Süsse Mehlspeisenküche! Buchteln mit Ingwer-Marillen und Vanille-Kardamom-Sauce

buchteln52

buchteln2

Buchteln – ein Klassiker in der süßen Mehlspeisenküche! ❤

Meine liebe Uroma war schon eine wahre Meisterin im Buchteln backen und hat ihre Liebe zu diesem Handwerk an meine Mama und mich weitergegeben. Meine Familie ist ganz verrückt nach guten, fluffigen Buchteln und die Prachtstücke sind immer gern am Kaffeetisch gesehen!

buchteln18

Ein altmodisches Rezept, das aber bis heute nichts an Schönheit verloren hat.

Diese neue Variante mit den pochierten Ingwer-Marillen und der Vanille-Kardamom-Sauce wird euren Geist und Gaumen verzaubern.

buchteln40

Klassisch werden bei uns die Buchteln aber auch mit guter Marillenmarmelade gefüllt und gebacken (mein Bruder und mein Papa mögen auch die gefüllte Variante mit Nutella sehr gerne). Also füllt die Buchteln nach Lust und Laune oder gebt unter den Buchteln eine aromatische Obstschicht.

Aber eins ist bei uns immer am Start: eine gute Vanillesauce! Mit oder ohne Kardamom ist euch überlassen – cremig und aromatisch soll sie sein.

Für diesen süßen Zauber hab ich am Wochenende zum ersten Mal mein neues Gmundner Geschirr ausgepackt. Meine Familie und ich sind wieder einmal hin und weg und unser Kaffeetisch erstrahlt im neuen blumigen Glanz.

Meine liebe Schwägerin Sandra und ich sind ganz verliebt in das Streublumen Design und schlürfen ab sofort unseren täglichen Kaffee aus der hübschen Cappuccino-Tasse. So kann der Tag nur gut und blumig starten!

buchteln24

So wie die Buchteln ein Klassiker in der Mehlspeisenküche sind , so sind die Streublumen ein wahrer Klassiker in der Keramikwelt von Gmundner! Also wie ihr seht, haben sich heute zwei bezaubernde österreichische Klassiker vereint und ein wunderbares Zusammenspiel am Tisch ist entstanden.

Ich hab mich ja ganz besonders in den Streublumen Krug verguckt und würde diesen am liebsten gar nicht mehr aus meinen Händen geben. Man kann ihn wunderbar als hübsche Blumenvase benutzen oder auch für die Vanillesauce ist der Krug einfach perfekt.

buchteln64

Bei mir befinden sich ja immer (wirklich immer) hübsche Blümchen am Esstisch. Einfach weil ich’s so schön find und es mich glücklich macht!

Und jetzt darf ich meinen Liebsten auch noch Kaffee und Kuchen auf Blümchen-Geschirr servieren. Was für ein Glück!

buchteln16

Lasst uns buchteln!

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für die Buchteln: 

  • 5oo g Weizenmehl
  • 30 g Germ
  • 100 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • Abrieb 1/2 Bio Zitrone
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • eine Prise Salz
  • Butter für die Form und zum Bestreichen

Für die Marillen:

  • 20 Marillen
  • 1 EL fein geschnittener Ingwer
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 2-3 Thymianzweige, Blättchen abgezupft
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen

Für die Vanille-Kardamom-Sauce:

  • 500 ml Milch
  • 2 Eidotter
  • 2-3 TL Maizena
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Vanille, gemahlen
  • 3 Kardamomkapseln

Zubereitung:

Buchteln

  1. Mehl in eine große Rührschüssel geben.
  2. Butter schmelzen, Milch zugeben und lauwarm erhitzen. Germ darin auflösen.
  3. Milchmischung, Eier, Zucker, Vanille, Zitronenabrieb und Salz zum Mehl geben.
  4. Zu einem glatten, geschmeidigen Teig abschlagen (nach Bedarf noch ein bisschen Mehl zugeben).
  5. Den Teig auf einer Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen durchkneten.
  6. Den Teig zugedeckt ca. 40-50 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Marillen

  1. Wasser mit Zucker und Ingwer aufkochen lassen und 5 Minuten leicht köcheln.
  2. Marillen halbieren und entkernen. Marillen mit Vanille und Thymian in den heißen Sirup legen und 10-15 Minuten ziehen lassen.
  3. Abkühlen lassen.
  4. Eine große Form (oder zwei kleinere) mit Butter ausstreichen und die Marillen aus dem Sud heben und am Boden verteilen.

