Ein herrliches Frühlingstürmchen! Millefeuilles mit Ziegenkäse und Erdbeer-Gurkensalat

Millesfeuilles mit Ziegenkäse und Erdbeer-Gurkensalat

mille8

Meine Mama und ich lieben dieses leichte Gericht! Knusprige Filoteigblätter, die mit Ziegenkäse und Kräutern gefüllt sind…. dazwischen ein herrlich frischer Salat aus Erdbeeren und feinen Gurkenstreifen… Ach der Frühling kann soooo lecker schmecken! ❤

Dieses Gericht ist ein ungewöhnlicher und erfrischender Leckerbissen, der jetzt perfekt in die warme Jahreszeit passt! Huch wir haben ja noch Frühling, aber bei den Temperaturen momentan fühlt man sich schon wie im Sommer…. Ich hätte gerne noch etwas Frühling, liebes Wetter!

mille12

Ein köstlicher Salat aus Erdbeeren, Gurke und Ziegenkäse zwischen würzig, knusprigen Filoteigblätter…. Ein wahrer Genuss! Wir essen dieses Türmchen am liebsten am Abend, als leichtes Abendessen mit einem Gläschen Weißwein. Wenn ihr schnell seid, habt ihr diese Leckerei in gerade mal 15 Minuten fertig und ihr könnt euch schon zu Tisch begeben. Na wenn das nicht mal gut klingt! Ausprobieren meine Lieben!

mille10

Außerhalb der Erdbeersaison (aber die beginnt ja jetzt erst richtig – ach ich freeeeu mich), kann man auch Kirschtomaten nehmen und den Ziegenkäse könnt ihr auch durch Schafkäse ersetzen. Aber ihr wisst ja, bei mir kommt mein geliebter Ziegenkäse nur zu gerne auf den Tisch (in allen Varianten und Formen).

mille7

Hier das Rezept:  (für 4 Portionen):

Zutaten:

  • 4 Filoteigblätter
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Honig
  • 150 g Ziegenkäse (ich nehme am liebsten die Rolle von Président)
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 3-4 Thymianzweige
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Chiliflocken nach Belieben

Für den Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 300 g Erdbeeren
  • 1-2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 2-3 EL Balsamico
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Chiliflocken, Salz
  • 50 g Ziegenkäse
  • etwas Basilikum, frisch

Zubereitung:

Die Butter mit der Hälfte des Honigs, etwas Salz, Pfeffer und nach Belieben Chili zerlassen. Zwei Filoteigblätter mit der Hälfte der Buttermischung bepinseln, die Hälfte des Ziegenkäsese daraufbröckeln und mit den Kräutern bestreuen.

mille1

Die zwei übrigen Filoteigblätter darauflegen und mit der Buttermischung bestreichen.

mille2

Jedes Filoteigblatt in 6 Rechtecke schneiden, so das insgesamt 12 Rechtecke entstehen.

mille3

Die Rechtecke auf ein Backblech legen und bei 170°C ca. 8-10 Minuten lang goldgelb backen.

mille5

Die Gurken in lange, feine Streifen hobeln (am besten mit einem Sparschäler), die Erdbeeren in Scheiben schneiden, den Frühlingszwiebel in feine Stifte schneiden, und den übrigen Ziegenkäse würfeln. Honig mit dem Essig, Olivenöl, Basilikum, etwas Salz und Chili verrühren. Den Salat damit marinieren.

mille4

Auf jeden Teller ein Teigrechteck legen, etwas Salat daraufverteilen, ein zweites Rechteck auflegen, wiederum etwas Salat daraufgeben und mit den letzten Teigrechtecken abdecken.

mille6

So da haben wir uns ja ein leckeres Türmchen gezaubert!

mille11

mille13

Bon appétit, meine Lieben!

Lasst es euch gut gehen an diesem warmen Frühlingstag!

Lena ❤

Der Orient lässt grüßen! Falafel-Bällchen mit Joghurt-Gurkendip

falafel1

Wir mögen diese kleine Kügelchen sehr gerne…. ob als Salat, in der Suppe, im Curry… auch hier, bei diesem Gericht sind sie die Stars! Von was ist hier die Rede… Kichererbsen!

