Wir schmelzen dahin! Schoko-Bananen-Waffeln mit Vanilleeis

waffeln74

waffeln13

Am Sonntag gab es bei uns dieses himmlische Dessert zum Wegschmelzen! ❤

Wie lieben Waffeln und wir lieben Eis – also eine perfekte Nachspeise für einen gemütlichen und süßen Nachmittag mit der Familie.

waffeln30

waffeln62

Dieses Vanilleeis gehört bei uns schon fast zur Familie. Es wurde schon sehr (wirklich sehr oft) gezaubert und mit Genuss verspeist. Wir lieben dieses Eisrezept einfach, weil es so schön cremig ist. Vanilleeis ist ein Klassiker. Eine cremige Kugel davon passt zu jeder Jahreszeit – ob es draußen warm oder kalt ist, dieses Eis schmeckt doch einfach immer göttlich!

waffeln70

Dieses einfache Vanilleeis- Rezept ist jedoch nur richtig gut mit einer Eismaschine herzustellen. Also falls dieses Familienmitglied bei euch noch fehlt, dann macht euch schnell auf die Suche nach eurem Schatz! Ich kann nur sagen, dass ich meine Eismaschine in den letzten Jahren so sehr in mein Herz geschlossen habe und es einfach ein wundervolles Gefühl ist, immer die Aussicht auf selbstgemachtes Eis zu haben.❤

Ich habe vor einigen Jahren zum Geburtstag eine KitchenAid mit einem Speiseeisbereiter bekommen und ich bin meinen Eltern noch heute dankbar für dieses Geschenk.

waffeln26

Am liebsten genießen wir dieses Eis mit einem leckeren Kuchen oder mit knusprigen und noch warmen Waffeln. Aber auch einfach mit etwas Obst  – wie mit frischen Erdbeeren… unschlagbar köstlich!

waffeln12

Bei uns in der Familie sind Waffeln heiß begehrt. Am Wochenende machten wir uns wieder einmal einen gemütlichen und süßen Nachmittag mit diesen frisch gebackenen Schoko-Bananen-Waffeln. Für meine belgischen Waffeln verwende ich immer mein Lieblingsgrundrezept und füge nach Lust und Laune noch zusätzliche Zutaten hinzu. Diesmal hab ich mich für geschmolzene dunkle Schokolade, gehackte Pekannüsse und frische Bananenstückchen entschieden. Die Familie und ich waren restlos beglückt!

Für gute Waffeln braucht man natürlich auch ein gutes Waffeleisen!

Bei Hagen Grote findet ihr hier viele hochwertige Waffeleisen. Ich kann mein belgisches Waffeleisen nur wärmstens empfehlen. Die Bedienung ist wirklich sehr simpel und dank der hohen Leistung ist die gewählte Backtemperatur von 150° bis 230 °C ganz schnell erreicht. Dann heißt es nur noch Teig einfüllen und in nicht einmal 4-5 Minuten sind die ersten Waffeln fertig.

Wie ihr seht ist Hagen Grote ein Unternehmen, das auf hochwertige Produkte rund um die Themen Kochen und Backen spezialisiert ist. Man erhält hier sowohl Küchengeräte, als auch das nötige Zubehör.

Ganz speziell der Backbereich wurde vor kurzer Zeit erweitert. Also wenn ihr auf der Suche nach einem besonderem Gewürz seid, dann werdet ihr in diesem Spezial-Versandhaus  bestimmt fündig. Der aromatische echte Tahiti-Vanillezucker verzaubert mein Vanilleeis und ich verwende ihn nur zu gerne in meiner Küche.

waffeln38

Ran an die Waffeln!

Hier das Rezept:

Zutaten (für ca. 12 Waffeln):

Für die Waffeln:

  • 2 Eier
  • 125 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 200 ml Wasser
  • 12 g Germ (frisch)
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
  • 1/4 TL Salz
  • 200 g Weizenmehl
  • 200 g Dinkelmehl
  • 150 g dunkle Schokolade
  • eine große Handvoll Pekannüsse
  • 1 große Banane

Für das Eis:

  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 500 ml Schlagobers (Sahne)
  • 250 ml Milch
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen

Zubereitung:

Eis

  1. Für das Eis die Eier mit dem Zucker und Vanille cremig rühren (mit dem Mixer).
  2. Die Milch und Obers langsam unterrühren.
  3. Die Masse in die Eismaschine füllen und ca. 20-30 Minuten lang gefrieren lassen.
  4. Dann in einen vorgefrorenen Behälter umfüllen und für mind. 2-3 Stunden tiefkühlen.

