Ein Muss für Schokoliebhaber! Chocolate-Orange-Bundt Cake

schoko16

schoko8

Ein saftiges Stück Kuchen zum gemütlichen Sonntagskaffee! ❤ Ach was gibt’s Schöners? Gestern war bei uns mal wieder Kuchenzeit! Dieser herrlich saftige und vor allem schoookoladige Kuchen ist ein neuer Liebling bei uns geworden.

Die Idee zu diesem Bundt Cake hab ich aus dem Buch von Roy Fares. Er hat einen Schoko-Espresso-Kuchen gezaubert. Ich habe das Rezept nach meinem Geschmack abgewandelt und frische Orangenschale untergemischt. Die Kombination von Schokolade und Orange ist einer meiner absoluten Favoriten in der Backstube. Vor kurzem gabs bei uns auch Schoko-Orangen-Cupcakes. Ich sag euch diese Creme war göttlich. Das Rezept muss ich euch unbedingt bald vorstellen.

Zurück zu diesem herrlichen Kuchen. Der Teig ist schnell und ohne Mixer angerührt. Echt praktisch! Dieser kommt dann in eine gut gefettete und bemehlte Kranzform. Dann geht’s auch schon ab in den Ofen damit. Eine kleine Weile gedulden, bis der Kuchen fertig gebacken ist. So und noch schnell eine Schokoglasur zaubern und über den Kuchen gießen. Wer möchte kann den Bundt Cake noch schön mit Nüssen und Orangenstückchen verzieren. Und schon ist dieses runde Stück Glück bereit vernascht zu werden. Eure Liebsten werden euch restlos dafür lieben und ihn bis auf den letzten Krümel vernaschen, das versprech ich euch!

schoko9

schoko17

Verwöhnt eure Liebsten mit diesem Kuchen!

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 230 g Butter
  • 60 g Kakao, ungesüßt
  • 150 ml Wasser
  • 250 g Sauerrahm
  • 230 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Bio-Orange, Abrieb
  • 1 EL Espresso-Pulver
  • 2 Eier
  • 240 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz

Für die Glasur:

  • 100 g Schokolade
  • 1 TL Kakao, ungesüßt
  • 70 g Butter
  • 1 TL Honig

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.

Die Butter zerlassen. Die zerlassene Butter in eine große Schüssel geben. Kakao, Espressopulver, Wasser, Sauerrahm, Zucker, Vanillezucker und Orangenabrieb mit dem Schneebesen unterrühren. Zuletzt die Eier untermengen. Dann die Mehlmischung nach und nach unterheben.

schoko2

Eine Kranzform/Napfkuchenform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl oder Kakaopulver ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen.

Den Kuchen bei 170°C ca. 45 Minuten lang backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen einige Minuten in der Form abkühlen lassen und dann auf einen Teller stürzen. Auskühlen lassen.

Für die Glasur alle Zutaten in einen Topf geben und bei geringer Hitze langsam schmelzen lassen. Glatt rühren.

Den Kuchen mit der Glasur beträufeln/überziehen.

schoko5

Nach Belieben mit gehackten Haselnüssen und Orangenstückchen verzieren.

schoko14

schoko12

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

 

Nutella Cupcakes und eine zuckersüsse Buchvorstellung!

nutella15

nutella20

Heute habe ich gleich zwei Leckerbissen für euch! Zu einem ein tolles Rezept für super saftige Nutella Cupcakes und eine kleine Buchvorstellung zu dem Backbuch von Roy Fares „United States of Cakes“.

nutella2+

Vielleicht kennt der ein oder andere dieses Buch schon… Ich hab es vor zwei Tagen vom Postboten erhalten und ich sags euch… Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind! Mit tollen Koch und Backbüchern kann man mir einfach immer eine Freude machen.

Das Buch enthält rund 50 süße Rezepte. Diese sind unterteilt in „Soft Cakes“, „Cookies and Sweets“, „Cakes, Pies und Cheesecakes“, „Cupcakes and Cake-Pops“ und „Sweet Breakfast“.

In dem Buch findet ihr die für uns typischen amerikanischen Klassiker wie Blueberry Muffins, Blondies,  Carrot Cake, Pumpkin-Pie, Key Lime Pie, Flag Cake, Chocolate Chip Cookies, Banana Bread, Strawberry Cheesecake, Apple Pancakes oder auch Red-Velvet-Cake und viiieles mehr.

Für Anfänger oder schon angehende Backprofis?

Ich meine, die Rezepte sind wirklich gut und ausführlich beschrieben, so dass sie auch von Anfängern ohne Probleme gezaubert werden können. Zu jedem Rezept findet ihr auch ein wirklich schönes Foto mit der jeweiligen süßen Köstlichkeit. Die Bilder in diesem Buch sind einfach toll gestaltet und machen sofort Lust zum Nachbacken! Ach ich könnte mir gleich wieder ein Rezept herauspicken!

