Herrlich frisch! Avocado-Champignon-Salat mit pochiertem Ei

ei8

ei5

Ei, wie frisch! Da haben wir den Salat! ❤

Gesund und sooo lecker kommt dieses  frühlingsfrische Gericht auf unsere Teller. Die Zubereitung ist so einfach wie gut! Nur das Pochieren der Eier braucht ein wenig Übung. Aber für euch, denk ich mal kein Problem… Einfach ausprobieren, es klappt bestimmt!

Das pochierte Ei ist hier in allerbester Gesellschaft.  Madame Avocado und Monsieur Champignon lassen sich nicht lange bitten und hüpfen schön hübsch auf die Teller. Ach ja, Herr Spinat gesellt sich auch noch fix dazu. Damit das lustige Gemüse nicht lange im Trockenen liegt, zaubern wir ganz flott eine frische Zitronenvinaigrette und beträufeln es großzügig damit. Die Vinaigrette gibt unserem gesunden Gemüse einen wirklich tollen Geschmack.

ei3

Also unbedingt ausprobieren…. eure Liebsten werden begeistert sein und eure Gesundheit dankt es euch auch!

Meine Lieben, kommt zu Tisch… es ist angerichtet!

Mit diesem Salat kann man einen Frühlingsabend herrlich ausklingen lassen….

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4 Portionen)

  • 2-3 reife Avocados
  • 250 g braune Champignons
  • 4 Eier
  • ½ Bund Frühlingszwiebel, in feine Scheiben geschnitten

Für die Vinaigrette:

  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL Honig
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Chiliflocken
  • Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauch oder Kresse
  • Eine Handvoll frische Spinatblätter
  • Einen Spritzer Essig zum Pochieren
  • Mandelblättchen, leicht geröstet

Zubereitung:

Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.  Das Fruchtfleisch der Avocados in Spalten schneiden.

ei1

Champignons, Avocados, Spinatblätter und Frühlingszwiebel auf Tellern anrichten.

Für die Vinaigrette Zitronensaft, Honig, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Chili und Olivenöl gut verquirlen. Schnittlauch fein schneiden und unterrühren. Vinaigrette auf den Salat verteilen.

So jetzt geht’s ans Eier pochieren!

Reichlich Wasser in einem weiten Topf aufkochen. 1 Spritzer Essig dazugeben. Die Temperatur zurückschalten. Die Eier einzeln in Schüsseln aufschlagen, vorsichtig ins Wasser gleiten lassen und nacheinander ca. 3-4 Minuten sacht pochieren (dabei mit dem Kochlöffel das Eiklar um den Dotter ziehen).  Die Eier mit einem Schaumlöffel herausheben, abtropfen lassen und auf dem Salat anrichten.

Mit Pfeffer übermahlen und mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Nach Belieben mit ein paar gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

ei2

ei6

Dazu könnt ihr noch ein gutes Brot servieren (z.B. mein Dinkel-Vollkornbrot  oder mein Kartoffelbrot). Mit dem Brot dann die restliche Vinaigrette von den Tellern tunken…ach so gut!

ei7

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

 

Mein Liebling! Ziegenkäse-Beutelchen auf Spinatsalat mit Himbeervinaigrette

chevre11

chevre7

chevre12

Mon amour, mon amour! Ziegenkäse ❤

Heute gibt es salade chèvre chaud auf meine Art und Weise…

Für mich ist Ziegenkäse der Himmel auf Erden! Mein Liebster mag ihn mal wieder gar nicht (ja unsere Geschmäcker beim Essen unterscheiden sich ein bisschen). Für mich muss ein guter Ziegenkäse cremig und mild im Geschmack sein. Am besten schmeckt mir die zarte Rolle von President.

Immer wenn ich in Frankreich bin, esse ich meinen geliebten Salade chèvre chaud. Ich liebe die Kombination von frischem Salat, einer guten Vinaigrette, knusprigen Brot und warmen Ziegenkäse….ach da schmelze ich förmlich dahin.

Mit diesem Rezept hab ich mir mein persönliches Lieblingsstück Frankreich nach Hause geholt. Die fruchtige Himbeervinaigrette gibt dem Salat eine herrliche Frische und harmoniert perfekt zum warmen, cremigen Ziegenkäse. Meine lieben Eltern hab ich auch schon lange von dieser Kombination überzeugt, so dass dieser Salat sehr oft bei uns auf den Tisch kommt und uns immer wieder glücklich macht.

chevre8

Meist serviere ich es als leichtes Abendessen oder auch als Mittagessen für mich alleine einfach hervorragend!

Da wir gerade so viel frischen Spinat in unserem Garten haben, wird dieser bei jeder Gelegenheit lecker verarbeitet. Ich glaube, wir essen momentan fast jeden Tag Spinat (ob als Salat, Suppe, Pesto und und und). Ihr könnt aber auch jeglichen anderen Salat nehmen (Rucola oder Feldsalat…).

chevre6

Probiert es aus holt euch auch ein Stückchen Frankreich auf eure Teller!

