Un vrai délice! Éclairs wie in Frankreich

eclairs28 eclairs1
Un petit morceau de bonheur! ❤

Ein kleines Stück Glück für mich und für dich!

eclairs25Liebe geht doch durch den Magen! JAAAA! Ich bin 100%ig davon überzeugt und diese Liebesknochen beweisen es. Immer wenn ich mal wieder meine Éclairs zaubere, bekomme ich sehr viel Liebe zu spüren (mein Liebster, meine Eltern und Schwiegereltern….). Die Mühe und Hingabe die ich in diese leckeren Stangen stecke, spürt man wohl bei jedem Bissen.

eclairs22Éclairs sind luftige Stangen aus Brandteig, die man mit Creme (ich hab es am Liebsten ganz klassisch mit Vanillecreme) füllt und mit einer Schokoladenglasur überzieht. Das Gebäck ist auch unter dem Namen Liebesknochen bekannt. Also jeder, der eure Knochen vernascht wird euch dafür lieben!

Meine tiefste Verbundenheit zu Frankreich und deren Küche muss ich euch bestimmt nicht mehr offen legen. Diese süßen Stangen gehören zu meinen absoluten Favoriten, wenn es sich um die französische Patisserie handelt. Selten zieht mich etwas Süßes soooo an, wie Éclairs.  Also hab ich schon vor einiger Zeit das Zaubern von Éclairs gelernt, damit ich meinen Lieben und natürlich auch mir selbst zu Hause eine Riesenfreude bereiten kann.

eclairs26Keine Angst vor Brandteig! Viele trauen sich nicht an diesen Teig ran, aber glaubt mir,  es ist wirklich keine große Schwierigkeit dahinter. Ich habe in meiner Schulzeit (sagen wir mal vor acht Jahren) zum ersten Mal einen Brandteig gemacht. Damals waren es Profiteroles (hach, die mögen wir ja auch gerne). So und wenn ich als 14-Jährige einen Brandteig gemeistert habe, dann gelingt es euch ganz bestimmt auch.

Fragt ihr euch wie man die Creme so schön in die Stangen bekommt? Die Füllung in unser Gebäck zu kriegen ist wirklich ganz einfach! Ihr braucht dazu nur einen Spritzbeutel mit einer langen, dünnen und spitzen Tülle (ohne solch einer Tülle wird es schwierig). Damit spritzen wir ganz simpel die Creme in das Innere. Solltet ihr so eine Tülle nicht besitzen, dann rate ich euch die Éclairs einfach waagrecht zu halbieren und die Creme schön daraufzuspritzen. Schaut auch nett aus, nur das Essen wird etwas komplizierter (da die Creme beim Reinbeißen gerne rausläuft).

Gerne fülle ich die Éclairs auch mit einer Schoko – oder Kaffeecreme… (da freut sich mein Papa immer besonders). Ich werde euch in der nächsten Zeit bestimmt noch einige weitere Éclair-Varianten vorstellen.

eclairs4Wenn ich einmal heiraten werde (ich bin schon gespannt, wann mein Liebster mich fragen wird) muss es Éclairs auf unserer Hochzeit geben. Welche Süßigkeit würde denn besser passen, als diese Liebesknochen?! Ich sehe mich schon einen Tag vor unserer Hochzeit in der Küche stehen….

eclairs29

So habt ihr jetzt Lust diese Éclairs auch einmal für eure Lieben zu zaubern?

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Brandteig:

  • 200 ml Wasser
  • 70 g Butter
  • etwas Salz
  • 1 EL Zucker
  • 140 g Mehl
  • 4 Eier

Für die Vanillecreme:

  • 500 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eidotter
  • 1-2 EL Rum
  • 60 g Vanillepuddingpulver (oder Maizena)
  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 g Obers

zum Bestreichen:

  • 2-3 EL Marillenmarmelde, fein passiert

Für die Glasur:

  • 150-170 ml Obers
  • 200 g Schokolade
  • 1 EL Honig

 Zubereitung:

Für den Brandteig

  1. Das Wasser mit der Butter, Salz und Zucker aufkochen lassen.
  2. Das Mehl auf einmal zugeben und mit dem Kochlöffel einrühren. Solange rühren, bis sich eine weiße Schicht am Boden bildet.
  3. Den Teigklumpen in eine Schüssel umfüllen. eclairs30Nacheinander jedes gründlich Ei einzeln mit dem Mixer unterrühren (der Teig soll jetzt schön geschmeidig sein).eclairs31
  4. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Stangen (ca. 8-10 cm) auf ein Backblech spritzen.eclairs32
  5. Im vorgeheiztem Rohr bei 190°C ca. 30-35 Minuten lang backen, bis sie schön aufgegangen und goldbraun sind (während des Backens der Éclairs die Ofentür ja nicht aufmachen, da die Éclairs sonst vor lauter Schreck in sich zusammenfallen).
  6. Die Eclairs im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen. Nachdem der Ofen und die Éclairs schön abgekühlt sind, könnt ihr sie rausholen. Ihr werdet merken wie federleicht unsere Stangen sind, da sie innen einen großen Hohlraum besitzen der bereit ist gefüllt zu werden.

