Karibik-Feeling! Ananas-Mango-Smoothie mit Kokosmilch

kokos4

kokos12

Ich bin ja schon längst wieder urlaubsreif! Ach so ein bis zwei Wochen Urlaub in einem warmen Ländle das wäre schon was Feines! Entspannt am Strand legen und die Seele baumeln lassen…. Das wäre ein Träumchen! Naja, vorstellen kann ich es mir ja einmal… und davon trääääumen! ❤

Ihr merkt, was die winterlichen Temperaturen mit mir machen. Sie wecken die Sehnsucht nach Sonne und Meer … So heute holte ich mir eben die Sonne in mein Smoothie Glas.

Dieser Smoothie verspricht mit frischer Ananas, Mango und Kokosmilch Karibikgeschmack pur.

kokos14

Ein echter “Hallo-wach-Smoothie”. Er macht nur wenig Arbeit und ist daher ideal für morgens. Außerdem versüßt er den Tag und bereitet mir immer wieder gute Laune!

kokos3

Auch wenn mein Leben momentan etwas stressig ist, hol ich mir eine kleine Auszeit in mein Glas. Mmmhhh, so lässt sich der Tag wenigstens lecker, wenn nicht ganz ausgeschlafen starten.

Habt ihr auch Lust auf Karibik-Feeling?

Hier gibts das Rezept:

Zutaten: (für 4-5 Gläser) 

  • 1 Ananas
  • 1/2 reife Mango
  • 1 kleine Banane
  • 1/2 Limette
  • 1 Orange
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 5-6 Eiswürfel
  • 1 EL Kokosflocken
  • 300-400  ml gekühlte Kokosmilch
  • ein paar Himbeeren zum Servieren

Zubereitung: 

Die Ananas schälen und den harten Strunk mit einem herausschneiden. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden (ein paar Stücke zum Servieren aufheben). Die Banane und die Mango schälen und in Stücke schneiden. Limette und Orange auspressen und den Saft auffangen.

kokos1

Ananas, Banane, Mango Kokosmilch, Kokosflocken, Vanillemark, Orangen- und Limettensaft in den Mixer geben und bei höchster Stufe gründlich pürieren. Das Eis zugeben und cremig mixen. In ein Glas gießen und sofort genießen.

kokos8

Nach Belieben noch ein paar Himbeeren hineingeben.

kokos10

Bon smoothie, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Upside down! Gestürzter Ananaskuchen mit kandiertem Ingwer

ananaskuchen5

ananaskuchen6

Ich liebe ja Ananas! Besonders in den kalten Jahreszeiten esse ich die gelbe Frucht richtig gerne. Ob im Joghurt oder lecker karamellisiert wie heute bei diesem total leckeren Kuchen. Die Ananas sollte schön reif sein und süß duften, dann wird dieser Kuchen perfekt.

Mein Liebster und ich lieben diesen Kuchen, da er innen so schön saftig ist und nach Kokosnuss schmeckt und außen hat man eine schöne Karamellschicht mit Ananas. Ein Traum von Kuchen! Glaubt mir!

Das gewisse Etwas bekommt dieser Kuchen durch einen Ingwersirup, der nach dem Backen über den Kuchen geträufelt wird. Kandierten Ingwer find ich ja super. Ich nasche ihn oft auch einfach so, aber in Kombination mit Ananas und nach Belieben noch etwas Vanilleeis – ein Gedicht!

ananaskuchen3

Also meine Lieben, probiert doch diesen einfachen aber super leckeren Kuchen doch mal aus!

Hier das Rezept:

Zutaten (für eine Springform – 16- 20 cm)

  • 1/2 Ananas
  • 200 g brauner Rohrzucker
  • 100 ml Kokosmilch
  • 60 g Kokosflocken
  • 140 g Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Limette, Abrieb
  • eine Handvoll kandierter Ingwer
  • Saft 1 Limette
  • 1 EL Zucker
  • 2-3 EL Wasser

Zubereitung:

Die Ananas schälen und in dünne Scheiben schneiden. 100 g Zucker in einer Pfanne mit 20 g Butter karamellisieren lassen. Die Ananas zugeben und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die Form mit Butter ausstreichen und die Ananasscheiben gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Mit dem Karamell begießen.

