Cookies, besser als jeder Brownie!

fanny8

fanny9

Bonjour meine Lieben! ❤ Es gibt wieder mal eine kleine Buchvorstellung mit einem fabelhaften Rezept! Ich lade euch heute herzlich dazu ein, einen kleinen Abstecher in Fannys Patisserie mit mir zu machen. Ich habe dieses zuckersüße Werk schon gemütlich durchgeblättert und einige grandiose Leckerein für mich entdeckt und natürlich auch gleich auf meine Weise ausprobiert.

In diesem zauberhaften Buch stellt die Konditorin Fanny Zanotti in über 40 Rezepten exquisite, typisch französische Naschereien vor. Sie kombiniert dabei Familienrezepte mit raffinierten Eigenkreationen. Begleitet werden die Rezepte von Erinnerungen an ihre Kindheit in Südfrankreich und stimmungsvollen Fotografien.

fanny19

fanny12

Besonders entzückend finde ich die Einteilung dieses Buches. Sie sieht folgendermaßen aus:

Klassiker – Alles was ein Mädchen  wissen muss. 

In diesem Kapitel findet ihr z.B. Madeleines mit Zitrone und Heidelbeeren (die gibts bei mir bestimmt im Sommer), Orangen-Joghurt-Küchlein oder Fannys liebste Mousse au Chocolat (mhhhhm)

Manche Dinge müssen sein – Wie Schokoladenkuchen an Regentagen

Hier verführen uns Leckerein, wie Coulants au Chocolat, ein klebriger Toffee Kuchen oder ein Brioche Rezept für jede Gelegenheit.

Erste Hilfe bei Liebeskummer – Tröster für gebrochene Herzen

Hier können wir uns von einem Schokolade-macht-glücklich-Kuchen, einem Eisbecher à la Bananensplit oder Cookies, die besser als jeder Brownie sind trösten lassen.

 Frühstück für Könige – oder den, neben dem man aufwachen möchte

Hier könnt ihr eure Liebsten z.B. mit Karotten-Pfannkuchen (die werden bald gezaubert), Croissants pain perdu oder Ricotta Honig Donuts verwöhnen.

Sommerlich Süßes – für strahlende Tage und laue Nächte

Hier geht die Sonne auf  –  z.B. mit einem wunderbaren Fraisier, einer Charlotte Pfirsich Melba oder mit einer Schokotorte mit dreierlei Schokomousse (die wirds für meinem Papi zum Geburtstag geben).

fanny3

Wenn Gäste kommen – der perfekte Abschluss eines perfekten Abends

Hier wird etwas exquisiter, z.B. mit einem Kürbiskuchen einmal anders oder wie wärs mit gebratene Feigen mit Vanillerührkuchen, Ziegenkäsecreme und Olivenölgelee oder einem Flan Pâtissier mit Salzkaramell und Milchschokolade

fanny1

Ich finde dieses Buch bietet wirklich für jede Gelegenheit etwas Süßes. Vor allem Schokoladen-Liebhaber werden hier glücklich die Seiten durchblättern. Die Rezepte sind gut und ausführlich beschrieben. Somit ist alles ganz einfach nachzubacken und einfach unwiderstehlich. Die liebe Fanny gibt auch noch Profitipps, damit es dann auch wirklich garantiert gelingt!

Die Fotografien finde ich zauberhaft. Ich hätte mir nur von jedem Rezept ein Foto gewünscht, aber das ist überhaupt nicht schlimm.

Da ich die französische Patisserie ja schon sehr gut kenne und mich immer wieder mit neuen Rezepten auseinander setze, waren einige Naschereien für mich nicht Neues mehr.  Die liebe Fanny hat mich aber mit ihrem Buch auf einige tolle Ideen gebracht, die ich in der nächsten Zeit gleich mal ausprobieren werde.

Für alle die liebend gerne süße Leckereien vernaschen und die wie ich die französische Patisserie lieben, ist dieses Buch wirklich empfehlenswert.

fanny17

Ein Rezept ist mir sofort in die Augen gesprungen (obwohl es kein Foto dafür gibt). Na da seht ihr, ein überzeugender Rezepttitel macht alles weg. Es handelt sich um…. Cookies, besser als jeder Brownie! Na das musst ich natürlich gleich testen….. und glaubt mir diese Cookies sind einfach umwerfend guuuut! Ich hab mich verliebt! ❤  (schon wieder)

Fanny Zanotti: Diese Kekse sind seit Jahren meine Lieblingskekse.

