Wohlfühlessen deluxe! Käsespätzle mit Röstzwiebeln

spätzle11

Wohlfühlessen deluxe für die ganze Familie! ❤

Für uns sind Käsespätzle das perfekte Essen, wenn es draußen etwas düster und ungemütlich ist. Tja gestern dachte ich noch dieses Wochenende wird es warm und ich kann mich raus in die Sonne legen. Nix da! Das Wetter spielt nicht so mit, wie ich es gerne hätte…. Ach dann machen wir es uns eben im Häuschen mit leckerem Essen gemütlich und wärmen unsere Seelen damit.

spätzle8

spätzle14

Kääääsespätzle sind doch wirklich wahres Seelenfutter! Oder was meint ihr? Wir lieben es, wenn es immer wieder einmal eine große Pfanne voll Spätzle gibt. Ach da könnten wir uns alle reinlegen. Ein absolutes Muss dazu sind Röstzwiebel. Na wenn schon, dann gleich ganz richtig! Kalorienzählen ist heute einmal nicht angesagt! Wir lassen es uns richtig gut gehen. Zum Ausgleich und fürs gute Gewissen kommt noch ein großer, bunter Salatteller auf den Tisch.

Spätzle gibt es bei uns auch öfters einmal als Beilage aber Käsespätzle sind schon etwas ganz Feines! Mama und ich haben schon seit einer Weile das perfekte Rezept für unseren liebsten Spätzleteig gefunden. Mehl, Topfen, Milch, Eier, Salz und Pfeffer. Einfach mit dem Gummispatel abschlagen, das war’s! Der zähflüssige Teig wird dann fleißig durch unser Spätzlesieb gestrichen und kurze Zeit später schwimmen unsere Spätzle schon an der Oberfläche.  Oh die freuen sich schon Bekanntschaft mit dem netten Herrn Kääääse zu machen. Wir nehmen am liebsten einen schön aromatischen Bergkäse… mmmmhhhhm!

spätzle16

Auch Spätzlelust bekommen?

Hier das Rezept:

Zutaten (für 4-6 Portionen):

Für den Spätzleteig:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Magertopfen
  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Butter zum Schwenken
  • 100 ml Obers
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 250 g Bergkäse
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Röstzwiebeln:

  • 2 Zwiebeln
  • 3-4 EL Mehl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken

Für den Salat:

  • 1 kleiner Salat (Krauthäuptl)
  • 2 Karotten
  • ein paar Cocktailtomaten
  • 4-5 Radieschen
  • 1/2 TL Senf
  • 3 EL Apfelessig
  • 6 EL Kürbiskernöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Für die Spätzle:

  1. Für den Spätzleteig alle Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einen glatten Teig abschlagen.spätzle1
  2. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Salzen.
  3. Den Spätzleteig durch ein Spätzlesieb in das Wasser streichen und ca. 3-4 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Spätzle an der Oberfläche schwimmen (den Teig in 2-3 Portionen nacheinander einkochen).
  4. Spätzle mit Siebschöpfer herausnehmen.
  5. In einer großen Pfanne Butter erhitzen und die fertigen Spätzle darin schwenken.
  6. Obers und gehackte Petersilie zu den Spätzle geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.spätzle3
  7. Die Spätzle lagenweise mit dem geriebenen Bergkäse in eine Form (oder Pfanne) schichten (mit Käse bedecken).
  8. Bei 180°C ca. 20 Minuten überbacken.

Für die Röstzwiebeln:

  1. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Mehl mit Paprika und Salz mischen und die Zwiebeln darin wenden.
  3. In Öl knusprig ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Nach Belieben noch etwas salzen.

 Für den Salat:

  1. Salat waschen, zerteilen. Karotten in feine Streifen hobeln. Tomaten halbieren. Radieschen in Scheiben schneiden.
  2. Für die Vinaigrette Senf mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer verrühren.
  3. Salat damit vermengen und auf einer großen Platte anrichten.

spätzle4

spätzle9

Gabel für Gabel kommen die Käsespätzle in den Schnabel. Mmmmh und schon bald sind alle Kasspatzen weg…  hoffentlich kommen sie bald wieder auf den Tisch!

spätzle18

Bon appétit, ääh Mahlzeit, meine Lieben!

Lena ❤

Ein gesundes Vergnügen! Kohlrabischnitzel mit hausgemachten Pommes

kohlrabi5

kohlrabi8

Es gibt Schnitzel mit Pommes – aber auf die gesunde Art und Weise. Ihr wisst ja, dass ich überhaupt kein Liebhaber von fettigem Essen bin und auf ein Schnitzel mit Pommes gerne verzichte….  Jedoch nicht auf unser geliebtes Kohlrabischnitzel! ❤

Dieses wirklich einfache und vor allem gsunde Gericht, hab ich in meiner Ausbildung als Ernährungspädagogin kennengelernt und seitdem zaubere ich diese Kohlrabileckerei fast jede Woche (oder auch jede zweite Woche) einmal für meinen Liebsten und mich! Wir sind verrückt nach der köstlichen Kombination mit den knusprigen Pommes aus dem Ofen. Dazu wird noch schnell ein cremiger Knoblauchdip angerührt und der Genuss ist perfekt.

kohlrabi2

Die Zubereitung geht ratz fatz! Der Kohlrabi wird zuerst einmal in Scheiben geschnitten und diese werden kurz vorgekocht. Dann bereiten wir eine Kruste aus geriebenen Karotte, Käse, Eier und Kräuter zu. Das wars auch schon. Die Kruste kommt auf die Kohlrabischeiben und ab in den Ofen damit, bis sie schön goldbraun gebacken sind. Die Pommes sind auch eine ultra einfache Geschichte (da kommen keine fertigen Stifte ins Haus!). Wir schneiden die Kartoffeln einfach in dünne Stifte, vermischen diese mit etwas Öl und Gewürzen. Knusprig im Ofen gebacken sind diese Pommes ein wahres Vergnügen!

