Eine runde Sache! Kohlsprossen-Tarte mit Zwiebel-Confit

kohl6

kohl14

Heute gibt es wieder einmal eine Tarte. Diesmal nicht süß sondern salzig. Muss ja auch mal sein. Da es auf dem Markt noch so schöne Kohlsprossen gibt, mussten die einfach in mein Körbchen. Daheim angekommen, wollten sie dann gleich in etwas Gutes verwandelt werden.

Herausgekommen ist eine knusprige Tarte mit einem köstlichen Eierguss und dazu gab’s noch ein aromatisches Zwiebel-Confit (mit Wein eingekochte rote Zwiebeln).

Die kleinen runden Kohlsprossen sind ja nicht jedermanns Liebling, aber wenn man die gesunden Kügelchen gerne mag (so wie ich) dann ist diese Tarte wirklich ein Genuss.

Wenn’s mal schnell gehen soll, kann man auch einen fertigen Filoteig nehmen. Schmeckt auch wirklich köstlich und dann ist das Gericht im Nu gezaubert. Einfach Teig in die Form, Eierguss reingießen und mit den Kohlsprossen belegen. Während die Tarte im Ofen goldbraun bäckt, köchelt das Confit langsam am Herd dahin.

kohl13

Kohlsprossen-Liebe? Dann ran an den Herd!

Hier das Rezept:

Zutaten:  (für eine große Tarte)

Für den Teig:

  • 300 g Mehl (ich nehme gerne helles Dinkelmehl)
  • 1 TL Salz
  • 50  g Parmesan­­, gerieben
  • 150 g Butter, in Stückchen
  • 1 Ei
  • Evtl. 1 EL Milch

Für die Füllung:

  • 500 g Kohlsprossen
  • 3 Eier
  • 200 g Crème fraîche (oder Sauerrahm)
  • 50 g Käse, gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Bund Jungzwiebel
  • ½ Handvoll Mandeln, geschält
  • eine Handvoll Parmesan, frisch gerieben

Für das Zwiebel-Confit:

  • 400 g rote Zwiebeln
  • 1 EL brauner Rohrzucker
  • 150 ml Rotwein
  • 1 EL Balsamico
  • 70 g Datteln
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Frischer Thymian

Zubereitung:

Zuerst machen wir den Teig. Dafür einfach alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt kurz kühl stellen.

kohl1

Die Kohlsprossen gut putzen (evtl. die äußeren Blätter wegschneiden) und in kochendem Salzwasser blanchieren (ca. 3-4 Minuten). Herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen.  Den Jungzwiebel in Ringe schneiden.

Für den Guss die Eier mit Crème fraîche, Käse, Salz und Pfeffer verrühren.

Den Teig ausrollen und die Tarteform damit auslegen.

kohl2

Den Guss in die Form geben und darauf die Kohlsprossen, Jungzwiebel und Mandeln verteilen. Mit etwas Parmesan bestreuen.

kohl4

Die Tarte bei 180°C ca. 25 Minuten goldbraun backen.

kohl10

Für das Zwiebelconfit die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten (für ca. 10 Minuten).  Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen.  Mit 100 ml Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Die Datteln klein hacken und zugeben. Restlichen Wein und Balsamico dazugeben und wieder etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

kohl8

Die Tarte in Stücke schneiden und mit dem Confit servieren.

Ich serviere dazu noch gerne einen Salat.

kohl15

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

 

 

 

Etwas Pikantes muss her! Lachs-Quiche mit Lauch

lachstarte11

lachstarte3

Zwischen den ganzen süßen Leckereien, die es in der Adventszeit bei uns gibt dürfen natürlich pikante Gerichte nicht zu kurz kommen. Ich bin ja schon eine sehr Süße, aber irgendwann reicht es auch mir mit den ganzen Kekserl und Pralinen. So jetzt musste mal wieder etwas schön Pikantes her und so halbwegs gesund sollte es auch noch sein.

Heute habe ich eine köstliche Quiche mit gutem Lachsfilet, Lauch und Frühlingszwiebeln für euch. Ein tolles Essen für die ganze Familie.

Wir lieben ja Quiche und ich hab Euch auch hier schon die eine oder andere Quiche/pikante Tarte gezeigt. Ein köstlicher Klassiker: die Quiche Lorraine, eine grüne Spinat-Ricotta-Tarte, eine gerollte Gemüsetarte oder einfach mit Tomaten und Zucchini.  Ach diese pikanten „Kuchen“ sind immer wieder köstlichst. ❤ Liebt ihr sie auch so sehr?

