Frühlingsfrisch auf den Tisch! Zusammenfassung und die glücklichen Gewinner

Lena-Banner-600x260-Final

So ihr Lieben, mein frühlingsfrisches Blogevent ist nun beendet.
Ich bin sooo begeistert von der Anzahl und der Vielfalt der wundervollen Frühlings-Beiträge! Es sind unglaubliche 42 tolle frühlingshafte Rezepte zusammen gekommen! Ich danke euch recht herzlich für eure Teilnahme und eure tollen Rezepte .
Wie ihr gleich sehen werdet, es sind ganz großartige Rezepte mit Erdbeeren, Rhabarber und Spargel mit dabei…. alles was den Frühling so lecker macht, habt ihr auf die Teller gezaubert.
So nun kommt der Augenblick auf den ihr sicher schon alle wartet …. Die Zusammenfassung! Na? wollt ihr die Beiträge sehen? Hier sind sie:

Erdbeer Schoko Torte von Anna Stessl

Erdbeer Schoko Torte von Anna Stessl

Erdbeertorte von Katja Schraut

Erdbeertorte von Katja Schraut

Mediterraner Spargel von Kerstin Schraut

Mediterraner Spargel von Kerstin Schraut

Rote Rüben Risotto mit Feta von Sonja Unger

Rote Rüben Risotto mit Feta von Sonja Unger


Ach ich könnte mich da niiiemals entscheiden.. Wenn ich 42 Preise hätte würdet ihr alle einen von mir bekommen.

 So das Los hat entschieden und die Gewinner des frühlingsfrischen Events stehen fest.

Noch einmal ein ganz großes Dankeschön an alle Teilnehmer! Ich finde jeden einzelnen Beitrag fabelhaft und habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut. Danke auch dafür, dass ihr mein Bloggeburtstags-Event so schön gestaltet habt. Es war mir eine Riesenfreude! ❤

So und nun werden endlich die glücklichen Gewinner bekannt gegeben:
los
1. Preis: Kevin von law of baking du kannst dich über die wunderschöne Tortenplatte von Home of Cake freuen!
homeofcake2
2. Preis: das GreenGate Set von Villa Sieben geht an Anna Stessl 
greengate6
3. Preis: Renate von Gutes für Leib und Seele, du darfst dich bald von den frühlingsfrischen Rezepten in diesem Buch inspirieren lassen.
buch
4. Preis:  Maren von Malus Köstlichkeiten, dir wünsch ich viel Spaß beim Einkaufen bei Miss Etoile!
miss etoile 25 gutschein
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner ! Ihr werdet von mir benachrichtigt und die Preise werden sich die nächsten Tage auf die Reise zu euch begeben…
Eure Lena ❤

Die ganze Familie liebt ihn! Mein Pizzastrudel

pizzastrudel5

pizzastrudel6

Heute habe ich ein wirklich leckeres und einfaches Rezept für euch, das mich schon sehr lange begleitet. Ich habe diesen Strudel zum ersten Mal vor einigen Jahren in der Schule gebacken und gleich war mir klar, dass ich ihn noch sehr oft backen werde. Seitdem kommt er immer wieder auf unseren Tisch und begeistert die ganze Familie.

Die Hülle des Strudels ist ein selbstgemachter Topfenmürbteig. Sehr einfach, schnell und mega lecker! Das Gemüse kann man nach Belieben variieren…. Ich nehme immer das, was wir gerade so zu Hause haben… Meistens Tomaten und Paprika… (auch Zucchinischeiben machen sich sehr gut im Strudel). Den Schinken kann man natürlich auch weglassen, aber der macht den Strudel noch etwas würziger. Käse darf natürlich nicht fehlen! Dann wird alles schön fest aufgerollt und gebacken, bis der Strudel eine schöne goldbraune Farbe hat.

Ich glaube diesen Strudel werde ich mein ganzes Leben lang im Köpfchen haben und immer wieder einmal für meine Liebsten zaubern.

Also probiert ihn doch mal aus und vielleicht seid ihr dann auch so begeistert wie ich.

pizzastrudel9

Hier das Rezept für meinen Strudel:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl (ich nehme auch gerne Dinkelmehl)
  • 250 g Magertopfen
  • 200 g kalte Butter, in Stückchen
  • 1 TL Salz

für die Füllung:

  • 3 EL Tomatenmark
  • ca. 100-150 g Schinken (ein magerer Schinken – z.B. Burgunderschinken)
  • 3 Tomaten
  • je 1 rote, gelbe und grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Käse (Bergkäse, Emmentaler), frisch gerieben
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Oregano, getrocknet
  • Chiliflocken
  • 1 Ei, verquirlt +  1 EL Milch

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten vermengen und gut miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig etwas flach drücken und in Folie wickeln. Für mind. 45 Minuten kühl stellen.

Für die Füllung die Tomaten in feine Scheiben, die Paprika in feine Streifen schneiden. Zwiebel auch in feine Ringe schneiden.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 4-5 mm dick). Den Teig mit dem Tomatenmark bestreichen und mit den Schinkenblättern belegen. Darauf die Tomaten, Paprika und Zwiebel verteilen. Alles gut mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chili würzen. Mit dem Käse bestreuen.

pizzastrudel2

Die seitlichen Ränder über die Füllung einschlagen und mit dem Ei bestreichen. Alles zu einem Strudel aufrollen und vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech heben.

Den Strudel mit der Eimischung bestreichen und mit etwas Salz, Oregano und Chiliflocken bestreuen.

pizzastrudel3

Bei 180°C ca. 45 Minuten lang goldbraun backen.