Für die Creme

  1. 300 ml Milch mit Zucker, Vanillemark und Vanillezucker aufkochen.
  2. Die restliche Milch (200 ml) mit dem Vanillepuddingpulver, den Eidottern und Rum verrühren. Diese Mischung dann in die leicht kochende Milch einrühren, bis eine dickliche Creme ensteht (2-3 Minuten – immer schön rühren). Vom Herd nehmen.
  3. Die eingeweichten Gelatineblätter in der noch heißen Creme auflösen.
  4. Creme mit Frischhaltefolie abdecken (direkt auf die Creme legen, damit sich keine Haut bildet) und auskühlen lassen.
  5. Die kalte Creme mit dem Mixer noch einmal aufmixen (sie soll schön glatt sein).
  6. Obers cremig steif schlagen und unterheben.eclairs35
  7. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer langen, dünnen und spitzen Tülle füllen.

So jetzt bringen wir die Creme in unsere Éclairs!

Wir nehmen unseren mit Creme gefüllten Spritzbeutel und stechen damit 2-3 mal in unsere Stangen (am besten auf der Oberseite oder seitlich). Leicht andrücken, damit schön viel Creme in die Éclairs reinläuft. Wenn die Creme an den Löchern rausguckt sind sie voll gefüllt.

Die Marillenmarmelde erwärmen und die Oberflächen der Éclairs damit bepinseln. Leicht antrocknen lassen.eclairs34

Für die Schokoglasur

  1. Obers mit Honig aufkochen und die gehackte Schokolade dazugeben.
  2. Schmelzen lassen und glatt rühren.
  3. Éclairs mit der Oberseite in die Schokoglasur tauchen und nach Belieben noch mit gehackten Nüssen bestreuen. Die Glasur im Kühlschrank fest werden lassen (ca. 1-2 Stunden).

eclairs5
Et voilà fertig sind unsere Éclairs!

Glaubt mir, mit etwas Übung gelingen euch diese köstlichen Stangen ganz leicht und ihr werdet sie immer und immer und immer wieder zaubern!

eclairs11 eclairs23

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

Zitronig, frisches, Löffelerlebnis! Lemon Curd – Joghurt – Creme

lemon2

Der Frühling kommt! ❤

Also ich bin schon mal in Frühlingsstimmung. Egal, ob das Wetter mitspielt oder nicht.  Gestern war es den ganzen Tag herrlich sonnig, da bekam ich schon richtig Frühlingsgefühle und man konnte den Frühling schon riechen. Da musste gleich schnell ein fruchtig, frisches Dessert gezaubert werden, das zu dieser super Stimmung passt.

Da mir vom Wochenende noch ein Gläschen Lemon Curd von meiner Tarte übrig geblieben ist, hab ich mir damit ein Dessert im Glas überlegt. Kleine Baisertupfen waren von meinem Backtag auch noch übrig, also wanderten diese gleich mit hinein ins Glas. Diese sorgen noch für einen schönen Crunch-Effekt. Ihr könnt auch jegliche andere Kekse (z.B. Shortbread) zerbröseln und mit hineinschichten.

lemon10

Dieses Dessert ist sehr schnell gemacht und wirklich super lecker. Da sind die Gläser ratz fatz ausgelöffelt. Das nächste Mal werde ich gleich die doppelte Menge machen. Vier Gläser waren da eindeutig zu wenig (aber ich hatte nur mehr ein Glas Lemon Curd). Das Lemon könnt ihr ruhig in doppelter oder dreifacher Menge machen und dann in einem Glas mit Deckel im Kühlschrank lagern.  Dieses Curd schmeckt auch toll als Brotaufstrich, ein Klecks im Frühstücksjoghurt oder auch als frische Kuchenfüllung.