Diese Lachs-Quiche eignet sich auch besonders gut, wenn ihr an den Festtagen (oder auch perfekt für den Silvesterabend) Besuch bekommt. Sie ist gut und einfach vorzubereiten und wenn man Lachs mag, wird man diese Quiche lieben. Dazu serviert man am besten noch einen schönen grünen Salat und all eure Gäste werden sehr glücklich sein .

lachstarte12

Ein knuspriger Mürbteigboden mit Parmesan und Thymian, darauf ein Lauchgemüse und das Lachsfilet. Dann wird alles schön mit einem würzigem Eier-Rahm-Guss bedeckt und goldbraun gebacken. So lecker, sag ich euch!

lachstarte1

Ran ans Quiche backen!

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Boden:

  • 200 g Mehl
  • 80 g Butter, in Stückchen
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Thymianzweig, abgezupft

Für die Füllung:

  • 1 Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 250 g Lachsfilet ohne Haut (Bio-Qualität), in Streifen geschnitten
  • 3 Eier
  • 120 g Crème fraîche
  • 200 g Sauerrahm
  • 1/2 Bio-Zitrone, Abrieb
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 Thymianzweig, abgezupft
  • zwei Frühlingszwiebeln
  • eine Handvoll Käse, gerieben (Bergkäse oder Parmesan)
  • etwas Butter zum Anbraten
  • Schnittlauch, zum Servieren

Zubereitung:

Für den Boden

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. In Frischhaltefolie verpacken, etwas platt drücken und im Kühlschrank 1 Stunde durchkühlen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine Tarteform damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Kühlschrank bis zur Weiterverarbeitung zwischenlagern.

Für die Füllung

Lauch in grobe Scheiben schneiden und mit Knoblauch in etwas Butter ca. 5 Minuten anschwitzen. Salzen und pfeffern.

Die Eier mit Créme fraîche, Sauerrahm, Käse, Thymian, Muskatnuss und Zitronenabrieb verquirlen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden. Die Lauch-Masse auf Boden verteilen.

lachstarte7

Darauf den Lachs geben und mit der Sauerrahm-Masse übergießen.

lachstarte6

Zum Schluss die Frühlingszwiebel dünn schneiden und auf der Quiche verteilen.

Bei 175°C ca. 30-40 Minuten backen bis die Quiche goldbraun und die Füllung nicht mehr flüssig ist. Die Tarte mit frischem Schnittlauch bestreut servieren.

lachstarte2

Ich serviere dazu noch einen schönen Vogerlsalat mit Kernöl.

lachstarte9

Bon appétit, meine Lieben!

So ich mach mich jetzt ans Christbaum schmücken und dann wird gemütlich Tee getrunken. Vielleicht wird auch noch der ein oder andere Weihnachtsfilm geschaut.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Vorweihnachtsabend!

Eure Lena ❤

 

Bezaubernd aufgerollt! Pikante Gemüsetarte wie eine Rose

tarte6

tarte5

So heute gibt’s mal wieder eine Tarte von mir (wurde aber auch wieder Zeit). Diesmal in einer pikanten, also salzigen Variante. Ich präsentiere euch meine Gemüsetarte, die am Ende aussieht wie eine Rose. Das Gemüse wird ganz einfach in dünne Streifen abgeschält und dann in die Tarte als Rose hineingestellt.  Ich finde sie jedenfalls zauberhaft schön. ❤ Eine tolle Art, Gemüse in eine Tarte zu packen. Was meint ihr?

Da würde sogar jedes Kind gerne zugreifen. Also ich hätte früher eine große Freude mit dieser blumigen Tarte gehabt.  Probiert es doch mal aus und verzaubert eure Kinder damit.

Als Gemüse eignen sich am besten Zucchini und Karotten. Ich habe auch violette Karotten verwendet, weil ich diese wirklich wunderschön finde und man damit noch eine weitere Farbe mit in die Tarte bringen kann.

Diese Tarte besteht aus einem salzigen Mürbteigboden, der zuerst einmal blind gebacken wird. Darauf kommt dann eine würzige Frischkäsecreme und darauf setzen wir dann unsere Gemüsestreifen. Ab in den Ofen…. Fertig gebacken wird die runde Geschichte noch schön mit Pesto bestrichen und mit einem leckeren Salat serviert. Miiiiam!

Ein blumiger Genuss!

tarte12

Hier das Rezept:

Zutaten: (für eine Tarte 20-24 cm)

Für den salzigen Mürbteig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 TL Salz, etwas Pfeffer
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL gehackte Kräuter, (Rosmarin, Thymian, Oregano)
  • 100 g Butter, kalt
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 200 g Frischkäse (14% Fettanteil), oder Ricotta
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 Ei
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL Pesto (selbstgemacht, siehe unten)
  • 1 EL gehackte Kräuter, (Rosmarin, Thymian, Oregano)
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zucchini
  • 4-5 Karotten (ich habe auch violette Karotten verwendet)

Für das Pesto:

  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 EL Mandeln, ganz
  • ein kleines Stück Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie wickeln und kurz kühl stellen.

Dann den Teig ca. 0,5 mm dick ausrollen und die Tarteform damit auslegen (entweder auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder ich mache das auch gerne auf einem Backpapier und stürze den Teig dann damit in die Tarteform).