Den Strudel in Stücke schneiden und mit einem frischen, grünen Salat servieren.

pizzastrudel7

Bon appétit!

Lena ❤


 

Noch ein kleiner Hinweis meine Lieben: Mit diesem Strudel nehmen ich bei dem Blogevent „Strudeln, wickeln“ von ilseblogt teil.

blogevent-q

 

 

 

 

Ein rosaroter Genusstraum! Creamy Ribisel-Kokos-Cupcakes

ribiselkokoscupcake8 ribiselkokoscupcake7

Diese kleinen fruchtigen Törtchen zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht (jedenfalls bei mir). Ein saftiger Cupcakeboden mit herrlichem Zitronen und Kokosgeschmack. Gekrönt von einer luftigen uns sooo cremigen Ribiselhaube! Ein rosaroter Genusstraum ❤

ribiselkokoscupcake5

Hier das Rezept dafür: (für ca. 12-14  große Cupcakes)

Zutaten: für den Teig:

  • 120 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • 3 Eier
  • 140 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Kokosflocken
  • 50 g weiße Schokolade, grob gehackt

für die Creme:

  • 400 g Ribisel
  • 150 g Zucker
  • 300 g Mascarino (oder Mascarpone)
  • 150 g Schlagobers
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 Bio-Zitrone

Zubereitung:

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Den Zitronensaft und Abrieb untermixen. Jetzt nach und nach die Eier zugeben und wieder schön cremig mixen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren (mit dem Schneebesen). Zum Schluss noch die Kokosflocken und die weißen Schokostücken zugeben und verrühren.

Jetzt die Masse in den Muffinförmchen verteilen. Bei 180° C ca. 15 Minuten lang backen (Stäbchenprobe machen).

Für die Creme die Ribiseln mit einer Gabel von den Stielen lösen und mit dem Zucker in einem Topf ca. 5-7 Minuten köcheln lassen. Die Ribisel durch ein Sieb streichen. Die Konsistenz soll jetzt leicht an Marmelade erinnern. Die Sauce vollständig abkühlen lassen.

Den Mascarino mit der Ribiselsauce (2 EL für Deko übrig lassen) vermixen. Den Vanillezucker und Zitronenabrieb zugeben. Den Schlagobers steif schlagen und unter die Creme rühren. Jetzt die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen.

Mit etwas Ribiselsauce und frischen Ribiseln dekorieren.

ribiselkokoscupcake9 ribiselkokoscupcake11

Bon appétit!

Lena

 

Noch ein kleiner, wichtiger Hinweis meine Lieben: Mit diesem Rezept nehme ich am “Presley, Pin Ups & Petticoats”-Blogevent von “cook’n’roll” teil, denn genauso stelle ich mir eine süße Köstlichkeit der 50er vor. Pastellrosa, zuckersüß, soooo creamy und einfach nur zum Reinbeißen! Oder was meint ihr? Blogevent_50s_resized500

Schleck dich happy! Greek-style Eis mit Honig und karamellisierten Walnüssen

eis3

eis4

Es ist Eiszeit! Wir lieben doch alle die süßen Sommersünden!

Ich habe mir heute mal wieder die Aufgabe gestellt ein leckeres Eis zu zaubern!  Und zwar… ein griechisches Joghurt Eis mit lecker schmecker karamellisierten Walnüssen und Honig!

In den letzten Tagen musste (bei meinem Lieblingseishändler) immer mindestens eine Kugel von dem leckeren griechischen Joghurt-Eis auf der Tüte sein. So, also dachte ich mir, das kann ich ja auch selbst machen!

Ich habe hier einfach mein Grundrezept für Vanilleeis etwas abgewandelt und schupp di wupp…. wir haben unser Greek-style Eisrezept!

So cremig, frisch, süß…. einfach  nur leeeecker! Gibt’s ab sofort nur mehr selbstgemacht!

eis1

Hier mein Rezept dazu:

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 350 ml Schlagobers
  • 500 g griechisches Joghurt (10% Fett)
  • Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Zucker zum Karamellisiren
  • 3-4 EL Honig

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker und Vanillemark cremig mixen (mit der Küchenmaschine – 5 Minuten).  Dann langsam den Schlagobers untermixen.  Den griechischen Joghurt und Zitronenabrieb zugeben und mit dem Schneebesen unterrühren, bis eine glatt Masse ensteht.  Jetzt kommt die Masse auch schon in unsere Eismaschine und wir lassen sie ca. 20-30 Minuten zu einem cremigen Eis gefrieren.

eis11

In der Zwischen karamellisieren wir die Nüsse. Dafür einfach den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und die Nüsse zugeben. Einmal durchrühren und auf einen Teller geben. Abkühlen lassen und die Nüsse in kleine Stückchen hacken.

eis12

Kurz bevor das Eis fertig ist die Nüsse ( ein bisschen übrig lassen) und 2 EL Honig zugeben, noch kurz mitgefrieren lassen (ca. 1 Minute).  Nun das Eis in einer großer Schüssel verteilen und mit dem restlichen Honig beträufeln und mit den übrigen Nüssen bestreuen.

eis13

Jetzt das Eis nur mehr für ca. 2 Stunden (oder länger) in den Tiefkühler und dann darf auch schon geschleckt werden!

eis6

eis10

 

Ich widme mein Eisrezept dem Blog-Event ICE CREAM BABY, NOW!!!   Ich freue mich sehr, bei diesem Event mitmachen zu dürfen und euch mein lecker-schmecker Eisrezept vorstellen zu können!

http://lifeisfullofgoodies.com/2014/06/22/ice-cream-baby-now/

1-blog-banner1-e1403426466845

eis8

Alles weggeputzt! Bon appétit meine Lieben!

Lena