Oh là là – wie nett! Petites galettes bretonnes – Gefüllte Buchweizenpfannkuchen

galette6

galette5

Heute machen wir wieder einmal einen kleinen Abstecher in meine geliebte französische Bistro-Küche! Es gibt Galettes ❤ Oh là là – wie nett!

galette13

Zwischen all den süßen Bäckereien, muss ganz schnell etwas Pikantes her. Schnell und einfach soll es sein. Und nicht zu vergessen – gesund! Diese gut gefüllten Buchweizengalettes überraschen und mit einer Mischung aus braunen Champignons, Spinat, Zwiebeln und Erbsen. Und als Krönung gibts obendrauf noch eine herrliche Ziegenkäsesauce. Ach da schlägt mein Schlemmerherzchen höher und höher.

galette17

Immer wenn ich in Frankreich bin, gönn ich mir Crêpes oder Galettes. Ursprünglich stammen beide aus der Bretagne, aber inzwischen sind sie eine Art Nationalsnack und man findet sie überall in Frankreich, vor allem in Paris. Der Unterschied ist ganz einfach. Galettes sind immer pikant gefüllt und der Teig besteht aus Buchweizenmehl.

Um ehrlich zu sein, zu einer Galette könnt ihr eigentlich fast alles servieren. Wie wärs mit Käse, Schinken oder  Räucherlachs, Salat, Tomaten, Eier usw…..

Bei uns gibt’s heute eine wunderbare Pilz-Spinat-Fülle. Dazu sollte man dann auch noch immer eine Sauce zaubern, damit es nicht zu trocken wird. Bei mir kommt da wieder mein geliebter Ziegenkäse ins Spiel und macht die Galettes zu einem ganz besonderen Mittagessen!

galette3

Mange les légumes!

galette18

Da lassen wir uns doch nicht lange bitten, denn zubereitet à la francaise ist Gemüse etwas ganz Feines für Gourmets.

galette8

Allez hopp, ab in die Küche!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 10 -12 Stück)

Für den Teig:

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 150 ml Milch
  • 350-400 ml Wasser
  • 2 Eier

Für die Füllung:

  • 300 g braune Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • drei Handvoll Spinatblätter
  • 150 g TK-Erbsen
  • eine Handvoll Walnüsse, grob gehackt
  • etwas Parmesan, frisch gehobelt
  • etwas Butter zum Anbraten

Für die Sauce:

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 150 ml Milch
  • ca. 150-200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

Für den Teig

  1. Die beiden Mehlsorten mit Salz in einer Schüssel mischen. Nach und nach Milch und Wasser unterrühren. Zuletzt die Eier unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.
  3. Den Teig noch einmal durchrühren. Falls er zu dick ist, einfach noch etwas Wasser zugben. In einer beschichteten Pfanne 1/2 TL Öl erhitzen und einen kleinen Schöpfer Teig in die Pfanne geben, dabei die Pfanne schwenken, damit sich der Teig schön dünn verteilt. Etwa 1-2 Minuten backen. Aus dem Teig etwa 10-12 Galettes backen. Aufeinanderstapfeln und im Ofen bei 120°C warm halten.

Für die Sauce:

  1. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Mit Milch aufgießen und unter Rühren kochen lassen. Gemüsebrühe zugießen.
  2. Aufkochen lassen und solange rühren bis wir eine schöne cremige Sauce haben.
  3. Senf und Ziegenfrischkäse einrühren. Mit Salz, Pfeffeer und Muskat abschmecken.

Für die Füllung:

  1. Spinat gut waschen und trocken tupfen.
  2. Zwiebel in dünne Spalten schneiden. Knoblauch hacken. Champignons putzen und vierteln.
  3. Öl in einer Pfanner erhitzen und die Pilze mit Knoblauch darin braun anschwitzen. Zwiebeln zugeben und ca. 4 Minuten mitbraten. galette22
  4. Dann den Spinat und die Erbsen mit in die Pfanne geben und weitere 2-3 Minuten mitanschwitzen.
  5. Das Gemüse gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren:

  1. Galettes mittig jeweils mit etwas Sauce und Gemüse füllen. Die Galetteränder nach innnen klappen und alles noch einmal mit Sauce beträufeln.galette21galette20
  2. Nach Belieben noch ein paar gehackte Walnüsse und etwas Parmesan darüber streuen. Schnell servieren, bevor es kalt wird!