Ja liebe Fanny, ich kann dich verstehen. Diese Kekse haben echtes Lieblingskeks-Potenzial.

Die Cookies sind weich und klebrig und sehr schokoladig wie Brownies (sozusagen die die Brownies unter den Keksen). Ich hab das Rezept wieder ein klein wenig nach meinem Geschmack abgewandelt (den Zucker reduziert und die Mandeln daraufgesetzt.

Fanny schlägt vor die Cookies als Sandwich mit Eis dazwischen zu servieren. Das muss ich heute gleich noch (wenn mein Liebster nach Hause kommt) ausprobieren.

fanny13

Wenn ihr viele liebe Menschen damit beglücken möchtet, verdoppelt lieber gleich mal die Zutaten.

Hier das Rezept:

Zutaten (für 12 Cookies):

  • 100 g Schokolade
  • 1 EL Butter
  • 90 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Fleur de Sel
  • 1 Ei
  • 60 g brauner Rohrzucker
  • 12 Mandeln, ganz

Zubereitung:

Schokolade grob hacken und mit der Butter schmelzen (über Wasserdampf oder bei kleiner Hitze im Topf). Abkühlen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermischen.

Das Ei mit Zucker schaumig mixen (ca. 5 Minuten). Die Schokomischung zugeben und unterrühren. Zuletzt die Mehlmischung unterrühren (mit dem Gummispachtel).

fanny4

Der Teig soll weich und ziemlich klebrig sein. Mit einem Teelöffel 12 runde Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. In die Mitte eine Mandel drücken.

fanny5

Die Cookies bei 170°C (Heißluft) 10 Minuten backen (ja nicht länger!!!). Die Cookies sollten außen Risse bekommen, innen aber noch weich sein.

fanny6

Auf dem Backblech einige Minuten abkühlen lassen, dann vom Blech lösen und servieren.

fanny11

fanny18

Bon cookie!

Lena ❤


 Hier noch ein paar Daten zum Buch:

Fannys Patisserie – original französische Rezepte von Fanny Zanotti

Knesebeck Verlag, 160 Seiten, mit 100 farbigen Abbildungen

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Jede Sünde wert! Schoko Brownies mit Kirschen und Salzkaramell

schoko11

Lust auf einen köstlich, saftigen Sonntagskuchen? Wenn ihr diese Brownies zaubert, werdert ihr ganz viele Komplimente bekommen und viele süße Blicke sind euch auch garantiert. ❤

Na klingt das gut? Dann ab in die Backstube! Ihr braucht nicht viele Zutaten für diese Brownies (die meisten hat man euch immer daheim).  Also könnt ihr gleich loslegen und eure Liebsten heute noch damit überraschen.

Ein saftiger Schoko-Brownieteig, darauf kommt eine Schicht Salzkaramell (miiiiam!!!) und Kirschen.  Eine süße Sünde ohne Chance auf Vergebung!  Man die Brownies noch leicht warm mit einer Kugel Eis servieren oder einfach auf einem Kuchenteller verteilen und zum Kaffee reichen. Ach… so lecker diese Stückchen! Vor allem die Randstücke, da hier das Karamell schön klebrig ist.

schoko6

Probiert es aus und zaubert noch schnell Brownies für eure Liebsten!

Hier das Rezept:

Zutaten: ( für eine kleine Backform –  ca. 20 x 15 cm) 

Für den Salzkaramell:

  • 200 g brauner Rohrzucker
  • 200 g Obers
  • 1/2 TL Fleur de Sel

Für den Brownieteig:

  • 120 g Butter
  • 100 g brauner Rohrzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Kakao
  • 300 g Kirschen (aus dem Glas)
  • 150 g Schokolade, gehackt

 Zubereitung:

Für den Salzkaramall den Zucker karamellisieren lassen (dauert ca. 5 Minuten – nicht zu heiß). Wenn der Karamell goldbraun ist, Schlagobers und das Salz einrühren. So jetzt den Karamell bei kleiner Hitze einige Minuten lang einkochen lassen , bis er schön cremig ist.  Etwas abkühlen lassen.

