Wir löffeln uns glücklich! Cremiges Schoko-Bananen-Eis

eis7 eis9

Wir löffeln uns gesund durch den Sommer! ❤

eis6

Ja gut, der Sommer macht gerade ein ganz kurzes Päuschen und tankt gerade wieder Sonne auf. Aber sind wir mal ehrlich… selbstgemachtes Eis geht doch wirklich immer! Da müssen keine hohen Temperaturen herrschen. So ein Schälchen voll mit dieser Köstlichkeit schmeckt auch eingekuschelt auf der Couch ausgezeichnet.

eis8

So meine Lieben, heute halte ich mich mal ganz kurz.  Dieses Eis besteht aus ledigleich vier Zutaten und die Zubereitung ist sooo einfach wie nie. Glaubt mir, habt ihr diesen gesunden Eistraum einmal gezaubert, könnt ihr euch sicher sein, das es nicht das letzte Mal war.

Bananenscheiben für ein paar Stunden einfrieren (das macht man am besten in der Früh oder schon am Abend davor), mit Honig, Kakao und Joghurt zu cremigen Eis pürieren. Das war’s! Unser mega schokoladiges Bananeneis ist bereit von uns vernascht zu werden.

Na was sagt ihr? Bei uns ist dieses Eis schon lange ein echter Favorit und wandert immer wieder in unsere Schälchen und macht uns unglaublich glücklich (ohne ein all zu schlechtes Gewissen zu haben).

eis3

Lust auf Eis?  Selbstgemacht uns so simpel!

Hier das Rezept:

Zutaten (für 4-5 Portionen):

  • 5 Bananen
  • 4 TL Kakao (Backkakao, ungesüßt)
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Naturjoghurt

Zubereitung:

  1. Die Bananen in Scheiben schneiden und in ein Tiefkühlsackerl geben. Für mindestens 5-6 Stunden in den Tiefkühler geben (die Bananenstücke müssen gut durchgefroren sein).
  2. Die gefrorenen Bananen mit dem Kakaopulver, dem Honig und dem Joghurt  zu einem cremigen Eis mixen (mit dem Pürierstab mehrmals auf und ab fahren)
  3. Das sofort servieren oder man kann es auch noch für 30-60 Minuten in den Tiefkühler stellen und dann cremige Kugeln abstechen.

Dazu naschen wir am liebsten noch frische Beeren! Nach Belieben noch mit etwas Honig beträufeln und wer mag kann auch noch gehackte Nüsse darüber streuen!

eis10

Tipp! Ganz zum Schluss rühre ich auch noch gerne klein geschnittene Minzeblättchen unter das Eis. Ausprobieren lohnt sich!

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

Eisgekühlter Genuss! Stracciatella-Semifreddo

s14s9

Heute habe ich wieder ein kühles Rezept für die ja ach sooo heißen Tage!

Stracciatella – Semifreddo ❤

s5

Hausgemacht schmeckt’s doch am allerbesten! Und natürlich immer mit ganz viel Liebe…. Nur dann wird’s soooo richtig gut! Aber das wisst ihr ja meine Lieben!

Ein Semifreddo ist ja eine Art gefrorene Mousse. Ganz schnell und einfach gezaubert, beeindruckt es selbst die Anspruchvollsten unter Euch! Für diese eisige Köstlichkeit braucht ihr keinen Zauberkessel (auch Eismaschine genannt).

Für mich sind solch „ohne Eismaschine“ Rezepte immer wieder goldwert (da ich auch gerne mal vergesse meinen Eisbehälter vorzukühlen und in unserer Wohnung in Graz fehlt mir dieses Schmuckstück leider auch). Aber gut! Dann heißt es einfach Eis zaubern, nur auf eine andere Art und Weise. Semifreddos sind da einfach immer eine seeehr gute Alternative! Na was heißt Alternative… Semifreddos sind grandios! Kennt ihr schon mein Schoko-Semifreddo oder Erdnussbutter-Semifreddo? Wenn nicht, schnell nachholen und nachzaubern!

sDiese wundervolle rote Platte von Ib Laursen gibt’s übrigens bei Stielreich.

Vor ein paar Tagen hab ich mir auch eeeendlich zwei Eis am Stiel Silikon-Förmchen gekauft… Hach das wurde aber schon langsam Zeit. Für meinen Fabio und mich hab ich gleich ein paar Eis am Stiel – Kreationen ausprobiert (die Rezepte gibt’s natürlich bald für euch).

So aber zurück zu unserem Stracciatella-Semifreddo. Wie ich euch schon erzählt hab, ist die Zubereitung wirklich sehr, sehr simpel. Einfach Schlagobers steif schlagen, Zucker und Schokosraspel zugeben, dann kommt noch steif geschlagenes Eiklar darunter und schon gehts ab in die Form. Und weil das alles noch nicht genug Schokolade ist, gibt’s eine Schicht Schokosauce dazwischen. So jetzt heißts geduldig warten, bis der Tiefkühler seine Arbeit vollbracht hat…. Mmmmmh, ich hätte jetzt gleich wieder gerne ein Scheibchen (oder zwei) davon.

s4

Tipp! Ihr könnt die Masse natürlich auch in eine runde Tortenform geben und eine Stracciatella-Eistorte daraus zaubern!

s13

Wollt ihr euch auch ein Scheibchen Stracciatella-Semifreddo abschneiden?