Waffeln

  1. Die Eier trennen.
  2. Die Butter schmelzen, mit Milch und Wasser mischen und handwarm erhitzen.
  3. Germ in eine Schüssel bröckeln, die Milchmischung dazugießen und Germ darin auflösen.
  4. Eidotter, Salz, Zucker, Vanille und Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Eiklar zu Schnee schlagen und behutsam unter den Teig heben.
  6. Den Teig ca. 20 Minuten gehen lassen.
  7. Die Schokolade hacken und über eine Wasserbad schmelzen. Die Banane in dünne Scheiben schneiden. Die Nüsse grob hacken.
  8. Schokolade, Nüsse und Bananen unter den Teig ziehen.
  9. Das Waffeleisen erhitzen, mit etwas flüssiger Butter bestreichen (einmal zu Beginn reicht normalerweise aus).
  10. Die Waffeln 4-5 Minuten goldbraun und knusprig ausbacken (die fertigen Waffeln auf einen Teller geben und bis alle Waffeln gebacken sind, im Ofen warmstellen).

waffeln67

waffeln75

Die warmen Waffeln mit dem Vanilleeis und nach Belieben ein paar frischen Erdbeeren und Bananenscheiben servieren.

waffeln42

Meine Liebe zu Waffeln hab ich vor ein paar in Frankreich entdeckt. Ich habe ein einige Monate dort gelebt und bin auf den vielen Märkten erst so richtig auf den Geschmack von frisch gebackenen, dicken Waffeln gekommen.

Dort hab ich sie am liebsten mit Maronencreme, Schokosauce, Sahne mit Erdbeeren oder einfach nur mit Zimtzucker vernascht.

waffeln66

Für meine Familie und mich probiere ich immer wieder gerne neue Waffelvarianten aus und verzaubere damit unsere hungrigen Mäulchen!

waffeln49

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Ein Wölckchen Glück! Salzburger Nockerl mit Himbeerobers

nockerl8

Wir schweben auf Dessertwolke sieben! ❤

Fluffig, luftig, duftig, lecker. Perfekt. Mit Himbeerobers ein Hochgenuss!

nockerl4

Salzburger Nockerl gehören bei meiner Mama und mir schon seit langer Zeit auf unsere Lieblingsdessert-Liste. Wir stehen ja total auf solch luftig, leichte Desserts, die uns Löffel für Löffel glücklich machen.

Dazu sind Salzburger Nockerl noch ganz fix gezaubert. Eine Nachspeise, die in kurzer Zeit  auf den Tisch kommt und der Familie in Lächeln hervorbringt. Na was will man mehr?

Himbeerobers! Die fruchtige Kombination mit den Nockerln ist einfach wunderbar. Vor einigen Jahren haben wir Salzburger Nockerl zum ersten Mal in (na was glaubt ihr?) Salzburg genossen und waren hin und weg. Seitdem kommen diese fluffig, süße Berge aus Eischneemasse oft auf unseren Kaffeetisch.

nockerl7

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4 Personen)

Für die Nockerl:

  • 8 Eiklar
  • eine Prise Salz
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • Abrieb 1/2 Bio Zitrone
  • 4 Eidotter
  • 1 EL Mehl
  • etwas Butter für die Form

Himbeerobers:

  • 250 g Obers (Sahne)
  • 1-2  EL Zucker
  • eine Handvoll Himbeeren (TK und aufgetaut)
  • 1 EL Naturjoghurt

Zubereitung:

Für den Himbeerobers

  1. Obers cremig steif schlagen.
  2. Zucker, Himbeeren und Joghurt unterrühren.

Für die Nockerl

  1. Eiklar mit Salz, Zucker und Vanille zu cremig steifen Schnee schlagen (ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine).
  2. Dotter mit Zitronenabrieb verrühren und unter den Eischnee rühren.
  3. Mehl behutsam unterheben.
  4. Aus der Masse 3-4 Nocken abstechen und eine eine leicht bebutterte große Form geben.nockerl9
  5. Bei 200°C ca. 10-12 Minuten lang backen, bis die Nockerl schön aufgegangen sind (ja nicht zu lange backen, dann fallen euch die Nockerl zusammen).

Die Nockerl aus dem Ofen nehmen, mit Staubzucker besieben und soooofort mit dem Himbeerobers servieren (wir wollen ja nicht, dass uns die schönen Berge zusammenfallen). Also ab in die hungrigen Mäulchen!

nockerl6

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