Ein gesundes Vergnügen! Kohlrabischnitzel mit hausgemachten Pommes

kohlrabi5

kohlrabi8

Es gibt Schnitzel mit Pommes – aber auf die gesunde Art und Weise. Ihr wisst ja, dass ich überhaupt kein Liebhaber von fettigem Essen bin und auf ein Schnitzel mit Pommes gerne verzichte….  Jedoch nicht auf unser geliebtes Kohlrabischnitzel! ❤

Dieses wirklich einfache und vor allem gsunde Gericht, hab ich in meiner Ausbildung als Ernährungspädagogin kennengelernt und seitdem zaubere ich diese Kohlrabileckerei fast jede Woche (oder auch jede zweite Woche) einmal für meinen Liebsten und mich! Wir sind verrückt nach der köstlichen Kombination mit den knusprigen Pommes aus dem Ofen. Dazu wird noch schnell ein cremiger Knoblauchdip angerührt und der Genuss ist perfekt.

kohlrabi2

Die Zubereitung geht ratz fatz! Der Kohlrabi wird zuerst einmal in Scheiben geschnitten und diese werden kurz vorgekocht. Dann bereiten wir eine Kruste aus geriebenen Karotte, Käse, Eier und Kräuter zu. Das wars auch schon. Die Kruste kommt auf die Kohlrabischeiben und ab in den Ofen damit, bis sie schön goldbraun gebacken sind. Die Pommes sind auch eine ultra einfache Geschichte (da kommen keine fertigen Stifte ins Haus!). Wir schneiden die Kartoffeln einfach in dünne Stifte, vermischen diese mit etwas Öl und Gewürzen. Knusprig im Ofen gebacken sind diese Pommes ein wahres Vergnügen!

Auch für Kinder sind diese Schnitzerl eine gute Alternative zu der fettigen Variante…. Ausprobieren, verlieben und immer wieder nachmachen! 🙂

kohlrabi10

Hier das Rezept: 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 großer Kohlrabi (oder zwei kleine Kohlrabi)
  • 4 Karotten
  • 2 Eier
  • 150 g Bergkäse
  • eine Handvoll Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Mehl

für die Pommes:

  • 4-5 große Kartoffeln
  • 3-4 EL Öl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • nach Belieben etwas fein gehackter Rosmarin

für den Dip:

  • 3-4 EL Sauerrahm
  • 1-2 EL Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • etwas frischen Schnittlauch, in Ringe geschnitten
  • etwas Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kohlrabischeiben in kochendem Salzwasser ca. 5-7 Minuten garen. Abseihen und gut trocken tupfen.

Die Kohlrabischeiben mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf einem Blech verteilen. Jede Scheibe leicht mit etwas Mehl bestäuben.

Für die Kruste die Karotten und den Käse reiben. Karottenraspel mit Käse, Eier, Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen.

Die Karottenmasse auf den Kolrabischeiben verteilen (die Ränder sollen auch bedeckt sein).

kohlrabi1

Die Kohlrabischnitzel bei 180°C ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Für die selbstgemachten Pommes:

Die Kartoffeln schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte auf einem Backblech (mit Backpapier belegt) verteilen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer ( Rosmarin) vermengen. Bei 190° ca. 35-40 Minuten knusprig und goldbraun backen. Nach Belieben noch etwas nachsalzen.

Für den Dip einfach alle Zutaten miteinander vermengen.

Die Kohrabischnitzel mit den Pommes und den Dip servieren. Wir essen am liebsten noch ein frischen grünen Salat dazu.

kohlrabi3

kohlrabi9

kohlrabi4

Bon appétit, meine Lieben!

Habt einen wunderbaren Tag!

Lena

 

 

Bezaubernd aufgerollt! Pikante Gemüsetarte wie eine Rose

tarte6

tarte5

So heute gibt’s mal wieder eine Tarte von mir (wurde aber auch wieder Zeit). Diesmal in einer pikanten, also salzigen Variante. Ich präsentiere euch meine Gemüsetarte, die am Ende aussieht wie eine Rose. Das Gemüse wird ganz einfach in dünne Streifen abgeschält und dann in die Tarte als Rose hineingestellt.  Ich finde sie jedenfalls zauberhaft schön. ❤ Eine tolle Art, Gemüse in eine Tarte zu packen. Was meint ihr?

Da würde sogar jedes Kind gerne zugreifen. Also ich hätte früher eine große Freude mit dieser blumigen Tarte gehabt.  Probiert es doch mal aus und verzaubert eure Kinder damit.

Als Gemüse eignen sich am besten Zucchini und Karotten. Ich habe auch violette Karotten verwendet, weil ich diese wirklich wunderschön finde und man damit noch eine weitere Farbe mit in die Tarte bringen kann.

Diese Tarte besteht aus einem salzigen Mürbteigboden, der zuerst einmal blind gebacken wird. Darauf kommt dann eine würzige Frischkäsecreme und darauf setzen wir dann unsere Gemüsestreifen. Ab in den Ofen…. Fertig gebacken wird die runde Geschichte noch schön mit Pesto bestrichen und mit einem leckeren Salat serviert. Miiiiam!

Ein blumiger Genuss!

tarte12

Hier das Rezept:

Zutaten: (für eine Tarte 20-24 cm)

Für den salzigen Mürbteig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 TL Salz, etwas Pfeffer
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL gehackte Kräuter, (Rosmarin, Thymian, Oregano)
  • 100 g Butter, kalt
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 200 g Frischkäse (14% Fettanteil), oder Ricotta
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 Ei
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL Pesto (selbstgemacht, siehe unten)
  • 1 EL gehackte Kräuter, (Rosmarin, Thymian, Oregano)
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zucchini
  • 4-5 Karotten (ich habe auch violette Karotten verwendet)

Für das Pesto:

  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 EL Mandeln, ganz
  • ein kleines Stück Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie wickeln und kurz kühl stellen.

Dann den Teig ca. 0,5 mm dick ausrollen und die Tarteform damit auslegen (entweder auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder ich mache das auch gerne auf einem Backpapier und stürze den Teig dann damit in die Tarteform).

Den Boden “blind backen” in den man den Teig mit Backpapier und trockenen Hülsenfrüchten, 10 Minuten bei 180°C (Heißluft) bäckt und dann 10 weitere Minuten ohne den Hülsenfrüchten.

tarte1

Für das Pesto alle Zutaten miteinander vermixen, bis ein schön cremiges Pesto entsteht.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Karotten schälen und dünne lange Streifen abschälen (mit den Sparschäler). Die Zucchini mit Schale ebenfalls in dünne lange Streifen abschälen.

Die Creme auf den gebackenem Boden verteilen. Die Gemüsestreifen zusammenrollen und in der Mitte der Tarte setzen. Und nach und nach die Tarte mit den Gemüsestreifen weiter befüllen-berollen (bis die Rose komplett ist).

tarte2

So jetzt haben wir fertig gerollt…

tarte3

Jetzt die Tarte mit etwas Olivenöl bepinseln und bei 180°C ca. 30-35 Minuten backen.

Die Tarte mit dem Pesto bestreichen und damit servieren.

tarte8

Ich reiche dazu am Liebsten einen frischen Salat mit Honig-Senf-Vinaigrette.

tarte7

tarte13

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