Hier mein Rezept:

Zutaten: (für 4 Personen)

  • 4-6 Blätter Filoteig
  • etwas Olivenöl oder zerlassene Butter
  • 200 g Ziegenkäse (ich nehme immer die Rolle von President)
  • 5 TL Honig (ich nehme am liebsten einen Waldblütenhonig)
  • Pfeffer, grob gemahlen
  • eine Handvoll Pekannüsse (oder Walnüsse), grob gehackt
  • 2 Thymian und Rosmarinzweige, fein gehackt
  • 4 Handvoll frische Spinatblätter

Für die Vinaigrette:

  • Saft einer Zitrone
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 2 TL Honig
  • 3-4  EL Walnussöl
  • 100 g frische Himbeeren
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

8 Muffinförmchen  mit zerlassener Butter oder Olivenöl ausstreichen. Die Filoteigblätter jeweils in 4 Quadrate schneiden, je 2 Blätter versetzt in die Förmchen drücken. Den Ziegenkäse in 8 Scheiben schneiden, auf den Teig setzen. Mit je ½ TL Honig beträufeln, pfeffern, gehackte Pekannüsse,Thymian und Rosmarin darüberstreuen.

chevre2

chevre3

Teigblätter etwas zusammendrücken und mit etwas Butter (oder Olivenöl) bestreichen. Bei 170°C ca. 15-20 Minuten goldbraun und knusprig backen.

chevre5

Für die Vinaigrette Zitronensaft mit dem Honig, Senf, Salz, Pfeffer und Walnussöl gut verrühren. Frische Himbeeren unter die Vinaigrette mischen (Himbeeren dabei etwas zerdrücken). Nach Belieben 1-2 EL Wasser unterrühren.

chevre4

Die Spinatblätter mit der Himbeervinaigrette beträufeln und die warmen Beutelchen darauf servieren. Nach Belieben noch mit ein paar Nüssen bestreuen.

chevre15

chevre9

chevre14

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤

Vegetarisch vom Feinsten! Couscous-Laibchen mit Spinat-Cranberry-Salat

couscous4

couscous6

Heute habe ich wieder ein spannendes Rezept für ein schnelles und einfaches Mittagessen oder Abendessen.  Wir ernähren uns überwiegend vegetarisch und das vom Feinsten!  Es gibt ja immer mehr Menschen, die sich entweder ganz oder überwiegend vegetarisch ernähren. Das Angebot an guten vegetarischen Zutaten ist so vielfältig wie noch nie. Märkte bieten Frisches aus der Region, der eigene Garten wirft auch hin und wieder frisches Gemüse ab, und die Supermärkte führen auch ein breit gefächertes Sortiment.

Vegetarisch kochen kann also immer ein herrliches Geschmackserlebnis sein. Eine liebe Freundin hat mich auf die Idee gebracht, diese Couscous-Laibchen zu probieren. Da wurde ich natürlich gleich neugierig und schon waren die Laibchen auch bei mir in der Pfanne. Dazu habe ich noch einen schnellen Spinatsalat mit Cranberries gezaubert.

Kennt ihr das Fachgeschäft Vom Fass? Dort gibt es wundervolle Essig und Ölspezialitäten. Ich kaufe dort immer wieder gerne ein. Diese Woche habe ich dort eine neue Essig-Spezialität entdeckt. Einen Cranberry-Balsam-Essig! Er gibt Salate eine feinfruchtige Würze mit der typischen Säure der Cranberry. Wunderbar für viele Herbstsalate!

Cranberries – die Power-Beeren haben bei mir in der Saison einen Fixplatz in der Küche.  Wir lieben den Geschmack und super gesund sind sie auch noch. Ihre gesunde Kraft verdanken die Beeren vor allem einem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien. Diese bioaktiven Substanzen schützen den menschlichen Körper vor den unterschiedlichsten Krankheiten. Cranberries eignen sich sowohl zum Kochen als auch zum Backen sowie zum Verfeinern von herzhaften und süßen Gerichten. Ihr könnt bespielsweise gut ein paar Cranberries in euer Müsli geben oder die getrockneten Beeren einfach nebenher naschen. Auch in Soßen, Salaten, Desserts, Kuchen und anderen Süßspeisen geben die Cranberries eine gute Figur ab.

couscous1

Dieses Gericht kommt bei uns jetzt bestimmt öfters auf den Tisch, da es einfach köstlich schmeckt und schnell zubereitet ist.

Also falls ihr auch Lust bekommen habt…

Hier ist das Rezept:

Zutaten (für ca. 8 Laibchen):

  • 1 Tasse Couscous
  • 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe
  • 1/2 Bund Jungzwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • 50 g Bergkäse
  • 1 Ei
  • eine Handvoll gehackte Petersilie (oder TK)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Kurkuma, Chiliflocken
  • Semmelbrösel zum Wenden
  • Öl zum Braten

Für den Salat:

  • 2 Handvoll frischen Baby-Spinat (wir haben gerade so schönen in unserem Garten)
  • 2 EL Cranberry-Balsam-Essig
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Dijonsenf
  • 2 EL Olivenöl (Haselnussöl oder Traubekernöl passt auch super)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • eine Handvoll getrocknete Cranberries

Zubereitung:

Für die Laibchen den Couscous in eine große Schüssel geben. Die Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous gießen und 10 Minuten lang stehen lassen, bis der Couscous die ganze Brühe aufgenommen hat. Den Jungzwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig anbraten und zu dem Couscous geben. Karotte, Zucchini und Käse grob reiben und alles mit der Couscousmasse vermischen. Das Ei verquirlen und mit der Petersilie untermischen. Jetzt alles kräftig mit Salz, Pfeffer, etwas Kurkuma und nach Belieben Chili würzen.

couscous5

Aus der Masse ca. acht Laibchen formen und diese in Semmelbrösel wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Laibchen darin knusprig braten (ca. 5 Minuten pro Seite).

Spinat waschen, trocken tupfen und auf Teller verteilen. Für die Vinaigrette den Essig mit Honig und Senf glatt rühren. Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat mit der Vinaigrette beträufeln und mit ein paar Cranberries bestreuen.

Die Laibchen auf dem (oder neben) Salat servieren. Nach Belieben noch einen Sauerrahmdip dazu reichen (dafür einfach etwas Sauerrahm mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren).

couscous3

Bon appétit, meine Lieben!

Lena ❤