Ich bin curdisiert! Das heißt ihr werdert noch so einige Curd-Rezepte von mir bekommen. Freut euch schon mal und ran ans Curd kochen!

lemon15

lemon6

Hier das Rezept: 

Zutaten (für vier Gläser – ich empfehle gleich die doppelte Menge):

Lemon Curd:

  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 60 g Staubzucker
  • 2 TL Maizena
  • 60 ml Zitronensaft
  • Abrieb 1/2  Bio-Zitrone
  • 40 g kalte Butter, in Stückchen

Joghurt-Creme:

  • 200 g Obers
  • 350-400 g griechisches Joghurt
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • Abrieb 1/2 Bio Zitrone
  • 2 EL Staubzucker

Außerdem: 

  • 2-3 Handvoll Baisers (Rezept) oder Shortbread-Kekse

Zubereitung:

Für das Lemon Curd das Ei mit den Dotter und Zucker hellschaumig schlagen. Zitronensaft, Schale und Maizena unterrühren. Die Masse in einen Topf geben und unter ständigen Rühren bei mittlerer Hitze dicklich einkochen lassen (ca.5 Minuten). Den Topf vom Herd nehmen und die kalten Butterstückchen unterrühren. Den Topf mit Frischhaltefolie abdecken und ganz abkühlen lassen.

Für die Creme Obers cremig steif schlagen. Joghurt, Vanille, Zitrone und Zucker unterrühren.

Die Baisers oder die Kekse grob zerbröseln.

So jetzt geht’s ans Einschichten!

Zuerst je 2 EL Creme am Boden der Gläser verteilen. Darauf eine Schicht Lemon Curd geben (da kann man ruhig etwas großzügiger sein). Dann die zerbröselten Baisers oder Kekse in die Gläser geben. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Gläser zum Rand gefüllt sind. Mit einem Klecks Lemon Curd und ein paar Baiserbrösel abschließen.

Die Creme bis zum Servieren kühl stellen.

lemon14

Viel Vergnügen beim Löffeln!

lemon5

lemon7

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

Ein süsser Valentinsgruss! Cremige Himbeer-Hand-Pies mit Herz

pies11

pies4

Die Liebe geht doch durch den Magen! ❤

pies9

Ich habe für meinen Liebsten süße Himbeer-Hand-Pies in verliebter Herzform gezaubert. Außen knuspriger Pieteig und im Inneren versteckt sich eine cremige Füllung aus Mascarpone und Himbeeren…. Ach da schmilzt doch jedes Liebesherz dahin!

Morgen ist ja Valentinstag und da sollte man seinen Schatz schon mit einer süßen Leckerei verwöhnen. Also falls ihr noch auf der Suche nach einer verliebten Köstlichkeit seid, lege ich euch diese Hand-Pies ans Herz. Sie sind wirklich schnell gemacht und schmecken einfach göttlich! Aber nicht nur zu Valentinstag ein Genuss… Diese Handpies sind ein herzallerliebstes Mitbringsel zu jeder Feier mit Freunden oder einfach eine süße Kleinigkeit für eure Kinder.

Hand Pies heißen die kleinen Törtchen, da man sie einfach mit Hand vernaschen kann. Zuerst eins, dann zwei… ach ein drittes geht schon noch. Glaubt mir, da greift euer Liebster gerne zu.

pies15

Lust auf eine verliebte Leckerei?

Hier das Rezept:

Zutaten: ( für ca. 10-12 Stück)

  • 200 g Weizenmehl (helles Dinkelmehl nehme ich auch gerne)
  • 1 EL Staubzucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • 100 g kalte Butterstückchen
  • 4-5 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • ca. 200 g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt, dann vollständig aufgetaut
  • 1 1/2 EL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • ca. 200 g Mascarpone (ich nehme gerne Mascarino)
  • 1 Ei, zum Bestreichen

Zubereitung:

Für den Pieteig das Mehl mit dem Zucker, Vanillemark und Salz vermischen. Dann die kalten Butterstückchen unter kneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Jetzt das kalte Wasser zugeben und ganz schnell zu einem Teig kneten (nicht zu lange kneten, nur gerade so, dass der Teig zusammenhält). Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und zu einer flachen Scheibe drücken. Den Teig für 30 Minuten kühl stellen.

Die frischen oder die aufgetauten Himbeeren mit Zucker, Zitronenabrieb und Zimt mischen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. 3 mm dick) und Kreise oder Herzen (ca. 24 Stück) ausstechen. Die Teigreste noch einmal zusammenkneten und erneut ausrollen. Die Hälfte davon auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit je 1 TL Mascarpone und ca. 2 TL der Himbeeren belegen. Die Ränder mit verquirltem Ei bestreichen.

Aus den restlichen Kreisen/Herzen kleine Herzchen ausstechen. Diese Kreise dann auf die mit Mascarpone und Himbeeren belegten unteren Hälften legen. Die Ränder zusammendrücken und mit einer Gabel festdrücken.

pies17

Die kleinen Pies mit  dem restlichen verquirlten Ei bestreichen. Bei 170°C ca. 20 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen und den Liebsten damit verwöhnen!

pies1

pies8

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

pies12

Habt einen liebevollen Valentinstag!