Buchteln formen und backen

  1. Den Teig auf eine Arbeitsfläche stürzen und in Portionen von je ca. 50 g aufteilen. Diese zu runden Bällchen formen und auf die Marillen in die Form setzen.
  2. Erneut ca. 20 Minuten gehen lassen.
  3. Die Buchteln mit flüssiger Butter bestreichen und bei 180°C ca. 40 Minuten lang backen, bis sie schön goldgelb sind.
  4. Etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Sauce

  1. Milch mit den Kardamomkapseln und Vanille in einem Topf erwärmen, etwas ziehen lassen und aufkochen.
  2. Eidotter mit Zucker und Maizena cremig verrühren. Sobald die Milch aufgekocht ist, die Eidottermischung unterrühren.
  3. Unter ständigem Rühren so lange erwärmen, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
  4. Die Buchteln noch warm mit der Sauce servieren.

buchteln6

buchteln30

Habt ein schönes, süßes Wochenende! ❤

buchteln34

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Frühlingstraum! Rhabarber-Tarte Tatin mit Mascarpone-Zitronen-Eis

rhab38 (2)

Süßes Ding (die Rhabarber Tarte Tatin) sucht….

… den perfekten Partner (dieses Mascarpone-Zitronen-Eis). ❤

rhab28 (2)

Heut hab ich wieder was Süßes für euch. Solange es den lieben Rhabarber noch gibt, kommt dieser bei mir ins Körbchen und versüßt uns noch die Frühlingstage. Als Tarte Tatin machen die leicht sauren Stangen eine besonders gute Figur und lassen unsere Mäulchen grinsen.

Mit Blätterteig ist diese Nachspeise ganz schnell gezaubert und erfordert wirklich nicht viel Aufwand. Auch das cremige Eis ist ruck zuck zusammengerührt und den Rest erledigt unsere Eismaschine. Für das gewisse Etwas im Eis sorgt das aromatische Lemon Curd. Ihr könnt die herrliche Zitronencreme gleich auf Vorrat machen (das Rezept verdoppeln/verdreifachen..), in verschließbare Gläser füllen und ab in den Kühlschrank damit. Lemon Curd könnt ihr dort ein paar Wochen lagern und immer wieder für süße Leckereien hernehmen.

rhab8 (2)

Ab in den Frühlingshimmel!

Hier das Rezept:

Zutaten:

Lemon Curd:

  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 120 g Staubzucker
  • 1 EL Maizena
  • 120 ml Zitronensaft
  • Abrieb 1 Bio-Zitrone
  • 80 g kalte Butter, in Stückchen

Für das Eis:

  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 300 g Mascarpone
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Obers (Sahne)
  • 5-6 EL Lemon Curd

Für die Tarte Tatin:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Bund Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 40 g Butter
  • Mark 1/2 Vanilleschote

Zubereitung:

Tarte Tatin

  1. Für den Belag den Rhabarber putzen und in schräge, ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
  2. Für den Karamell den Zucker in einer Pfanne oder in einem schweren Topf erhitzen, dabei erst rühren, wenn der Zucker zu schmelzen beginnt. Butter und Vanille dazugeben und unter Rühren zergehen lassen.
  3. Karamell in eine ofenfeste befettete Form gießen und sofort gleichmäßig verstreichen.
  4. Rhabarber auf den Karamell legen.
  5. Blätterteig über den Rhabarber legen und an den Rändern in die Form drücken. Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  6. Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30-35 Minuten backen. 1-2 Minuten ruhen lassen, dann vorsichtig auf eine Platte stürzen und am besten lauwarm servieren.

Lemon Curd

  1. Eier mit den Dottern und Zucker hellschaumig schlagen.
  2. Zitronensaft, Schale und Maizena unterrühren.
  3. Die Masse in einen Topf geben und unter ständigen Rühren bei mittlerer Hitze dicklich einkochen lassen (ca.5-8 Minuten).
  4. Den Topf vom Herd nehmen und die kalten Butterstückchen unterrühren.
  5. Den Topf mit Frischhaltefolie abdecken und ganz abkühlen lassen.