Den Boden “blind backen” in den man den Teig mit Backpapier und trockenen Hülsenfrüchten, 10 Minuten bei 180°C (Heißluft) bäckt und dann 10 weitere Minuten ohne den Hülsenfrüchten.

tarte1

Für das Pesto alle Zutaten miteinander vermixen, bis ein schön cremiges Pesto entsteht.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Karotten schälen und dünne lange Streifen abschälen (mit den Sparschäler). Die Zucchini mit Schale ebenfalls in dünne lange Streifen abschälen.

Die Creme auf den gebackenem Boden verteilen. Die Gemüsestreifen zusammenrollen und in der Mitte der Tarte setzen. Und nach und nach die Tarte mit den Gemüsestreifen weiter befüllen-berollen (bis die Rose komplett ist).

tarte2

So jetzt haben wir fertig gerollt…

tarte3

Jetzt die Tarte mit etwas Olivenöl bepinseln und bei 180°C ca. 30-35 Minuten backen.

Die Tarte mit dem Pesto bestreichen und damit servieren.

tarte8

Ich reiche dazu am Liebsten einen frischen Salat mit Honig-Senf-Vinaigrette.

tarte7

tarte13

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesund und schnell gezaubert! Filoteigtorte mit Ricotta-Brokkoli-Füllung und Tomaten-Relish

filobrokkoli10

filobrokkoli4

Vegetarisch, gesund und schnell gezaubert! ❤

Bei diesem wirklich köstlichen Gericht kommen Brokkoli, Ricotta und Walnüsse zum Einsatz. Die Torte sieht doch recht eindrucksvoll aus, ist aber sehr leicht gemacht.

Die Filotteigblätter (die man ja schon fast überall gut kaufen kann) machen diese Torte so schön leicht und knusprig. Filoteig lässt sich ja in viele verschiedenen Rezepte anwenden. Ob als Strudel, Törtchen, Röllchen oder wie heute bei mir als Torte, mit Filoteig kann man sehr vielfältig backen und wenn man auf die Zubereitung achtet auch noch sehr gesund.

Eine Springform wird mit den Teigblätter ausgekleidet, dann füllen wir unsere Ricotta-Brokkoli-Füllung hinein und bedeckt wird alles nochmal mit den tollen Teigblättern. Und schon geht’s ab in den Ofen und das Essen steht schon bald auf dem Tisch.

Ich wage zu behaupten, dass diese gesunde Torte euch und eure Liebsten mit Sicherheit begeistern wird. Try it!

filobrokkoli7

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Brokkoli (ca. 500 g)
  • 250 g Ricotta
  • 250 g Frischkäse (14% Fettanteil)
  • 3 Eier
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 50 g Bergkäse, gerieben
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Handvoll Walnusskerne, grob gehackt
  • etwas Oregano, getrocknet
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Chiliflocken
  • Olivenöl
  • 1 Packung Filoteig (ca. 10 Blätter)

für das Tomaten-Relish:

  • 1 große Tomate
  • 1/4 Salatgurke
  • 2 EL Balsamicoessig, weiß
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Chiliflocken
  • etwas Zucker
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Handvoll frische Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Den Brokkoli in feine Stücke schneiden (die Stiele evtl. raspeln).  Den Ricotta mit Frischkäse und den Eiern verrühren. Den geriebenen Käse und den geh. Knoblauch untermengen. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Oregano, Zitronenabrieb abschmecken. Brokkoli und die Walnüsse untermischen.

Eine Springform (ca. 26cm) mit etwas Olivenöl bepinseln. 1 Filoteigblatt auf die Arbeitsfläche legen und dünn mit etwas Olivenöl bepinseln. Ein zweites Teigblatt leicht versetzt darauflegen. Mit den restlichen Teigblätter so fortfahren (3 Teibgblätter übrig lassen). Die Filotteigblätter jetzt als Ganzes in die Springform geben und am Rand festdrücken.

Die Ricottamasse in die Form füllen und glatt streichen.

filobrokkoli1

Die restlichen 3 Teigblätter wieder mit Olivenöl bepinseln, zusammenkleben und als Deckel auf die Füllung legen. Die überstehenden Ecken zu einem Rand formen. Das Ganze jetzt noch einmal mit etwas Olivenöl bepinseln und mit etwas Salz, Chili und Oregano bestreuen.

Die Torte bei 180°C ca. 45 Minuten lang goldbraun backen.

filobrokkoli3

Für das Relish die Tomate und die Gurke  in kleine Würfel schneiden. Mit Essig, Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Chili und etwas Zucker vermischen. Zum Schluss die Petersilie untermengen.

Die Torte etwas ruhen lassen und mit dem Relish servieren.

filobrokkoli12

Tipp! Eine leckere Variante wäre auch mit Spinat und Fetakäse.

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