Die Kokosnussmilch aufkochen und Kokosraspel unterrühren. Abkühlen lassen. Die Butter mit dem restlichen Zucker cremig mixen. Die Kokosmischung unterrühren. Dann nach und nach die Eier untermixen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig heben (mit einem Teigspachtel – nicht Mixer).  Den Teig auf den Ananasscheiben verstreichen.

Den Kuchen bei 180°C ca. 25-30 Minuten lang backen, bis er schön goldbraun ist.

Kurz in der Form rasten lassen und dann vorsichtig auf einen gr0ßen Teller stürzen.

ananaskuchen2

Für den Ingwersirup den Limettensaft mit Zucker und Wasser leicht einköcheln lassen. Den kandierten Ingwer in Stücke schneiden und kurz mitköcheln lassen.

Den Kuchen mit dem Ingwersirup beträufeln und nach Belieben noch mit Vanilleeis servieren.

ananaskuchen7

ananaskuchen8

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

Kleine Leckerbissen: Tarte-Tatins mit Ananas und Zitronenmelissenpesto

DSC_0447

Diese Köstlichkeiten sind das Ergebnis meiner heutigen spontanen Backaktion. Eine Ananas lag noch in der Küche und von Mama bekam ich gestern frische Zitronenmelisse aus dem Garten… Also was könnte man damit zaubern?  Diese kleinen fantastischen Törtchen – herrlich frisch, fruchtig und knusprig!

Normalerweise wird eine Tarte Tatin ja mit Äpfeln zubereitet und in einer großen Tarteform (Pfanne) gebacken.  Ich stelle euch heute die kleinere Variante mit Ananas und Zitronenmelisse vor!  Ananas kommt mit Karamellsirup in Muffinfmulden und wird mit Blätterteig bedeckt. Dann ab in den Ofen, wenn sie schön goldbraun gebacken sind, werden sie gestürzt. Et voilà schon hat man kleine Ananas-Tarte-Tatins!

Hier mein Rezept dazu:

Zutaten:  (für 12 Stück)

  • 1 Ananas
  • ½  Limette
  • 150 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 80 g Butter
  • 1 EL Rum
  • einige Zitronenmelissenblätter
  • 1 Blätterteig

Für das süße Pesto:

  • 2 Handvoll Zitronenmelisse
  • 1 EL Limettensaft
  • 100 ml Holundeblütensirup
  • 1 EL Mandelstifte

DSC_0441

Zubereitung:

Die Ananas schälen, vierteln und in dünne Scheibchen schneiden. Für den Sirup den Zucker mit dem Wasser, Limetten und Abrieb köcheln lassen (ca. 5 Minuten – bis es hellbraun Karamell ist). Nun die Butter und den Rum einrühren. Die Melissenblätter in Streifen schneiden und zu dem Karamell geben.  Die Hälfte des Karamells in die Vertiefungen eines Muffinblechs geben, eine Schicht Ananas darauf legen, den restlichen Karamell darauf verteilen und mit den restlichen Ananasscheiben belegen.  Aus dem Blätterteig 12 Kreise ausstechen und die Ananas damit bedecken (gut festdrücken). Bei 180°C ca. 25 Minuten backen, bis der Blätterteig schon goldbraun gebacken ist. Herausnehmen und kurz etwas auskühlen lassen. Das Muffinblech vorsichitg stürzen – et voilá der Karamell läuft jetzt herrlich über die Tartes!

Für das Pesto alle Zutaten miteinander vermixen und mit den kleinen Tartes servieren.

Diese Leckerei  kann man als Dessert mit Vanilleeis servieren aber sie eignen sich auch sehr gut als Fingerfood beim Kaffeetratsch!

DSC_0468

Bon appétit!

Lena