Eis

  1. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen (am besten mit der Küchenmaschine – ca. 5 Minuten). Mascarpone, Obers und Milch unterrühren.
  2. Die Masse in die Eismaschine füllen und (je nach Maschine) ca. 20-30 Minuten cremig gefrieren lassen.
  3. In den letzten 2-3 Minuten Lemon Curd (bis auf 1 EL) unterrühren.
  4. Das Eis in eine Form umfüllen und mit dem restlichen Lemon Curd beträufeln.
  5. Für mindestens 2-3 Stunden tiefkühlen, bevor wir es servieren.

rhab41 (2)

Wie ihr seht, hab ich für dieses Dessert wieder mein bestes Geschirr von Gmundner Keramik auspackt. Diesmal hab ich Teile von dem Pur Geflammt Design mit dem Landlust Design kombiniert. Wir finde es einfach hinreißend schön und chic. Modern und klassisch zugleich schmückt diese Serie in rot unseren Kaffeetisch.

Meine Familie und ich sind immer wieder entzückt von den Gmundner Schönheiten und kombinieren diese nach Lust und Laune immer wieder neu.

So wenn ihr euch jetzt auch ein bisschen verliebt habt, dann durchstöbert einmal den Onlineshop von Gmundner Keramik und begebt euch auf die Suche nach euren persönlichen Lieblingsstücken.

rhab52

rhab23 (2)

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Süsses Glück in Rosa! Himbeer-Éclairs

eclair21

Na seid ihr auf der Suche nach einem kleinen Stückchen Glück? Ich hätte da ein paar süße Köstlichkeiten für euch!

eclair14

Schaut her, es gibt Himbeer-Éclairs! ❤

 Irgendwie versprüht das rosarot gefüllte Gebäck schon richtige Frühlingsstimmung. Wer kann diesen süßen Stangerl widerstehen? Also meine Familie und ich werden immer wieder schwach und naschen den Teller ganz schnell ratze putz leer! Ich glaube, das kann man verstehen, oder?

eclair33

 Neben dieser französischen Kleinigkeit darf ich euch heute eine ganz besondere österreichische Keramik-Manufaktur vorstellen. Kennt ihr Gmundner Keramik? Als Österreicherin ist es eigentlich Pflicht ein paar Stücke von Gmundner Keramik im Geschirrschrank zu haben. Als Kinderlein haben wir schon von den tupferlblauen Desserteller unsere Kuchen genascht und bis heute hat Gmunder Keramik ein Plätzchen in meinem Herzen!

GMUNDNER Keramik ist für mich ein wahrer Küchenschatz!

Jedes Stück ist ein handbemaltes Unikat. Ich liebe es ja, wenn ein Teil wirklich einzigartig ist. Gmundner Keramik steht für echte Werte. Für Naturverbundenheit, Gastlichkeit und Traditionsbewusstsein. Werte, die wieder eine wahre Renaissance erleben.

In der Adventszeit bin ich mit meiner lieben Schwägerin Sandra durch viele Läden gewandert und dabei hat sie mich zum ersten Mal auf die „rosa Hirsch“ Serie von Gmundner Keramik aufmerksam gemacht. Ach wir beide waren gleich verliebt und der Hirsch schwebte in unseren Köpfchen herum. Ich sag euch, der hat es sich dort richtig gemütlich gemacht.

Das liebe Christkind hat sich Sandra’s Wunsch natürlich gut gemerkt und so lagen zwei wundervolle Hirsch-Tassen unterm Christbaum. Seitdem schaue ich immer wieder bei Sandra auf einen Kaffee vorbei, um in den Genuss der rosa Kaffeehäferl  zu kommen.

Na du lieber Hirsch, wann kommst du endlich auch zu mir?

eclair30

Tatatata…! Gestern war es endlich soweit. Mit großer Freude machte ich mich auf dem Heimweg, weil ich schon ahnte, dass ein Päckchen auf mich warten würde.

Meine Augen strahlten vor Glück, als ich diese Schmuckstücke in meinen Händen hielt. Schnell wurde ein Ehrenplätzchen im Geschirrschrank frei geräumt und die rosa Hirschen machten gleich Bekanntschaft mit meinen anderen Geschirr-Schätzchen. Ich glaube die verstehen sich alle ganz gut!

Handbemalt wie alles bei Gmundner Keramik springt der Hirsch in der Trendfarbe Rosa über Teller, Tassen und Schalen. In den nächsten Tagen wartet schon ein leckeres Frühstücksrezept in den Müslischälchen auf euch! Also bleibt am besten gleich schön hungrig….

eclair17

So ich würde vorschlagen, ihr durchstöbert einfach einmal nach Lust und Laune den Onlineshop von Gmundner Keramik und begebt euch auf die Suche nach euren persönlichen Lieblingsstücken.