Mein Fazit: Das Buch ist ein Must-Have für alle Liebhaber der amerikanischer Backwaren. Ich bin begeistert von diesem Buch! Die Gestaltung und die Qualität (tolles Cover, schönes mattes Papier) haben mich überzeugt. Nach dem Auspacken und erstem Überfliegen sind mir so einige Rezepte gleich in die Augen gesprungen (Nutella Cupcakes!, Carrot Cake, Salted Caramel Chocolate Tarte, Chocolate Espresso Bundt Cake…).

Zwei Kreationen habe ich dann gleich ausprobiert. Nicht nur mich, auch meine Familie haben sie vollkommen überzeugt.

Meine einzige Kritik wäre, dass ich die Zuckerangaben bei einigen Rezepten ziemlich hoch finde. Ich denke, die könnte man problemlos reduzieren. Aber das ist absolut kein Manko, denn an den Rezepten schraube ich ja sowieso immer etwas herum. Aber die Backideen, die uns Roy Fares hier präsentiert sind genial.

Jedes Rezept wird auch mit ein paar Sätzen eingeleitet, was ich auch immer sehr schön finde. . Ach ja, eines ist mir nach ein paar Mal durchblättern auch aufgefallen… Der Autor Roy Fares taucht für meinen Geschmack etwas zu oft in dem Buch auf. Zugegeben er schaut ja auch ganz gut aus, aber so oft muss man sich auch nicht präsentieren. Man könnte fast glauben, er ist ein amerikanischer Beachboy statt Konditor.  Aber ich sehe es ihm nach, da er uns ja so  tolle Rezepte liefert.

Wie ihr wisst, liebe ich ja Cupcakes! Im Buch findet ihr umwerfende Cupcake-Kreationen. Mein Liebster durfte dann zwischen Coconut-Cupcakes und Nutella-Cupcakes wählen….  Na klar, die Nutella Cupcakes sind es geworden! Zu gutem Recht!

nutella1

Diese Cupcakes wird es ab sofort bestimmt öfters bei uns geben. Sie sind sehr saftig und die Cremehaube mit Nutella ist einfach unwiderstehlich gut! Die Zubereitung ist wirklich einfach. Man braucht keinen Mixer nur zwei Schüsseln und etwas zum Umrühren. Der Teig ist ruck zuck angerührt und in die Förmchen gefüllt. Dann muss nur noch die Creme gezaubert werden. Dabei ist wichtig, dass die Butter wirklich schön weich ist (also eine Weile vor dem Backen aus dem Kühlschrank legen). Schoko, Nutella und noch etwas Zucker dazu und schon kann man die Creme nach Belieben schön auf die Cupcakes spritzen.

nutella11

Wenn ihr Schoko und Nutella mögt und auch so auf Cupcakes steht, dann werdet ihr diese süße Kreationen liiiieben!

nutella17

Hier das nur etwas abgewandelte Rezept:

Zutaten (für 10-12 Stück):

Teig:

  • 100 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 30 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Maisstärke
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 75 ml Vollmilch
  • 50 ml Pflanzenöl (ich habe Rapsöl genommen)
  • 50 ml warmer Kaffee

Für die Nutella-Cremehaube:

  • 150 g Schokolade
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 2-3 EL Staubzucker
  • 1/4 TL Salz
  • 150 g Nutella

 Zubereitung:

Für den Teig

Die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Stärke, Salz, Vanillezucker) in einer Schüssel vermischen.

Das Ei mit der Milch und dem Öl in einer zweiten Schüssel leicht verrühren. Die Mehlmischung mit einem Gummispachtel unterheben (nur ein paar mal rühren). Langsam den Kaffee zugießen und zu einem glatten Teig verrühren.

Die Muffinpapierförmchen zu 3/4 mit Teig füllen und bei 170°C ca. 18-20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Abkühlen lassen.

Für die Cremehaube

Die Schokolade hacken und schmelzen (über Wasserbad oder im Ofen bei 50°C). Nicht zu heiß werden lassen.  Die weiche! Butter mit dem Staubzucker und Salz in einer Schüssel schaumig rühren. Nutella und die geschmolzene Schokolade untermixen.

nutella4

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und schön auf die Cupcakes dressieren.

nutella12

nutella8

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

So ich hol mir jetzt gleich noch einen Cupcake zum Reinbeißen! Yummy

nutella18


Das Buch ist im Christian Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

United States of Cakes
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten
Christian Verlag GmbH
ISBN: 978-3862446742
Größe: 26,6 x 20 x 2 cm
Preis: 29,99 €

Life is short -– eat dessert first!

Backen Sie sich in die United States of Cakes! Ganz gleich ob Muffins, Cookies oder Brownies – hier finden Sie für alles ein passendes Rezept. Stimmungsvolle Fotos laden ein zum Träumen: Sommer, Sonne und Cupcakes in Palm Springs, Venice Beach oder Los Angeles. Amerikanisch Backen hat noch nie so viel Spaß gemacht! (Quelle: Christian Verlag)