehr gut verständlich geschrieben und somit denke ich auch für Anfänger in der Küche gut geeignet. Ein schlaues Familienkochbuch mit vielen Rezepten, die nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen schmecken.

cookies20

Wer kann zu so einem süßen Keks schon Nein sagen? Also schnappt euch gleich einen Schokotaler und nascht fröhlich mit!

Auch der rosarote Hirsch von Gmundner Keramik ist hin und weg und versüßt sich gerade seine Tage mit diesen Cookies! ❤

cookies5

Auf die Cookies, fertig, looos!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 30 Cookies)

  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g Dinkelmehl
  • 50 g feine Haferflocken
  • 50 g Kakaopulver, ungesüßt
  • 1/2 TL Natron
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g feiner Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 1 TL Vanille, gemahlen
  • 120 g Haselnüsse, ganz
  • 300 g Schokolade (ich nehme gern eine mit 60% Kakaoanteil)

Zubereitung:

  1. Die beiden Mehlsorten, Haferflocken, Natron und Kakaopulver in einer Schüssel mischen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker, den Eiern, dem Fleur de Sel und Vanille cremig rühren.
  3. Die Nüsse und die Schokolade grob hacken und unter die Butter-Zucker-Masse heben.
  4. Die Mehlmischung zugeben und kurz unterrühren (gerade nur so, dass der Teig zusammengefügt ist).
  5. Den Teig für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  6. Aus der Masse kleine Kugeln formen (in der Größe eines Tischtennisballs) und mit genug Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Flach drücken.
  7. Bei 180°C ca. 10-12 Minuten backen. Die Cookies müssen noch weich sein, wenn man sie aus den Backofen nimmt. Auskühlen lassen.

cookies1

Die Cookies haben die perfekte Konsistenz,  wenn man sie ein paar Stunden offen stehen lässt, bevor man sie für die weitere Aufbewahrung in eine Keksdose umfüllt.

Noch ein kleiner Tipp!

Wenn die Masse zusammengemengt ist, könnt ihr sie auch halbieren und jede Hälfte des Teiges auf ein großes Stück Klarsichtfolie geben und direkt in der Folie eine Rolle von 4-5 cm formen. 1 Rolle könnt ihr dann nochmal in Alufolie packen und in den Tiefkühler geben. Die andere Hälfte für ein Stündchen in den Kühlschrank legen, ausrollen, in Scheiben schneiden, aufs Blech damit und backen.

Der tiefgekühlte Teig ist gut 4-6 Wochen haltbar. So könnt ihr die Cookierolle nach Lust und Laune rausholen, kurz antauen lassen, in Scheiben schneiden und ab in den Ofen.

So hat man immer ganz schnell ein paar Cookies daheim, wenn sich liebe Süßschnäbel ankündigen und ihr sie mit diesen sündig guten Schokokeksen verwöhnen wollt.

cookies8

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤


 

Hier noch ein paar Daten zum Buch:

Das große Familienkochbuch von Julia Hofer

312 Seiten mit farbigen Bildern

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den AT-Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!