Warmer Frühlingsabend-Genuss! Spargelsalat mit Tomatenvinaigrette und gebackenem Ei

ei3

ei14

Dieses Spargelgericht hab ich am Wochenende wieder einmal für meine Mama und mich gezaubert. Meine Mama war hin und weg, als sie mitbekommen hat, was ich gerade in der Küche für uns zubereite. Dieser Salat ist nämlich ein wahrer Favorit in unserer Küche. Die Zubereitung ist nicht schwer, aber mit den gebackenen Eier doch ein klein wenig aufwändiger. Tja, so machte ich meiner Mami ganz einfach eine groooße Freude. ❤

Meine Mama meinte dann: „Ach, Lena wenn du daheim bist, ist für mich doch immer Muttertag!“ Dann brachte sie mir ein Gläschen Holunderspritzer und wir genossen dieses herrliche Spargelgericht.

ei9

Das warme, noch etwas flüssige Eigelb zum auch noch leicht lauwarmen Spargel mit der aromatischen Tomatenvinaigrette – wirklich sehr fein! Uns hat es an einem warmen Frühlingsabend wieder einmal ausgesprochen gut geschmeckt.

Bei den Eiern ist allerdings etwas Fingerspitzengefühl und wahre Hingabe gefragt. Da müsst ihr all euer Gefühl in eure Hände legen. Die weichgekochten Eier müssen ganz vorsichtig geschält werden (das ist gar nicht so einfach, wenn das Ei noch so weich ist). Also wie gesagt, mit viel Gefühl ans Werk gehen, dann geht alles gut! Nach dem Schälen werden die Eier vorsichtig in Mehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in einem Brösel-Parmesan-Gemisch gewälzt. Dann heißt es nur noch ab ins heiße Öl und knusprig ausbacken.

Voilà fertig sind die gebackenen Eier! Habt ihr dies ein-zweimal gemacht ist das eine Leichtigkeit für euch!

ei2
ei12
Probiert es aus meine Lieben!
Hier das Rezept:
Zutaten (für 2 Personen)
Für den Salat und die Vinaigrette:
  • 2 reife, aromatische Tomaten
  • 1/3 Bund Frühlingszwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Honig
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1/2 Bund Schnittlauch (fein geschnitten)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Chiliflocken (nach Belieben)
  • 10-12 mittelgroße weiße Spargelstangen
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Für die gebackenen Eier:

  • 2-4 Eier (nach Belieben und Hunger)
  • 3 EL Mehl
  • 1 verquirltes Ei
  • 50 g Semmelbrösel
  • 2 EL Parmesan, gerieben
  • frischer Thymian
  • Öl zum Ausbacken
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Tomaten über Kreuz einschneiden, kurz überbrühen, abschrecken und enthäuten. Anschließend vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Spargel schälen und die Enden kürzen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser mit Zitronensaft und Zucker aufkochen und den Spargel darin bei mittlerer Hitze garen (ca. 8 Minuten)
  3. Die Frühlingszwiebeln in 1 EL Olivenöl glasig andünsten, mit dem weißen Balsamico ablöschen und das ganz etwas einkochen lassen. Vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen. Tomatenwürfel , Zitronenabrieb , 3 EL Olivenöl, Honig und Schnittlauchröllchen unterrühren. Salzen, pfeffern.
  4. Die Eier ca. 5-6 Minuten wachsweich kochen, abschrecken und gaaaaaaaaanz vorsichtig pellen (da braucht man wirklich etwas Fingerspitzengefühl). Semmelbrösel mit Parmesan, Thymian und etwas Salz mischen. Die geschälten Eier mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
  5. Die Eier zuerst in Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zuletzt in den Semmelbröseln-Parmesangemisch panieren. Die Eier im Öl von allen Seiten goldbraun ausbacken und auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
  6. Den Spargel abtropfen lassen, mit der lauwarmen Vinaigrette und den gebackenen Eiern anrichten.

ei7

ei10

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

Werbung

Ei ist das gut! Spinatcremesuppe mit gebackenem Ei und Kartoffelchips

spinat9

spinat21

Spinat, Spinat, Spinat –  ein Gemüse, das man einfach gerne hat! ❤ Wir lieben die leckeren grünen Blätter und können gar nicht genug davon kriegen. Ok, es liegt auch daran, dass in unserem Hochbeet der Spinat gerade nur so herausprießt….. Da könnte man jeden Tag Spinat essen und hätte immer noch genug übrig. Am liebsten zaubere ich daraus einen frischen Salat, ein leichtes Gemüse, Pesto oder diese köstliche Suppe. Ach mit Spinat kann man soo viel anstellen.