Auch für Kinder sind diese Schnitzerl eine gute Alternative zu der fettigen Variante…. Ausprobieren, verlieben und immer wieder nachmachen! 🙂

kohlrabi10

Hier das Rezept: 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 großer Kohlrabi (oder zwei kleine Kohlrabi)
  • 4 Karotten
  • 2 Eier
  • 150 g Bergkäse
  • eine Handvoll Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Mehl

für die Pommes:

  • 4-5 große Kartoffeln
  • 3-4 EL Öl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • nach Belieben etwas fein gehackter Rosmarin

für den Dip:

  • 3-4 EL Sauerrahm
  • 1-2 EL Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • etwas frischen Schnittlauch, in Ringe geschnitten
  • etwas Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kohlrabischeiben in kochendem Salzwasser ca. 5-7 Minuten garen. Abseihen und gut trocken tupfen.

Die Kohlrabischeiben mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf einem Blech verteilen. Jede Scheibe leicht mit etwas Mehl bestäuben.

Für die Kruste die Karotten und den Käse reiben. Karottenraspel mit Käse, Eier, Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen.

Die Karottenmasse auf den Kolrabischeiben verteilen (die Ränder sollen auch bedeckt sein).

kohlrabi1

Die Kohlrabischnitzel bei 180°C ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Für die selbstgemachten Pommes:

Die Kartoffeln schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte auf einem Backblech (mit Backpapier belegt) verteilen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer ( Rosmarin) vermengen. Bei 190° ca. 35-40 Minuten knusprig und goldbraun backen. Nach Belieben noch etwas nachsalzen.

Für den Dip einfach alle Zutaten miteinander vermengen.

Die Kohrabischnitzel mit den Pommes und den Dip servieren. Wir essen am liebsten noch ein frischen grünen Salat dazu.

kohlrabi3

kohlrabi9

kohlrabi4

Bon appétit, meine Lieben!

Habt einen wunderbaren Tag!

Lena

 

 

Di hob i gern! Kaspressknödel-Gemüsesuppe

kas6

kas9

Heute gibt’s ein traditionelles österreichisches Gericht. A guade Kaspressknödel-Suppn!

Di hob i gern! ❤

Die Suppe schmeckt durch den würzigen Käse in den Knödeln besonders gut und wir können einfach nicht genug davon kriegen. Diese Suppe kommt bei uns immer als Hauptgericht auf den Tisch, da sie (nach 3-4 Knödeln) wirklich sehr sättigend ist. Ein perfektes Familienessen, das schnell zubereitet ist.

Meine Familie und ich lieben meine Variante dieses Klassikers. Ich habe sie etwas leichter gestaltet und die Knödel im Ofen gebacken, anstatt sie im Öl heraus zu braten. Traditionell kommen die Knödel natürlich ins Fett, aber uns schmeckt die Suppe mit den Ofen-Knödeln viel besser (und die Figur dankt es uns auch!). Nach dem Backen dürfen die Knödel dann in einer herrlichen Gemüsesuppe schwimmen. Ja keine kräftige Rindsuppe! Wir bevorzugen die leichte Gemüse-Variante (und so ist sie auch für meinen Veggie-Schatz geeignet).

Die Gemüsesuppe wird mit etwas Ingwer abgeschmeckt und hat durch das noch leicht knackige Gemüse eine wunderbare Frische. Zum Schluss wird alles noch großzügig mit frischem Schnittlauch bestreut und dem Genuss steht nichts mehr im Wege!

kas12

Habt ihr jetzt auch Lust auf a guade Kaspressknödel-Suppn bekommen?

Hier das Rezept:

Zubereitung:

Zutaten: (für ca. 6 Portionen)

Für die Knödel:

  • 300 g altes Weißbrot, gewürfelt
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • eine Handvoll frische Petersilie, gehackt
  • 200 g würziger Käse (z.B. Bergkäse), gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss
  • Öl zum Anbraten

Für die Suppe:

  • 1/2 Bund Frühlingszwiebel
  • 4-5 Karotten
  • 1 Fenchelknolle
  • 1/4 Sellerieknolle
  • eine Handvoll Kirschtomaten
  • 150 ml Weißwein
  • ca. 1 -1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Öl zum Anbraten
  • frischer Schnittlauch

Zubereitung:

Für die Knödel die Weißbrotwürfel in eine große Schüssel geben. Die Milch erhitzen, die Eier unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. Die heiße Gewürzmilch über die Brotwürfel gießen. Die gehackte Zwiebel in Öl glasig anschwitzen und ebenfalls zu den Brotwürfel geben. Die Masse ca. 10 Minuten ziehen lassen. Käse und Petersilie zugeben und alles gut durchmischen. Nochmal gut abschmecken. Aus der Masse kleine Knödel formen, auf ein Blech (mit Backpapier belegt) legen und etwas flach drücken.

kas1

Die Knödel bei 180°C ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

kas2

Für die Suppe Frühlingszwiebel und Karotten in Scheiben schneiden. Sellerie in ganz feine Würfel schneiden. Fenchel in feine Streifen schneiden. Die Tomaten halbieren/vierteln. Öl erhitzen und den Frühlingszwiebel darin anschwitzen. Das restliche Gemüse zugeben und alles kurz mit anbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann mit Gemüsebrühe auffüllen und ca.  20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Die Suppe mit Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken.

kas7

Die Knödel in der Suppe anrichten und mit frischem Schnittlauch bestreuen.

kas4

kas13

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