So eine tolle Knolle! Rote-Rüben-Suppe mit Kren und Pekannüssen

suppe4

Die roten Knollen sind nicht nur supergesund, sondern auch richtig lecker! ❤

Mit ihrer tiefroten Farbe bringt die Rote Rübe auch noch Leben in unsere Küche und  natürlich auf unsere Teller. Diese feine Wintersuppe wärmt unsere Seele und die Gemüter!

suppe2

Nehmt euch doch einfach mal ein paar Knollen mit nach Hause und zaubert ein paar köstliche Rezepte daraus. Wie wäre es mit einer Rote Rüben-Kartoffel-Tarte Tatin, einem Salat oder einem Schokokuchen mit den guten Knollen?

So aber heute gibt’s dieses herrliche Süppchen! Ganz schnell gemacht und noch schneller weggelöffelt!

suppe5

Rote Rüben stehen momentan ganz weit oben auf meinem Speiseplan. Ich liebe den Geschmack und die Vielseitigkeit dieser tollen Knollen. In diesem Rezept harmonieren sie perfekt mit Kartoffeln, Ingwer und dem leicht scharfen Kren.

suppe9

Also meine Lieben, ab in die Küche und zaubert euer eigenes, so schönes , farbiges Süppchen!

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 600 g rote Rüben
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 100 ml Weißwein
  • 800-900 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Obers
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Kren, frisch gerieben oder aus dem Glas
  • einen Spriter Zitronensaft
  • etwas Öl

zum Servieren:

  • 3-4 EL Sauerrahm (oder Crème fraîche)
  • 2 TL Kren, frisch gerieben oder aus dem Glas
  • eine Handvoll Pekannüsse, grob gehackt
  • eine Handvoll Schnittlauch, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Rote Rüben und Kartoffeln schälen und grob würfeln.
  2. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Rote Rüben und Kartoffeln zugeben und kurz mitbraten.
  3. Mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Mit Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Obers zugeben. Ist die Suppe noch etwas zu dick, einfach etwas mehr Brühe zugeben.
  5. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Kren und Zitronensaft abschmecken.
  6. Die Pekannüsse in einer Pfanne rösten.
  7. Saurrahm mit Kren, Salz und Pfeffer verrühren.
  8. Die Suppe mit dem Krenrahm, den Nüssen und Schnittlauch serviren.

suppe6

suppe3

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

 

 

 

Bunt und gesund! Pasta mit Rote-Rüben-Sauce und Parmesanplätzchen

roterübenpasta14

Rote Rüben sind bunt und machen gesund!

Voll mit guten Inhaltsstoffen wie Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure wirken sie blutreinigend, entsäuern den Organismus und regen den Stoffwechsel an. Gleichzeitig stärken die sekundären Pflanzenstoffe das Immunsystem, was ja jetzt dann im Herbst besonders wichtig ist.

Die roten Knollen sind aber nicht nur supergesund, sondern auch richtig lecker.

Mit ihrer tiefroten Farbe bringt die Rote Rübe auch noch Leben in eure Küche und auf eure Teller!

Nehmt Euch doch einfach mal eine mit nach Hause und probiert Sie in einem köstlichen Rezept aus.  Ich habe die guten Knollen heute in einer köstlichen Sauce verpackt und mit Pasta serviert. Ein schnelles, einfaches und schön aussehendes Gericht. Die Plätzchen geben dem Gericht noch extra Würze und sehen einfach nett aus..

roterübenpasta8

Hier das Rezept:

Zutaten:

für die Sauce:

  • 700 g Rote Rüben
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Thymianzweige
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g Obers
  • 1 Bio-Zitrone
  • Chiliflocken (nach Belieben)

für die Plätzchen:

  • ca. 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • Chiliflocken
  • etwas Thymian
  • 400 g Pasta nach Wahl (z.B. Penne, Fusilli, Bandnudeln…)
  • frische Kresse zum Servieren
  • ein paar geröstete und gehackte Mandeln (oder Haselnüsse)

Zubereitung:

Die roten Rüben schälen und in Würfel schneiden, Zwiebel auch in grobe Stücke schneiden, Knoblauchzehen halbieren und zerdrücken. Alles auf einem Blech verteilen und mit dem Olivenöl, Thymian, Salz und Pfeffer vermischen.

roterübenpasta1

Bei 200°C ca. 40 Minuten garen, bis die roten Rüben gar sind. Dann alles in ein hohes Gefäß geben und mit dem Obers zu einer Sauce pürieren (evtl. etwas Wasser zugeben).  Die Sauce mit Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und evtl. Chili abschmecken. Die Sauce in einen Topf geben und warm halten.