Für den Brownieteig die Butter zerlassen. Mit dem Zucker und den Eiern verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen. Die Mehlmischung unter die Eiermassse rühren. Zuletzt die gehackte Schokolade und die Kirschen unterheben.

Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Darauf den Salzkaramell verteilen. Den restlichen Teig als Kleckse darauf streichen.

schomo2

schoko2

Die Brownies bei 180°C ca. 30 Minuten lang backen.

schoko5

Auskühlen lassen und in Stückchen schneiden.

schoko8

schoko13

Reinbeißen und ab in den Schokohimmel!

schoko12

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

Mein Liebster hat Geburtstag! Schoko-Erdnuss-Brownies

erdnuss13

erdnuss16

Backe, backe Browniiies! ❤

Meine Liebster feiert heute seinen Burzeltag, da hab ich gleich mal bezaubernde Brownies für ihn aus dem Ofen geholt. Am Abend gibt es eine kleine leckere Feier mit Freunden, da werde ich meine Schokoträumchen dann auftischen. Ich bin von der Kombination begeistert. Ich habe ja schon dutzende Brownies gebacken (einmal ganz klassisch, mit Frischkäse, Kürbis, Beeren, Kirschen, Salzkaramell… ) Es gibt sooo unendlich viele Möglichkeiten. Da mein Liebster gerne mal ein Snickers vernascht, dachte ich mir zaubere ich für ihn eine Brownie-Variante daraus. Schoko und Erdnüsse passen ja so und so perfekt zusammen und die Kombinaton erinnert wahrlich an ein Snickers. Köstlichst! Das Brownierezept ist eigentlich ganz klassisch auf die Idee mit der göttlichen Erdnusssauce hat mich die liebe Sarah vom Knusperstübchen gebracht. Ein Erdnuss-Traum!

erdnuss8

Zu den Brownies muss ich sonst glaub ich gar nicht mehr viel sagen, saftig, erdnussig und mega schokoladig. Ja, genau, so soll es sein! In den Teig kommen noch ein paar Erdnüsse und kleine Schokostückchen. Denkt daran, nicht zu lange backen, die Brownies müssen gerade so fest sein und in der Mitte noch schön klebrig. Dann kochen wir noch eine cremige Erdnusssauce und beträufeln unsere Brownies damit. Ach mein Liebster wird sich freuen (hoffe ich).

Na gut, Brownies sind nun mal eine wahre Kalorienbombe und man könnte den ganzen Tag dafür Sport machen. Aber hin und wieder gönnt man sich doch gerne ein „kleines“ Stückchen davon. An besonderen Tagen (besonders am Burzeltag) darf man sogar ein großes Stück vernaschen.

erdnuss4

Hier das Rezept: (für ein Blech ca. 20×30 cm – 20-25 Stück)

Für den Brownieteig:

  • 400 g Schokolade (eure Lieblingssorte – ich nehme gerne eine mit 60%)
  • 320 g Butter
  • 2 EL Kakao (ungesüßt)
  • 250 g Rohrzucker
  • 6 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Erdnüsse (ungesalzen)
  • 100 g Schokostückchen
  • eine Prise Salz

Für die Erdnusssauce:

  • 2-3 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Rohrzucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • ca. 70-80 ml Obers

Zubereitung:

Für den Brownieteig die Schokolade grob hacken und mit der Butter in eine große Schüssel geben. Bei 50°C im Ofen schmelzen lassen (oder über Wasserbad). Kakao unter die geschmolzene Schokomischung rühren. Etwas abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig mixen. Die Schokomischung unter die Eiermasse rühren (mit dem Schneebesen).

Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und unter den Teig heben (mit dem Gummispatel).

Zum Schluss noch die Erdnüsse und die Schokostücke zugeben.

erdnuss1

Den Brownieteig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und verstreichen.

Die Brownies bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen (die Brownies sollen außen schön knusprig und innen noch schön weich sein).

Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

erdnuss6

Für die Sauce alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Sauce über die Brownies träufeln und servieren.

erdnuss12

Tipp! Wenn Sauce übrig bleibt einfach in ein Marmeladeglas füllen und kühl lagern. Die Sauce passt perfekt zu Vanilleeis oder anderen Kuchen.

erdnuss17

erdnuss15

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