galette16

Nach Belieben kann man auch noch etwas Schinken dazu servieren!

galette11

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

Ein herrlicher Sommerlunch! Geröstete-Tomaten-Galette mit Ricotta

galette16 galette11

Sommer  ist  Tomatenzeit! ❤

Sonnengeküsst und voller Geschmack verwöhnen sie uns in allen Farben und Formen.

galette17

Heute habe ich ein herrliches Rezept für eine Tomaten-Galette für euch.  Mit einem frischen Blattsalat wird diese Galette im Nu zu einem perfekten Sommerlunch. Ein leichtes Essen, das wieder einmal ganz schnell gezaubert ist und wo der Ofen die meiste Arbeit vollbringt.

Diese Galette besteht aus einem schön würzigen Mürbteig mit Parmesan, darauf eine Ricottacreme und belegt wird alles dann noch mit herrlich aromatischen, im Ofen gerösteten Tomaten… ein herrlicher Sommergenuss!

galette9

Bei uns gibt’s ja eigentlich immer eine große Schüssel Salat zum Essen (momentan wächst ja alles so fleißig im Garten). Ich bin ja eine große Honig-Senf-Vinaigrette-Liebhaberin und verwende dafür meistens einen guten hellen Balsamico . So diesmal hab ich aber eine Vinaigrette mit einem aromatischen Fruchtpüree-Essig ausprobiert. Pikantes Piment d´Espelette in Tomatenpüree geht mit Olivenöl eine temperamentvolle Verbindung von rassiger Säure und Schärfe ein. Diese sämigen, französischen Fruchtpüree-Essige (gibt’s bei Hagen Grote) entfalten außerordentlich delikate Fruchtaromen. Nahezu zur Hälfte (41 %) bestehen sie aus reinem, püriertem Fruchtfleisch. Mit dem passendem Öl dazu entsteht daraus ein wirklich raffiniertes Dressing.

galette8 galette19

Na auch in Tomaten-Laune?

Hier das Rezept:

Für den Teig:

  • 160 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 80 g kalte Butter, in Stückchen
  • 2-3 EL kaltes Wasser
  • 3-4 EL Parmesan, frisch gerieben

Für die Füllung:

  • 250 g Ricotta
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Ei
  • 1 Handvoll frische Kräuter, fein gehackt (Basilikum, Oregano, Thymian…)
  • Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Für den Belag:

  • 10-15 reife Tomaten, groß und klein gemischt
  • 2-3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas frischen Thymian, Oregano
  • etwas Parmesan zum Bestreuen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Für den Salat:

  • 3-4 Handvoll frische gemischte Salatblätter (Häuptlsalat, Rucola, Spinat….)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Honig
  • 3-4 EL Fruchtpüree-Essig (z.B. Piment d’Espelette von Hagen Grote)
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für die im Ofen gerösteten Tomaten die Tomaten halbieren (Strunk vorher entfernen) und mit etwas Olivenöl,  dem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymianblättchen vermischen. In einer ofenfesten Form bei 180°C ca. eine Stunde lang schmoren.galette1galette2
  2. Für den Teig das Mehl, Salz, Zucker und den Parmesan vermischen. Die Butterstückchen dazugeben und schnell zu Krümeln verkneten. Jetzt so viel kaltes Wasser zugeben, dass der Teig zusammenhält (er darf nicht zu feucht sein).  Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und zu einer Scheibe flach drücken. Für mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  3. Für die Füllung den Ricotta, Parmesan, Ei, Kräuter und Zitronenabrieb verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen
  4. So jetzt geht’s ans Galette formen. Etwas Parmesan auf ein Backpapier streuen und den Teig darauf zu einem Kreis ausrollen. Die Ricottafüllung darauf verstreichen, dabei einen Rand von 3-4 cm frei lassen.
  5. Die Tomatenhälften darauf verteilen, die Teigränder vorsichtig einklappen.
  6. Die Ränder mit etwas verqirltem Ei bestreichen. Mit geriebenen Parmesan und ein paar Thymianblättchen bestreuen.
  7. Die Galette bei 200°C ca. 25-30 Minuten lang backen.
  8. Warm mit einem frischen Salat servieren!

galette6galette15

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