spinat17

Spinatsuppe gibt es bei uns ziemlich oft. Irgendwann hab ich einmal damit angefangen Eier zu panieren und in Öl knusprig auszubacken. Ja klingt vielleicht etwas seltsam, aber es ist wirklich mega lecker. Da uns diese knusprigen Eier so gut schmecken, werden sie immer öfters von mir gezaubert. Die gebackenen Eier passen perfekt zu dieser cremigen Spinatsuppe oder auch zu einem frischem Salat sind die Eier ein Hit.

Bei den Eiern ist allerdings etwas Fingerspitzengefühl und wahre Hingabe gefragt. Da müsst ihr all euer Gefühl in eure Hände legen. Die weichgekochten Eier müssen ganz vorsichtig geschält werden (das ist gar nicht so einfach, wenn das Ei noch so weich ist). Also wie gesagt, mit viel Gefühl ans Werk gehen, dann geht alles gut! Nach dem Schälen werden die Eier vorsichtig in Mehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in einem Brösel-Parmesan-Gemisch gewälzt. Dann heißt es nur noch ab ins heiße Öl und knusprig ausbacken.

Voilà fertig sind die gebackenen Eier!

spinat20

Weil das alles noch nicht genug ist und ich es nicht lassen kann, gibts noch schnell knusprige Kartoffelchips dazu. Normalerweise bin ich gar kein Liebhaber von Chips aber selbstgemachte Kartoffelchips sind einfach unwiderstehlich gut. ❤

Knusprig, goldbraun ausgebacken und dann noch mit Salz gewürzt… Ein Traum! Zum Glück gibts da nicht so eine große Portion davon…

spinat16

Verwöhnt eure Liebsten mit diesem feinen Süppchen!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4-5 Portionen)

Für die Suppe:

  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 Kartoffeln (je nach Größe)
  • 100 ml Weißwein
  • 700-800 ml Gemüsebrühe
  • 350-400 g frischer Spinat
  • 200 ml Milch
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • etwas Butter zum Anbraten

Für die gebackenen Eiern:

  • 4-5 Eier
  • etwas Mehl
  • 1 Ei verquirlt
  • 1-2 Handvoll Semmelbrösel
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • Öl zum Ausbacken

Für die Chips:

  • 2-3 Kartoffeln
  • Öl zum Ausbacken
  • Salz

Zubereitung:

Für die Suppe 

spinat1

Schalotten und Knoblauch in klein schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Etwas Butter in einem großem Topf erhitzen,  Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen. Kartoffelwürfel zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein und Gemüsebrühe aufgießen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Spinatblätter zugeben und ca. 3 Minuten mit köcheln lassen.  Die Milch zugießen und die Suppe mit dem Stabmixer gut pürieren. Falls die Suppe zu dick ist einfach noch etwas Milch oder Brühe zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut abschmecken.

Für die gebackenen Eier

Die Eier weich kochen (ca. 6-7 Minuten – nicht länger). Die Eier abschrecken und gaaaanz vorsichtig abschälen. Die Eier leicht in Mehl wenden, in verquirltes Ei tauchen und vorsichtig in den Bröseln+Parmesan wälzen. Bis zum Ausbacken beiseite stellen.

Für die Chips

Die Kartoffeln schälen und in ganz feine Scheiben schneiden (geht am besten mit dem Gemüseschäler). Die Scheiben gut trockentupfen.

In eine Pfanne gut bodenbedeckt Fett geben und erhitzen. Die Kartoffelscheiben darin knusprig und goldbraun ausbacken (ca. 3-4 Minuten). Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Mit Salz würzen.

Wenn die Chips fertig gebackenen sind die Eier in das Öl geben und bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken (ca. 4 Minuten). Die Eier auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

spinat5

Die Suppe vor dem Servieren noch einmal aufmixen und in Schüsseln anrichten.

Mit den Chips und den gebackenen Eiern servieren. Nach Belieben die Eier noch mit etwas Chilisalz bestreuen….

spinat10

spinat12

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