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 12 Scheiben)

  • 400 g Obers
  • 120 g Staubzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eiklar
  • 120 g Schokolade, geraspelt

Für die Schokosauce:

  • 200 ml Obers
  • 200 g Schokolade (ich nehme gerne eine Mischung aus Zartbitter und Vollmilch)
  • 1 TL Zuckerrübensirup (dder Honig)
  • 30 g Butter
  • frische Beeren zum Servieren

Zubereitung:

  1. Obers cremig steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Die geraspelte Schokolade unterrühren.s15
  2. Eiklar steif schlagen und unter die Obersmischung heben.
  3. Eine Kastenform (ca. 10×25 cm) mit Klarsichfolie auslegen und die Hälfte der Masse einfüllen.
  4. In der Mitte eine Lage Schokosauce geben. Den Rest der Semifreddo-Masse darauf verteilen und glatt streichen. Mit Folie abdecken.
  5. Das Semifreddo jetzt mindestens 5-6 Stunden tiefkühlen (noch besser über Nacht).
  6. Dann aus der Form heben und auf eine Platte geben. In Scheiben schneiden und mit frischen Beeren und nach Belieben noch mit etwas Schokoladensauce servieren.

Für die Sauce

  1. Obers mit Zuckerrübensirup aufkochen lassen und die gehackte Schokoalde darin schmelzen lassen.
  2. Butter zugeben und alles glatt rühren.
  3. Abkühlen lassen.

s2s12

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

Der Sommer ruft! Schoko-Semifreddo mit frechen Früchtchen

schoko12

schoko3

So meine Lieben, gerade haben wir ja Kirschzeit, deshalb wundert euch nicht, wenn bei mir jetzt die süßen Kirschen nur so herumschwirren. Diesmal naschen wir sie zu einem cremigen Schokoladeneis… Mmmmmh! ❤

schoko11

Na habt ihr es auch schon bemerkt….. Der Sommer kommt zurück! Es wird warm, ja sogar ziemlich sommerlich heiß! Die Chancen stehen sehr gut, dass ich es mir im Bikini wieder einmal auf dem Liegestuhl gemütlich machen kann. Oh ja da freue ich mich schon! Und natürlich gehört da ein schön cremiges Eiserlebnis dazu. Dazu gesellen sich noch ein paar freche Früchten aus dem Garten.

schoko8

“Semifreddo” ist italienisch und bedeutet halb gefroren. Ein wirklich tolles Eis, das ganz ohne Eismaschine gezaubert werden kann. Man braucht die Masse nur anzurühren und ein paar Stunden tiefzukühlen, bis sie halbgefroren ist  – et voilà!

Hin und wieder baucht man solch einfache Eisrezepte, die auch ohne Eismaschine ganz wunderbar gelingen (und das auch ohne ein einziges Mal umrühren zu müssen).

Ich liebe ja meine Eismaschine, jedoch in meiner Wohnung in Graz muss ich ohne mein Schätzchen auskommen. Die bleibt nämlich schon brav daheim und wartet bis ich am Wochenende wieder nach Hause komme.

Mein Liebster und ich sind ja wahre Eis-Junkies, deshalb muss es auch ohne Eismaschine immer fleißig Eis geben. Oft zaubere ich dann meine einfachen Blitz-Fruchteis-Varianten (also einfach gefrorenes Obst mit Joghurt pürieren), aber manchmal haben wir Lust auf etwas Schokoladiges und schöööön cremig muss es sein. So da kommt dann immer dieses Schoko-Semifreddo ins Spiel und macht uns oberglücklich!

schoko5

Wenn die Masse länger (über Nacht..) im Tiefkühler verweilt hat, dann lasst es am besten vor dem Servieren (ca. 10 Minuten) im Kühlschrank leicht antauen.

Sehr köstlich ist es auch, wenn man zusätzlich noch 2-3 EL Likör (Amaretto, Baileys, Kaffeelikör….) unter die Masse mengt. Huch das ist ein Träumchen! ❤

Anstatt der Nüsse kann man auch geröstete Kokosflocken zur Eismasse geben. Schmeckt auch sehr lecker! Also ihr seht, ihr könnt euch nach eurem Geschmack ein bisschen austoben.

schoko2

schoko16

Semifreddo?! Jaaaa! Will ich haben!

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 60 g Zucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 200 g Schokolade (ich nehme am liebsten eine zartbittere Sorte)
  • 250 ml Obers
  • 250 g griechisches Joghurt
  • 50 g kleine Schokostückchen
  • 50 g Nüsse, grob gehackt  (Haselnüsse, Mandelblättchen…)
  • Kirschen, Erdbeeren (oder andere Beeren) zum Servieren

Zubereitung:

  1. Die Eier trennen. Die Dotter mit der Hälfte des Zuckers und Vanillemark schaumig schlagen ( mit dem Mixer).
  2. Die Schokolade im Wasserbad oder im Ofen schmelzen und in die Dottermasse rühren.
  3. Obers aufschlagen und mit dem griechischen Joghurt unter die Eimasse rühren.
  4. Das Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  5. Die gehackten Schokostückchen und Nüsse unter die Masse mengen.
  6. In eine Auflaufform oder Schüssel füllen und für mind. 4-5 Stunden tiefkühlen, bis die Masse halb gefroren ist.

schoko4

schoko10

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