Für die Plätzchen den Parmesan als kleine Häufchen auf ein Backpapier geben und zu Kreisen formen. Mit Chili und Thymian bestreuen.

roterübenpasta2

Im Ofen bei 180°C ca. 5-8 Minuten backen, bis der Parmesan geschmolzen und leicht braun ist. Herausnehmen, abkühlen lassen und vom Backpapier lösen.

Die Pasta in Salzwasser al dente kochen (falls die Sauce zu dick ist, einfach etwas Kochwasser zu der Sauce geben, bis die Konsistenz passt).

Pasta abseihen, mit etwas Olivenöl und Salz mischen und auf Teller verteilen. Die Sauce über die Pasta geben und mit frischer Kresse  und gehackten Mandeln bestreuen. Die Parmesanplätzchen dazu servieren.

roterübenpasta15

Bon appétit!

Lena ❤

 

 

 

In Hülle und Fülle lecker! Rote Rüben Ravioli mit Haselnuss-Ziegenkäse-Füllung

ravioli5

ravioli9

Ravioli selbst zu machen ist wirklich nicht schwer. Ich habe schon sehr oft Ravioli gezaubert und sie sind immer super gelungen. Also keine Angst, traut euch einfach ran! Wichtig ist, dass ihr den Teig gut knetet und dann auch ruhen lässt. Für Ravioli braucht ihr keine Nudelmaschine (ich besitze und brauche auch keine), nur etwas Kraft beim Ausrollen ist erfordert.

Diesmal habe ich meinen Nudelteig mit etwas Rote Rüben Saft eingefärbt und ich finde es wirklich sehr schick! ❤ Gefüllt werden diese leckeren Nudeltaschen mit einer würzigen Haselnuss-Ziegenkäse-Füllung. Eine tolle und besonders köstliche Kombination (meine Familie war begeistert).

Dazu habe ich noch ein paar gebratene Pilze mit Lauch serviert und wir haben ein tolles, vegetarisches Gericht.

Falls ihr keinen Ziegenkäse mögt (mein Liebster mag ihn ja nicht), kann man stattdessen auch Gorgonzola, Schafskäse oder Parmesan nehmen. Oder auch einfach ganz weglassen und dafür etwas mehr Frischkäse oder Ricotta nehmen.

Also ran ans Ravioli zaubern, meine Lieben!

ravioli14

Hier das Rezept:

Zutaten für den Nudelteig:

  • 100 ml Rote Rüben Saft
  • ca. 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 3 Eidotter
  • 1 TL Salz

für die Füllung:

  • 150 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 EL Butter
  • 150 g Ziegenkäse
  • 1 Eidotter
  • 100 g Frischkäse (oder Ricotta)
  • 2 Thymianzweige
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Eiklar, verquirlt zum Bestreichen

für den Sud:

  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Rote Rüben Saft
  • 50 g Butter
  • 1 Thymianzweig
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

zum Servieren:

  • eine Handvoll Champignons (oder andere Pilze)
  • 1/4 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • ein paar gehackte Haselnusskerne
  • frische Kresse

Zubereitung:

Für den Teig den Rote Rüben Saft einkochen lassen, bis nur mehr 4-5 EL übrig sind (ca. 5 Minuten). Dann abkühlen lassen.

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben, eine Mulde hineindrücken, die Eier, Dotter und Salz hineingeben. Den eingekochten Saft dazugeben und alles zu einem glatten, elastischen Nudelteig verkneten (ca. 5 Minuten lang kneten). Bei Bedarf noch etwas Mehl zugeben.  Den Teig halbieren und in Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und mindestens eine Stunde kühl stellen (kann man auch über Nacht kühl stellen).

Für die Füllung die Butter zerlassen, aufschäumen lassen und die Haselnüsse darin anrösten, bis sie etwas braun werden. Thymianblättchen zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ziegenkäse fein würfeln, in eine Schüssel geben und mit den Nüssen (1 EL aufheben), Eidotter und dem Frischkäse verrühren. Noch einmal mit Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zur Verwendung kühl stellen.

Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn ausrollen (man sollte fast durchschauen können).  Jetzt mit einem runden Ausstechen oder einem Wasserglas runde Kreise ausstechen. Je einen TL der Füllung in die Mitte geben und den Rand mit etwas verquirlten Eiklar bestreichen.  So jetzt den zweiten Kreis daraufsetzen und die Ränder gut festdrücken. Eventuell mit einer Gabel noch eindrücken.

ravioli1

Auf einen bemehlten Teller legen. Den restlichen Teig so verarbeiten.

ravioli2

Den Lauch in Ringe schneiden, Champignons halbieren und mit dem Knoblauch in Olivenöl kurz braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Den Weißwein mit der Brühe in einer Pfanne etwas einkochen lassen. Die Butter und den Roten Rüben Saft zugeben. Den Sud würzen.

So jetzt einen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die Ravioli nacheinander einlegen und nur 1-2 Minuten darin ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann die Ravioli mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in den Sud geben. Die Ravioli in dem Sud nochmal 1-2 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Ravioli mit dem Sud, den gebraten Pilzen und ein paar gehackten und gemahlenen Haselnüssen anrichten. Mit frischer Kresse bestreuen.

ravioli7

Dazu habe ich auch noch einen grünen Bohnensalat serviert! Passt hervorragend dazu.

ravioli11

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Oh, là, là, glänzende Komposition! Kartoffel-Tarte-Tatin mit Rote Rüben und Äpfeln

kartoffeltatin10

kartoffeltatin12

Dieses Gericht ist doch farblich der Hit, oder? Rote Rüben vereinen sich mit Kartoffeln, Äpfeln und würzigem Käse. Leeeecker!

Wir waren wirklich begeistert von dieser etwas anderen Tarte Tatin. Die Gemüse-Apfel-Mischung kommt mit einem Salz-Kräuter-Karamell in die Pfanne und darüber geben wir einfach einen Blätterteig. Dann wird alles noch schön mit Käse bestreut und knusprig gebacken.

Dann auf einen Teller gestürzt – et voilà – wir haben unsere herzhafte uns so köstliche Tarte Tatin.

Rote Rüben stehen momentan (nach meinem Liebling – dem Kürbis) ganz weit oben auf meinem Speiseplan. Ich liebe den Geschmack und die Vielseitigkeit dieser tollen Knollen. In diesem Rezept harmonieren sie perfekt mit den Kartoffeln, Äpfeln und einem würzigen Käse.

Also meine Lieben ,ab in die Küche und zaubert eure eigene so schön farbige Tarte Tatin! ❤

kartoffeltatin8

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 rote Rübe (ca. 300 g)
  • 500-600 g kleine, neue Kartoffeln
  • 1 Apfel
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 100 g Bergkäse (oder Emmentaler)
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 40 g Butter
  • je 2 Rosmarin und Thymianzweige, gehackt
  • frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • Chiliflocken (nach Belieben)
  • 1 Pck. Blätterteig
  • 100 g Schafskäse
  • eine Handvoll Rucola

Zubereitung:

Die rote Rübe im kochenden Salzwasser ca. 45 Minuten gar kochen.  Dann abgießen, abschrecken, schälen und in Stücke schneiden (Achtung färbt sehr stark).

Die Kartoffel gut waschen und halbieren (je nach Größe vierteln). Den Apfel in Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Den Zucker mit dem Salz in einer Pfanne karamellisieren lassen. Die Butter, den restlichen Zitronensaft und etwas Abrieb und die gehackten Kräuter zugeben und unter Rühren zerlassen. Pfanne vom Herd nehmen.

Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten, die roten Rüben und Äpfeln darin verteilen. Alles nochmal gut mit Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas Chili würzen.

kartoffeltatin1

Die Hälfte vom Käse darüberreiben und mit dem Blätterteig bedecken. Die Ränder gut festdrücken. Den Blättereig mehrmals mit einer Gabel einstechen und den restlichen Käse darüberreiben.

So jetzt wird das Ganze bei 200°C ca. 30 Minuten lang gebacken, bis der Teig schön knusprig ist.

kartoffeltatin2

Die Tarte Tatin kurz ruhen lassen und dann auf einen großen Teller stürzen.

Mit zerbröseltem Schafskäse und Rucola bestreuen und servieren.

kartoffeltatin5

kartoffeltatin14

Bon appétit, meine Lieben!

Lena