Kichererbsen sind sehr nahrhaft und eiweißhaltiger als manche Fleichsorte. Da bei mir Fleisch nicht soo oft auf den Tisch kommt, benutze ich in meiner Küche Kichererbsen sehr gerne. Man kann sie püriert oder im Ganzen verspeisen. Heute kommen sie bei mir püriert in Form von kleinen Falafel-Bällchen ganz groß raus!

Kichererbsen sind im Orient die Hauptzutat vieler Gerichte der arabisch – orientalischen Küche (z.B. Hummus – auch seeehr lecker!)

Falafel kennen sicher einige vom Imbiss nebenan… Jedoch schmecken sie selbstgemacht viiiiel besser!  Also probiert es doch mal aus. Dazu habe ich einen ganz einfachen Gurkendip gemacht. Passt hervorragend zu den Bällchen.

falafel3

Hier das Rezept dafür: (reicht für 4 Portionen)

Zutaten für die Falafel:

  • 450 g Kichererbsen (gegart, Dose oder Glas)
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 EL Ingwer, frisch gerieben
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 3-4 EL Semmelbröseln
  • 1 TL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL Semmelbrösel zum Wälzen
  • ca. 300 ml Öl zum Herausbacken

für den Gurkendip:

  • 1 Salatgurke
  • 200 g griechisches Joghurt
  • 2-3 EL Naturjoghurt
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 EL gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kichererbsen  mit den Zwiebel und Knoblauch in eine große Schüssel geben und mit dem Mixstab fein pürieren.

falafel9

All die anderen Zutaten zugeben und alles miteinander verkneten. Mit den Gewürzen gut abschmecken (kann ruhig etwas würzig sein).

Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen (oder mit einem Eisportionierer) kleine Bällchen formen und in Semmelbrösel wälzen.

Portionsweise in dem heißen Öl ca. 4-5 Minuten goldbraun herausbacken.  Die Falafelbällchen herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Dip, die Gurke der Länge nach halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten verrühren und abschmecken.

falafel7

falafel4

Ich habe die Falafel noch auf etwas Rucolasalat serviert und etwas Mangochutney passt auch noch sehr gut dazu!

Tipp! Um Fett zu sparen könnte man die Falafel auch im Ofen backen. Dafür einfach mit etwas Öl bestreichen, in Brösel oder Sesam wenden und bei 180° Ca. 15-20 Minuten backen.

Bon appétit!

Lena

 

 

 

Gesund und erfrischend: Kaltes Gurken-Kräutersüppchen mit Prosciutto-Häppchen

gurkensüppchen3

gurkensüppchen2

Bei diesen heißen Temperaturen ist eine kulinarische Abkühlung gerne willkommen!  Naja, heute ist das Wetter zwar alles andere als heiß und sommerlich…. Aber wir hoffen mit diesem Süppchen, dass der Sommer ganz schnell wieder zu uns zurück kommt!

Ich habe dieses Süppchen am Wochenende (da war es noch schön heiß und sommerlich!) für meine Familie gezaubert und wir fanden es wirklich seeehr lecker und erfrischend!  Also, falls sich die Sonne bald wieder blicken lässt, macht doch mal dieses Süppchen um euch kulinarisch zu erfrischen! 🙂

Hier das Rezept dafür (ist rucki-zucki gezaubert!):

Zutaten: (für ca. 6 Personen) 

  • 2 Gurken
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 EL  griechisches Joghurt
  • 1 TL Honig
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken (nach Belieben)

Zubereitung:

Die beiden Gurken schälen, leicht entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Kräuter grob zerzupfen. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixstab fein pürieren.

gurkensüppchen1

Das Süppchen mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten stellt man das Süppchen vor dem Servieren noch kurz in den Kühlschrank, damit es wirklich schön kalt ist.

Ich habe dazu noch lecker Prosciutto-Häppchen serviert! Dafür einfach Softfrüchte nach Wahl (z.B. Datteln, Feigen, Zwetschken, Marillen….) mit Prosciutto umwickeln und in einer Pfanne braten, bis sie schön knusprig sind!

gurkensüppchen6

gurkensüppchen5

Bon appétit meine Lieben!

Lena