Mein Herz schlägt höher! Herbstrisotto mit pochiertem Ei und Speckchips

risotto5risotto15

Ich liebe Risotto!

Ok, ich glaub das hab ich hier schon oft genug erwähnt, aber wenn mein Herz für ein Gericht sooo hoch schlägt, dann muss es einfach raus. Schön schlotzig muss es sein und am liebsten mit einer ordentlichen Portion Parmesan (der tut meiner Seele so gut).

risotto4In diesem Mahl ist wohl alles vereint, was ich gerne hab. Ich konnte mich bei der Zubereitung einfach nicht entscheiden. Somit kommen braune Champignons, Kürbiswürfelchen, Blattspinat und geröstete Pekannüsse in mein Risotto. Und weil das alles noch nicht genug ist gibt’s dazu noch krosse Speckstreifen und ein butterweiches pochiertes Ei.

Meine Eltern waren auch restlos begeistert von dieser Kombination und schleckten die ganze Pfanne leer. Da blieb kein einziges Reiskörnchen mehr übrig.

risotto9

Zum herrlich cremigen Risotto gesellen sich noch pochierte Eier und Speckchips zum Wegknuspern! Also wenn das hier kein Wohlfühlessen ist, dann weiß ich’s auch nicht.

Pochierte Eier kommen bei uns immer wieder einmal auf die Teller. Wir mögen diese weichen Eiern sehr, sehr gerne. Auch in einer cremigen Suppe oder auf einem Salat machen sich diese Eier wunderbar.

Die Zubereitung der pochierten Eier ist nicht schwer. Es braucht vielleicht ein klein wenig Übung, dass die Eier dann auch hübsch aussehen und nicht ganz zerfleddert sind. Einfach ausprobieren, es klappt bestimmt!

risotto17

risotto10

Glaubt mir, mit diesem Gericht begeistert ihr auch anspruchsvolle Gaumen!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4 Portionen)

Fürs Risotto:

  • 300 g Risottoreis
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 150 ml Weißwein
  • ca. 800-900 ml Gemüsebrühe, heiß
  • 70-100 g Parmesan (nach Belieben etwas mehr oder weniger)
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Thymianzweige, Blättchen abgezupft
  • eine Handvoll Pekannüsse, geröstet und grob gehackt
  • 250 g braune Champignons, geviertel
  • 1/2 Kürbis (Hokkaido oder Butternuss), klein gewürfelt
  • zwei Handvolll Blattspinat
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • etwas Butter zum Anbraten

Für die pochierten Eier:

  • 4 Eier
  • 2 EL Essig
  • etwas Fleur de Sel

Für die Speckchips:

  • 16-20 Specksteifen

Zubereitung:

Fürs Risotto

  1. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Den Risottoreis zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  2. Jetzt immer nach und nach ein bisschen von der heißen Gemüsebrühe zugießen, bis der Reis gar ist (der Reis sollte noch einen leichten Biss haben – ca. 12-14 Minuten). Zwischendurch immer wieder umrühren!
  3. Während unser Risotto kocht, Butter in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin anschwitzen. Champignons zugeben und ca. 3 Minuten braun anbraten. Kürbis zugeben und weitere 4-5 Minuten braten. Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Wenn der Risottoreis fertig gegart ist zum Schluss den Parmesan, Thymian und ein Stückchen Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Das Risotto soll schön cremig sein (nach Belieben noch etwas Brühe unterrühren). Zuletzt das angebratene Gemüse und die gerösteten Pekannusskerne untermengen.risotto2

Für die pochierten Eier

  1. In einem Topf Wasser und Essig zum Kochen bringen.
  2. Die Eier nacheinander jeweils in eine Tasse schlagen und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Mit zwei Essöffeln in Form bringen und ca. 4 Minuten sanft unter den Siedepunkt ziehen lassen (das Wasser darf nicht kochen).
  3. Die Eier herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf dem Risotto anrichten.

Für die Speckchips

  1. Die Speckstreifen auf ein Blech legen. risotto1
  2. Im Ofen bei 150°C ca. 20-25 Minuten knusprig braten. Das Fett mit Küchenpapier abtupfen.

risotto3Risotto mit dem pochierten Ei und den Speckchips servieren. Mmmmmh.. lasst es euch schmecken!

risotto13So herrlich, wenn der warme Eidotter aus dem Ei herausfließt und sich mit dem Reis verbindet…… Nur zu gerne, hätte ich jetzt ein Tellerchen!

risotto7

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Werbung

Wahres Käseglück! Gebackener Ziegenkäse auf Zucchini-Pilz-Salat

ziege18ziege13

Ja ich kanns nicht lassen. Es gibt schon wieder Ziegenkäse!

Diesen Salat habe ich nach unseren eigenen Wünschen kreiert! Ok die Gaben des Kühlschrankes spielten auch eine kleine Rolle und so entstand dieser wirklich köstliche Salat aus gebratenen Pilzen und Zucchini. Und da bei uns ja immer eine Rolle Ziegenkäse im Haus ist wurde dieser noch schnell paniert und knusprig rausgebraten.

ziege16

Ein wahres Käseglück! Außen knusprig, innern warm, cremig und aromatisch… einfach guuuut!

Die gebackenen Ziegenkäsescheiben habe ich auf ein Bett aus gebratenen Kräuterseitlingen, braunen Champignons und Zucchinistreifen gegeben. Dazu eine aromatische Kräuter-Vinaigrette. Die habe ich aus Dijon-Senf, Lavendelhonig (der passte einfach hervorragend dazu, aber alternativ tuts auch ein normeler Blütenhonig), hellem Balsamico-Essig, Haselnussöl und frischen Kräutern gezaubert. Haselnussöl ist unglaublich aromatisch und harmoniert bestens mit Ziegenkäse und dem Salat.

ziege6

Ein herrliches Abendessen! Vive la France  – ach ich fühle mich gerade als wäre ich in der Provence! ❤

ziege5ziege19

Holt euch dieses Käseglück auch nach Hause!

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Ziegenkäserolle (ich nehme die von President)
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 3-4 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Parmesan
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • frischer Thymian

Für den Salat:

  • 1 Zucchini
  • zwei Handvoll Pilze (Kräuterseitlinge, braune Champignons)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Vinaigrette:

  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 TL Lavendelhonig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Balsamico bianco
  • 4-6 EL Haselnussöl
  • eine Handvoll Kräuter (Petersilie, Schnittlauch), fein gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • ein paar Radieschen
  • eine kleine Handvoll Haselnüsse

Zubereitung:

Die Ziegenkäserolle in acht Scheiben schneiden (ca. 2 cm dick). Ziegenkäse mit Pfeffer würzen. Zuerst leicht in Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und zuletzt im Brösel-Parmesan-Thymian-Gemisch wenden.  Ziegenkäse beiseite stellen.

Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Butter und etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Pilze und Knoblauch zugeben und leicht anbraten (ca. 5 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben.

Zucchini in dünne Streifen hobeln (mit dem Gemüseschäler) und ebenfalls kurz mit etwas Olivenöl in der Pfanne braten (ca. 2 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.

Für die Vinaigrette alle Zutaten gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die panierten Ziegenkäsetaler darin knusprig ausbacken (ca. 4 Minuten). Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Pilze und Zucchinistreifen auf Teller anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Die Ziegenkäsetaler darauf geben, mit Radieschen und Haselnüssen bestreuen.

ziege3

ziege9

ziege10

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