Ich hab euch ja schon einmal erzählt, dass ich immer wenn ich mal wieder meine Éclairs zaubere, sehr viel Liebe zu spüren bekomme. Die Mühe und Hingabe, die ich in diese leckeren Stangen stecke, spürt man einfach bei jedem Bissen.

Traditionell wird diese süße Leckerei mit einer feinen Vanillecreme gefüllt. Aber nicht heute! Es wird fruchtig und passend zum Geschirr schön roooosa! Ja klar, die Himbeerzeit startet erst in ein paar Monaten, aber solange will ich nicht warten. Na zum Glück hat man die roten Beerchen ja meist immer tiefgefroren daheim. Also heißt es geduldig auftauen lassen und dann geben die  Himbeeren unserer Creme den besonderen Zauber.

Nach Belieben könnt ihr die Éclairs auch nur mit Staubzucker bestäuben. Kleine Windbeutel sehen auch ganz wundervoll aus. Dafür einfach statt Stangerl, kleine Krapferl (Rosetten) aufspritzen und backen.

Ran an den Hirsch, ääh an die Éclairs!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für ca. 12-14 Stück)

Für den Brandteig:

  • 100 g Butter
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 3 Eier

Für die Himbeercreme:

  • 200 g Mascarpone
  • 350 g Obers
  • 200 g Himbeeren, TK
  • 3-4 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen

Für die Schokoglasur:

  • 50 g Butter
  • 120 g Schokolade

Außerdem:

  • eine Handvoll Mandelblättchen
  • ein paar Himbeeren, TK
  • Staubzucker

Zubereitung

 Éclairs:

  1. Das Wasser mit der Butter, Salz und Zucker aufkochen lassen.
  2. Das Mehl auf einmal zugeben und mit dem Kochlöffel einrühren. Solange rühren, bis sich eine weiße Schicht am Boden bildet.
  3. Den Teigklumpen in eine Schüssel umfüllen.
  4. Nacheinander jedes Ei gründlich mit dem Mixer unterrühren (der Teig soll jetzt schön geschmeidig sein).
  5. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Stangen (ca. 8-10 cm) auf ein Backblech spritzen.
  6. Im vorgeheiztem Rohr bei 190°C ca. 30-35 Minuten lang backen, bis sie schön aufgegangen und goldbraun sind (während des Backens der Éclairs die Ofentür ja nicht aufmachen, da die Éclairs sonst vor lauter Schreck in sich zusammenfallen).
  7. Die Eclairs im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen. Nachdem der Ofen und die Éclairs schön abgekühlt sind, könnt ihr sie rausholen. Ihr werdet merken wie federleicht unsere Stangen sind, da sie innen einen großen Hohlraum besitzen, der bereit ist gefüllt zu werden.

Creme:

  1. Die Himbeeren komplett auftauen lassen, mit 2 EL Zucker mischen und leicht zerdrücken.
  2. Die Mascarpone mit den Himbeeren verrühren.
  3. Obers cremig steif schlagen, restlichen Zucker und Vanille unterrühren.
  4. Obers unter die Mascarponecreme heben.
  5. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Schokoglasur:

  1. Butter bei leichter Hitze schmelzen.
  2. Schokolade grob hacken, zugeben und schmelzen lassen.
  3. Glatt rühren.

So jetzt bringen wir die Creme in unsere Éclairs!

  1. Die Brandteigstangerl waagrecht halbieren.
  2. Die Creme auf den unteren Teil der Stangerl spritzen, den Deckel wieder aufsetzen.
  3. Die Éclairs mit der Schokoglasur bestreichen.
  4. Mit Mandelblättchen bestreuen und ein paar aufgetaute Himbeeren daraufsetzen.
  5. Die Éclairs am besten gleich servieren oder kühl stellen.

eclair39

So fragt ihr euch, wo ich diese zauberhafte Schürze her habe? Na soll ich euch verraten, wo ich diesen Schürzentraum gefunden habe… In der VILLA SIEBEN sind schon ein paar Stücke der neuen Frühlings/Sommerkollektion von Ib Laursen und Greengate eingetroffen. Darunter findet ihr auch diese entzückende Kochschürze! Die werde ich jetzt wahrscheinlich so schnell nicht mehr ablegen… Weitere frühlingshafte Schmuckstücke stelle ich euch in den nächsten Tagen vor. Also haltet eure Äuglein offen!

eclair6

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